Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte

Gepostet am: 27. Juli 2016

Letztes Wochenende hatten wir Kaffeegäste. Ich hab nach langer Zeit einmal wieder eine Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte gebacken. Die ist sehr lecker und geht schnell. Da ich knapp mit der Zeit war, habe ich mir einen Biskuit-Boden vom Bäcker geholt. Je nach Zeit könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr ihn selber backt oder kauft.

Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte

Ich habe die Torte mit Thermomix und der Kitchen-Aid gebacken. Ihr könnt die Torte auch mit jeder anderen Küchenmaschine zubereiten.

Zutaten:

Boden:

  • 100 Gramm Butter oder Margarine
  • 50 Gramm Zucker
  • 130 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Eier

Zubereitung:

  • Margarine und Zucker 1 Minute/Stufe 4 verrühren
  • 2 Eier dazu 30 Sekunden/Stufe4
  • mit Mehl und Backpulver nochmal 20 Sekunden/Stufe 4 verrühren
  • Teig in eine gefettete Springform geben und ca. 20 Minuten bei 170 Grad Umluft backen.Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte

Zutaten:

Ganache:

  • 100 Gramm dunkle Kuvertüre
  • 100 Gramm Schlagsahne

Zubereitung:

  • Kuvertüre 5 Sekunden/Stufe 10 zerkleinern
  • Sahne dazugeben und 5 Minuten/37 Grad/Stufe 2 schmelzen und gleich auf den ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen.

Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte1

Zutaten:

Erdbeeren und Creme:

  • 600 Gramm Erdbeeren
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • 250 Gramm Macarpone
  • 100 Gramm Schokoraspel
  • 250 Gramm Quark
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • etwas Kakao

Wochenenende-in-Bildern-24.7.16-6

Zubereitung:

  • Erdbeeren putzen, waschen, vierteln und auf dem Boden verteilen
  • Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker 30 Sekunden/Stufe 4 verrühren
  • Schlagsahne mit Mixer schlagen und Schokoraspel dazu
  • das ganze dann unter die Quark-Marcarpone-Masse heben und gleichmäßig auf den Erdbeeren verteilen
  • Kuchen 2 – 3 Stunden kalt stellen
  • kurz vor dem Verzehr mit Kakao bestäuben und Erdbeeren verzieren.

Erdbeer-Schoko-Splitter-Torte5

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

Alles Liebe

Kerstin

Noch mehr Rezepte gibt’s HIER und HIER geht’s zu unseren wöchentlichen Speiseplänen.

2 Kommentare

  • Stefanie 7. September 2016 auf 16:05

    Schaut lecker aus, habe ich gleich mal auf Pinterest gepinnt

    Antwort
    • Kerstin 7. September 2016 auf 18:22

      Hallo Stefanie, das freut mich. Die ist auch wirklich lecker und schnell gemacht. Liebe Grüße Kerstin

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort