Laterne für Kleinkinder basteln – DIY

Der Herbst ist da und es wird nicht lange dauern, da finden überall die Laternenläufe und Martins-Umzüge statt. Mit kleinen Kindern ist das ganze ist ja immer recht spannend. Meistens aber nur so  lange, bis die erste Laterne abfackelt oder in den Dreck fällt. Dann ist das Gebrüll oft groß und der Spaß verdorben. Für den Fall empfiehlt es sich, eine Ersatzlaterne dabei zu haben ODER gleich eine kleinkind-taugliche Laterne zu basteln.

Und genau da komm ich ins Spiel… Hier kommt mein DIY-Basteltipp für Euch:

Die KLEINKINDTAUGLICHE Laterne

Ihr benötigt:

  • eine leere Wasserflasche
  • Cuttermesser
  • Draht oder Laternenbügel
  • Locher, Lochzange oder Schere
  • Maskingtape/Washi Tape

kleinkindtaugliche-laterne

Mit dem Cuttermesser oder der Schere wird der obere Teil der Flasche abgeschnitten. Dann stanzt ihr mit der Lochzange für den Laternenbügel zwei gegenüberliegende Löcher aus.

laterne-kleinkind

Anschließend die Flasche ringsherum mit Maskingtape bekleben. Den Laternenbügel einfädeln. Ein Teelicht (am besten ein elektrisches) mit einem kleinen Bollen Knete am Flaschenboden festdrücken. Und das war es auch schon. Schnell, einfach und effektiv.

kleinkindlaterne

Das Kleinkind kann die leichte Laterne ohne Probleme und Gefahr für Leib und Leben selber tragen und durch Dreck und Pfützen schleifen, ohne das es Geschrei gibt.

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Alles Liebe

Kerstin

2 Kommentare

  • NeLuMum 29. September 2016 auf 10:02

    Echt süße Idee❤️
    Kann man bestimmt toll als Regenbogen Laterne machen – der Knaller bei meiner Tochter ??

    LG❤️

    Antwort
    • Kerstin 29. September 2016 auf 12:24

      Ja, auf jeden Fall und es geht schnell und nix brennt ;-)))Liebe Grüße Kerstin

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort