Speiseplan-Wochenspeiseplan-kostenloser-Vordruck

Speiseplan – Vorlagen zum Ausdrucken und Laminieren

Egon: „Ich habe einen Plan.“

Benny: „ Mächtig, gewaltig, Egon!“

Kennt ihr den Satz von der Olsen-Bande noch? Alter DDR-Kassenhauer…???

 

Ich habe einen (Speise)Plan

 

Ja, mir gehts ähnlich wie Egon. Ich mache auch (ständig) einen Plan. Gut, vielleicht nicht ständig aber auf jeden Fall jeden Freitag. Denn spätestens dann erstelle ich unseren wöchentlichen Speiseplan. Nach diesem Plan schreibe ich den Einkaufszettel, den der Mann dann am Samstag abarbeitet. Akribisch und ohne davon abzuweichen kauft er nur, was auf dem Zettel steht.

Wochenplan Wocheneinkauf Speiseplan
Vor Jahren war ich jeden Tag aufs Neue genervt. Ganz oft wusste ich nicht, was ich schon wieder kochen sollte. Ich hab mich ins Auto gesetzt und bin in den Supermarkt gefahren. Dort bin meistens ziellos umhergeirrt und hab irgendwas (meistens das Falsche/ungesunde) in den Wagen geworfen. Zu Hause habe ich gemerkt, das ich schon wieder das gleiche gekauft hatte, was es letzte und vorletzte Woche gab. Irgendwann hab ich mir geschworen, das MUSS aufhören.

 

Was koche ich denn heute schon wieder?

 

Also fing ich an, einen Speiseplan zu erstellen. Ich weiß (meistens) wie meine Pläne für die nächste Woche aussehen. Wann Termine anstehen, wann ich Zeit zum Kochen hab oder wann es schnell gehen muss Danach plane ich. Wenn ich meinen Plan erstelle, achte ich darauf, dass für jeden etwas dabei ist. Klappt natürlich nicht immer. Mein Mann is(s)t recht unkompliziert. Bei den Jungs muss ich mir schon eher Gedanken machen, was auf den Tisch kommt.

Unser Speiseplan sieht so aus, dass ich jede Woche aus folgenden Dingen auswähle:

  • Pasta
  • Salate
  • Suppen
  • Eierspeisen
  • süße Gerichte
  • Kartoffelgerichte
  • Gerichte mit Reis
  • Pizza oder Quiche
  • Maultaschen/Schupfnudeln
  • ein oder zwei Fleischgerichte
  • Gemüseaufläufe oder -pfannen

 

Je nach Appetit oder Zeit kann ich dann hin und her variieren. Alle Zutaten hab ich im Haus. Ich muss mir keinen Stress machen. Oder noch einmal in den Supermarkt fahren, um fix etwas besorgen zu müssen.

Bis jetzt bin ich mit dieser Planung ganz gut gefahren. Sie spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Der Mann kauft am Samstag ein. Brot/frisches Obst und Gemüse kaufe ich dann in der Woche noch einmal nach Bedarf ein.

Geld sparen

 

Speiseplan-Essensplan-zum-Ausdrucken

Wo wir gerade beim Planen und Sparen sind, kam mir noch eine Idee. Inspiriert bei Patricia von Moms-Blog und Rebekka von Elfenkindberlin, hab ich einen Versuch gestartet und selbst ein paar Vorlagen für meinen Speiseplan erstellt. Mit meinem alten Laminiergerät vom Aldi (gibt’s auch bei Amazon, z. B. dieses hier*), das bestimmt schon zehn Jahre alt ist, habe ich die Vorlagen einlaminiert.

 

Meine Gerichte trage ich mit abwaschbaren Folienstiften ein (ich habe die hier*). So kann ich die Vorlage jede Woche neu beschriften und muss nicht jedes Mal einen neuen Plan ausdrucken. Auf einer meiner Vorlage habe ich mir noch extra ein Feld für Backideen gelassen. Ich bin kein Profi, was das Erstellen von Vorlagen angeht. Aber für einen Anfänger find ich das Ergebnis ganz zufriedenstellend….stolzaufdieschulterklopf… Oder? Was meint ihr?

 

Speiseplan zum Ausdrucken 

Zum Ausdrucken der Vorlage auf das Bild klicken.

 

 

 

 

Und wenn ihr jetzt noch Inspiration braucht:

HIER geht’s zu den Speiseplänen der vergangenen Wochen und HIER gibt’s noch mehr Rezepte.

Alles Liebe

Kerstin

 

 

15 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort