Saechsische Kartoffelsuppe-3

Sächsische Kartoffelsuppe – lecker und schnell gekocht

Heut hab ich mal wieder ein schnelles, leckeres Suppenrezept für euch. Suppe, hab ich ja schon ganz oft geschrieben, geht bei uns immer. Meine Jungs lieben Suppen und essen sie am liebsten mit einem Stück Brot, das sie dann in die Suppe „ditschen“. Ha das ist Sächsisch und heißt so viel wie tunken oder eintauchen. Bin ja schließlich gebürtiger Sachse und da wes man schließlich, was ditschen heest. ?

 

Sächsische Kartoffelsuppe

 

 

Suppe Kartoffelsuppe Kartoffelsuppe mir Würstchen

 

Zutaten:

 

  • eine Zwiebel
  • 50 Gramm Öl
  • 100 Gramm Sellerieknolle 
  • 100 Gramm Lauch in Scheiben
  • 350 Gramm Karotten in Stücken
  • 700 Gramm Kartoffeln in kleinen Stücken
  • 700 Gramm Wasser
  • einen Esslöffel getrockneten Majoran
  • zwei Teelöffel Gemüsebrühe
  • eine Prise Muskat
  • zwei Prisen Pfeffer
  • zwei Teelöffel Kräutersalz
  • 100 Gramm Schinkenwürfel
  • 8 Wiener Würstel
  • gehackte Petersilie

 

Zubereitung:

 

Weil Suppen im Thermomix immer am schnellsten gehen, durfte er heut mal wieder ran.

Die Zwiebeln vierteln, 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Mit dem Öl 3 Minuten/Varoma/Stufe 3 andünsten.

Dann Sellerie, Lauch und Karotten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit Spatel nach unten schieben und 5 Minuten/100ºC/Stufe 1 andünsten.

Anschließend Kartoffeln, Wasser, Gemüsebrühe, Majoran, Muskat, Pfeffer und Kräutersalz hinzufügen und 20 Minuten/100ºC/Stufe 1 kochen. Ab und zu mit dem Spatel umrühren.

 

Kartoffelsuppe Thermomix Würstchen

 

In der Zwischenzeit die Würstel in Scheiben schneiden und zusammen mit den Speckwürfeln anbraten.

Wer mag, kann die Suppe noch 4 oder 5 Sekunden/Stufe 6 pürieren.

Die Suppe auf Tellern anrichten oder in eine Suppenterrine umfüllen. Mit Petersilie garnieren und die gebratenen Würstel/Schinkenwürfel als Topping oben drauf geben.

Am besten schmeckt die Suppe, wie die meisten Eintöpfe,  am nächsten Tag.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und schreibt mir mal, wie es euch geschmeckt hat. Ich hoffe, ich hab jetzt nicht so viele Fehler gemacht. Mir fallen nämlich gleich die Augen zu.

 

Alles Liebe

Kerstin

 

Sucht ihr noch mehr Anregung:

Dann geht’s HIER zu den Speiseplänen der vergangenen Wochen und HIER gibt es noch mehr Rezepte. Und HIER gibt es die Vorlage für meinen Speiseplan zum Ausdrucken und Laminieren.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort