Quarkkuchen Kaesekuchen ohne Boden

Käsekuchen mit Grieß – Happy Birthday to me …

Was passt besser zu einem Geburtstag, als ein leckerer Kuchen. Und da heut ist mein 46. Geburtstag ist, zeige ich euch mal einen meiner Lieblingskuchen.

 

Käsekuchen mit Grieß

 

Käsekuchen Quarkkuchen ohne Boden mit Grieß

 

Mit 46 geht es ja rasant auf die 50 zu. Aber mal ganz ehrlich, ich hab mich mental nie besser gefühlt als heute. Mir geht es (bis auf die kleinen, nicht erwähnenswerten Zipperlein) super. Ich fühl mich wie ein Fels in der Brandung, angekommen und voll Power. Das liegt nicht zuletzt an diesem Blog hier, meinem 4. Baby.

 

Der Blog – mein 4. Baby

 

Durch ihn habe ich viel gelernt. Er schenkt mir so vieles, was ich nie im Leben erwartet hätte. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, viele Kontakte und Freundschaften geknüpft. Ich habe mich weitergebildet und bin in vielen Dingen mutiger geworden. Und ich habe MICH und meine Arbeit wieder schätzen gelernt. ACH, ich könnte heut die ganze Welt umarmen und euch alle mit.

Aber jetzt genug mit Sentimentalitäten! Hier kommt das Rezept für den Käsekuchen. Dieses mal durfte die Kitchenaid ran. Ich habe ihn auch schon mit dem Thermomix gerührt.

 

Käsekuchen mit Grieß

 

Zutaten:

  • 220 Gramm Zucker (Xucker)
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 kg Quark
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 5 Esslöffel (Dinkel)-Grieß
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Zitronenabrieb
  • Saft einer Zitrone

 

Zubereitung:

Zucker, Butter und Eier mit dem Vanillezucker schaumig schlagen.

Den Quark, das Puddingpulver und den Grieß unterrühren.

Den Saft der Zitrone und den Zitronenabrieb hinzufügen.

Zum Schluß noch das Backpulver dazumischen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

 

In eine gefettete Springform einfüllen. Ich hab meine Vemmina Blumen-Backform genommen.

Und bei 160ºC Umluft 50-60 Minuten backen. Am besten ihr schaut immer mal wieder rein. Bei mir wird der Kuchen immer recht dunkel. Das liegt bestimmt am Backofen.

Viel Spaß beim Nachbacken. Ich köpfe jetzt einen Piccolo , lass es mir gut gehen und trällere ein bisschen:

 

Mit 46 Jahren, da fängt das Leben an,
Mit 46 Jahren, da hat man Spaß daran,
Mit 46 Jahren, da kommt man erst in Schuss,
Mit 46 Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss.

 

Bloggerin Blog tagaustagein Stuttgarter Blog #ü40

 

Alles Liebe

Kerstin

 

Sucht ihr noch mehr Anregung:

Dann geht’s HIER zu den Speiseplänen der vergangenen Wochen und HIER gibt es noch mehr Rezepte.

Und HIER gibt es die Vorlage für meinen Speiseplan zum Ausdrucken und Laminieren.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.