Dinkel-Joghurt-Schinken-Brötchen

Gepostet am: 28. Januar 2017

Bei meinem Lieblingsbäcker hier in Stuttgart gibt es ganz kleine Brötchen zu kaufen, die Dinkelinos. Die gibt es mit mit Röstzwiebeln, Speck und pur. Und weil die uns so gut schmecken, hab ich mal versucht, die Brötchen nachzubacken.

Dinkelinos

Ich weiß nicht, was die Bäcker in ihren Teig kneten oder ob das an den Backmischungen liegt, die sie verwenden. Denn egal was ich backe, es schmeckt nie wie beim Bäcker. Aber das will ja nix heißen. Die Dinkel-Joghurt-Schinken-Brötchen sind auf jeden Falls hammergeil. Lasst ihr den Schinken weg, habt ihr saftige Frühstücksbrötchen. Und hier kommt das Rezept. Ich hab es wie immer im Thermomix gebacken, geht aber auch mit der Kitchenaid oder jeder anderen Küchenmaschine.

 

Dinkel-Joghurt-Schinken-Brötchen

 

Zutaten:

  • 250 Gramm Dinkelmehl
  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 50 Gramm Wasser
  • einen viertel Würfel Hefe oder ein Pck. Trockenhefe
  • 0,5 Teelöffel Salz
  • einen Schuss Olivenöl
  • 100 Gramm Schinkenspeckwürfel

Zubereitung:

Hefe im Wasser 2 Minuten/37 Grad/Stufe auflösen.

Alle weiteren Zutaten außer den Schinkenwürfeln dazugeben und 3 Minuten Teigknetstufe kneten.

Schinkenwürfel dazugeben und nochmal 2 Minuten kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

In eine Schüssel umfüllen und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

Aus dem Teig kleine Brötchen formen, mit ein bisschen Milch bepinseln und nochmals 15 gehen lassen.

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen.

Alles Liebe

Kerstin

HIER gibt es noch mehr Rezepte und HIER geht es zu unserem wöchentlichen Speiseplan.

P.S. Die Fotos sind diesmal nicht so der Brüller. Ich hab die Brötchen morgens um halb 6 gebacken und da mußte es schnell gehen.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort