Der Damenbart – ein nerviges Thema

Gepostet am: 19. Februar 2016

IMG_1674Ich bin von Natur aus mit gutem Haarwuchs gesegnet, leider nicht nur auf dem Kopf. Seit ich keine hormonellen Verhütungsmittel mehr nehme und eine 4 die Geburtstagstorte ziert, hab ich das Gefühl, der Haarwuchs hat sich vermehrt. Nicht nur an der Oberlippe, mittlerweile auch an Kinn und am Halsansatz treten vermehrt nervige dunkle stoppelige Haare auf.

Früher hatte ich eine Kollegin, die hat sich regelmäßig jeden Morgen, bevor sich das Büro gefüllt hat mit einem Spiegel und einer Pinzette in ein stilles Eck verzogen und ihren Damenbart „gepflegt“. Oh Nein, hab ich dann immer gedacht, wie peinlich, da wirst Du hoffentlich drumherum kommen.

Leider nicht….

Nein, es ist noch nicht so, das ich mich aller zwei Tage rasieren muß. Aber aller 2-3 Monate greife ich schon zur Enthaarungscreme, weil mich die Härchen einfach stören.

Da ich sehr empfindliche Haut habe, bin ich immer wieder am Testen, welche Enthaarungscreme ich vertrage.

Gestern nun hab ich mal wieder eine Enthaarungscreme ausprobiert, von Balea.

Leider muß ich sagen, das ich zwar die Haare wegbekommen hab, aber meine Haut sich heute noch taub anfühlt, gerötet ist und brennt. So richtig zufrieden bin ich nicht.

Damenbart Damenbart

Wer kennt das Thema noch? Wie sind Eure Erfahrungen? Würde mich über Kommentare freuen.

Alles Liebe

Kerstin

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort