Spieglein, Spieglein an der Wand – Meine Beauty-Lieblinge…

Gepostet am: 17. November 2016

Ich bin keine Schminktante und brauch ewig, bevor ich dekorative Kosmetik für mich finde. Zum einen, weil ich eine empfindliche Haut habe und zum anderen, weil ich mich zwar schminke aber nicht gern geschminkt aussehe. Ich steh eher auf den natürlichen Look. 

Was ich auch nie so recht kapiert habe, wie Make-up und Puder richtig auftragen werden. Ich hatte grundsätzlich immer ein braunes Gesicht und einen weißen Hals und hab mich gefühlt, als hätte ich eine Maske auf. Jede 13-jährige kann das heutzutage besser.

Die letzten Jahre, als ich in Elternzeit zu Hause war, hatte ich kaum Zeit, mich mit dem ganzen Schmink-Chichi zu beschäftigen. Ich war froh, wenn ich ein sauberes Gesicht, geputzte Zähne und ein Shirt ohne Flecken anhatte. 

Aber die Zeiten ändern sich. Die Kinder werden größer und es macht mir wieder Spaß, mich „aufzuhübschen“.

Nachdem ich vor drei Jahren bei einer Farbberatung war (Blogpost folgt noch), habe ich meinen Schminkkoffer komplett ausgemistet. Das meiste Zeug flog in den Müll. Dann bin ich gezielt auf die Suche gegangen und hab mir nur noch Produkte zugelegt, deren Inhaltsstoffe ich vertrage und wo die Farben zu mir passen.

Heut öffne mal mein Schmink-Köfferchen und stell euch meine Beauty-Lieblinge vor. Vielleicht ist ja was dabei, das euch gefällt.

Was für drunter

In mein Gesicht kommen nur Produkte von Martina Gebhardt. Als Foundation nehme ich das Pulver von Everday Minerals im Farbton Rosy Beige C3. Zuerst sprüh ich mein Gesicht mit einem Hauch Thermalwasser ein, dann trage ich das Pulver mit einem dicken Pinsel auf. Hinterher sieht es aus, als hätte ich eine getönte Tagescreme genutzt und einen Hauch Puder darüber. Also kein tonnenschweres Spachtel-Make-up. 

beauty-lieblinge-make-up

Was zum Umrahmen

Meine Augen umrande ich mit Kajalstiften in Grau- oder Blautönten. Die Konturen verwische ich mit einem kleinen Pinsel, damit sie nicht wie Balken aussehen. Für die Augenbrauen hab ich den Brow Satin von Maybelline. Der ist wirklich klasse.

beauty-lieblinge-augenbraunstift

Was auf die Augen

Der Mascara und ich sind nicht wirklich Freunde. Wenn ich mal Wimperntusche (high impact mascara von Clinique) auftrage, vergesse ich das grundsätzlich. Ich reib mir die Augen und sehe aus wie ein Zombie (meistens ohne es zu merken). Eine Wimpernzange tut es auch. Lidschatten nutze im normalen Alltag ziemlich selten. Nur wenn ich ausgehe kommen meine beiden Lieblingspaletten von Lavera zum Einsatz.

beauty-lieblinge-lavera-lidschatten

Was für die Bäckchen

Mein Puderrouge ist von  Lavera und benecos. Wie man sehen kann, fast in den gleich Farbtönen.

beauty-lieblinge-lavera-benecos-rouge

Was für den Kussmund

Ich bewundere ja immer die Frauen mit dem knallroten Lippenstift. Immer wieder hab ich es versucht. Aber ganz ehrlich…es steht mir einfach nicht! Ich seh irgendwie „nuttig“ damit aus. Also nehme ich für die Lippen einfach Lippgloss von Manhatten, Burt’s Bees oder benecos. Damit fühl ich mich am wohlsten mit.

beauty-lieblinge-fuer-die-lippenSpieglein, Spieglein an der Wand…Jetzt hab ich euch mal meine Lieblinge vorgestellt. Was nutzt ihr denn für Produkte? Seid ihr eher der natürliche Typ oder mögt ihr kräftige Farben? 

Alles Liebe

Kerstin

2 Kommentare

  • Isabell 23. November 2016 auf 15:40

    Hallo Kerstin!
    Ich schminke mich zwar täglich, sehe das aber wie du: Ich mag nicht gerne geschminkt aussehen. Daher greife ich auch eher zu den unauffälligeren Farben. Lidschatten zum Beispiel benutze ich zwar, muss aber nicht immer sein. Ein wenig Grundierung, Puder, Wimperntusche und Lippenbalsam allerdings schon. Zumindest, wenn ich das Haus verlasse ;-).
    Liebe Grüße
    Isabell

    Antwort
    • Kerstin 24. November 2016 auf 14:09

      Hallo Isabell, ich finde dezent geschminkt viel schöner und natürlicher, als so viel Zeug im Gesicht. Ganz ohne bleib ich nur, wenn ich den ganzen Tag zu Haus bin…LG Kerstin

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort