„Magst Du das noch?“ Morgenroutine mit einem Dreijährigen

Posted: 5. Dezember 2016 by Kerstin

BRUDDELN:

Ich: „Ludwig, magst Du die Cornflakes noch?“

Ludwig: „Nein!“

Ich: „Du bist also satt und ich kann den Tisch abräumen?“

Ludwig: „JAHAAA!“

Ich räum den Tisch ab. Keine 10 Minuten später Gebrüll und Geheule…

Ludwig: „Wo isss mei Fühstück?!“

Ich: „Das hab ich weggeräumt. Ich hatte Dich gefragt und Du hast gesagt, Du bist satt?“

Ludwig: „NAAAHHHEEEEIIINNNN!!!“

Ich: „DOOOHHHOOOCCCHHH!!!“

Ludwig: „Du bist SCHULD, das ich Hungern tu, muähhhhh!“

So geht’s gerade jeden Morgen.

Kennt ihr, oder?

Alles Liebe

Kerstin

4 Comments

  • Silvia 6. Dezember 2016 at 15:03

    Mein Gott! Nur Namen austauschen und du bist bei uns Zuhause! Bei uns gab es einmal bittere Tränen als unser Großer die Reste seines Morgen-Ei’s im Mülleimer hat verschwinden sehen. Es ist halt doch überall das Selbe.

    Reply
    • Kerstin 6. Dezember 2016 at 20:40

      Hahaha, oh Mann, da bin ich ja beruhigt. Da kann man echt schon manchmal Nerven lassen….Lg Kerstin

      Reply
  • Martina 10. Dezember 2016 at 10:04

    Oder die Variante: „Ich mochte Erbsen noch nie!“ Mama: „Du hast aber letzte Woche die ganzen Erbsen weg gegessen, sodass Papa abends keine mehr hatte!“ „Nein, ich mochte Erbsen noch nie! Noch nicht mal, als ich bei Dir im Bauch war! …. einen schönen 3. Advent und liebe Grüße Martina (p.s. das StuttgartBild ist toll! Heimat!!)

    Reply
    • Kerstin 10. Dezember 2016 at 20:22

      Hahaha, ja, so ähnlich kenn ich das auch. Hey, stammst Du aus Stuttgart? LG aus dem Ländle und dir auch einen schönen 3. Advent

      Reply

Leave a Reply