Mediterranes Grillbrot – fluffig und schnell gemacht

Gepostet am: 27. Mai 2017

So viele Wochen haben wir in unserer „Höhle“ darauf gewartet, dass die Sonne scheint. Endlich ist es soweit. „Mann“ rennt aus der Höhle und schiebt den Grill auf die Terrasse. „Frau“ denkt sich „Gottseidank“, jetzt brauch ich sonntags nicht mehr in der Küche stehen und kochen, wenn wir grillen.

Mann ruft: „Ich habe Feuer gemacht“ und „Frau, bring das Fleisch her, Salat und Brot“. Frau rennt und sammelt alles ein. Plötzlich, kurze Schrecksekunde, Brot ist alle. Mist!

 

outdoorchef gasgrill

 

Schnell Dr. Google nach einem Rezept gefragt. Schon wieder Mist! Hab nicht alle Zutaten parat. Also muss ich improvisieren. Entstanden ist ein simples, super leckeres Brot, was ihr ohne Schwierigkeiten im Vorbeigehen backen könnt. 

 

Mediterranes Grillbrot 

 

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 0,5 Würfel Hefe
  • 160 Gramm Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Salz

 

Für die Mischung:

  • 0,5 rote Paprika
  • 0,5 gelbe Paprika
  • Nadeln von einem Zweig frischen Rosmarin
  • Blättchen von einem Zweig frischen Oregano
  • 1 Esslöffel getrockneten Thymian

 

Brot zum Grillen Grillbrot mediterran

 

Zubereitung:

Hefeteig:

Hefe zerbröseln und mit Zucker und Wasser in den Mixtopf geben. Die Zutaten 2 Minuten/37 Grad/Stufe 2 erwärmen.

Das Mehl, Salz und Olivenöl dazugeben und 2 Minuten in der Teigknetstufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Mischung:

Paprika und Kräuter in den Mixtopf geben und 15 Sekunden/Stufe 4 zerkleinern.

Bei der Paprika-Kräuter-Mischung setzt sich etwas Flüssigkeit ab, die gießt ihr ab. Dann die Zutaten-Mischung mit dem Hefeteig verkneten. ACHTUNG! Der Teig ist etwas nass und klantschig beim Kneten. Ich habe einfach noch etwas Mehl dazugegeben. 

Anschließend den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Kastenform geben und bei 180 Grad 45 – 50 Minuten backen.

 

Ich sag euch, mit diesem Rezept könnt ihr euch auf die Brust trommeln und rufen:

 

Ich hab ein geiles Brot gebacken…

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Bauchvollschlagen. 😉

Alles Liebe

Kerstin

 

Sucht ihr noch mehr Inspiration?

Dann geht’s HIER  zu den Speiseplänen der vergangenen Wochen und HIER gibt’s noch mehr Rezepte. Und HIER gibt es die Vorlage für meinen Speiseplan zum Ausdrucken und Laminieren.

3 Kommentare

  • Julia 27. Mai 2017 auf 21:31

    Paprika mag ich eigentlich so gar nicht, aber in dieser Kombination im Brot kann ich es mir schon wieder sehr gut vorstellen. Bei Gelegenheit werde ich es mal gerne probieren und dir dann berichten! LG aus Köln, Julia

    Antwort
  • Sandra Wiedemann 31. Mai 2017 auf 19:11

    Hallo Kerstin, das schaut ja richtig lecker aus! Wird auf jeden Fall ausprobiert, sobald mein Thermomix aus der Reparatur ist. Liebe Grüße

    Antwort
    • Kerstin 31. Mai 2017 auf 22:59

      Ist der immer noch nicht zurück? Du Arme…

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort