Eierlikör Gugelhupf mit Kirschen – Thermomix Rezept mit Video

Ein Eierlikör Gugelhupf stand schon lange auf meiner Rezept-Wunschliste. Als ich vor ein paar Wochen beim Aldi ein paar Besorgungen machte, war eine tolle Gugelhupf-Form im Angebot. An der konnte ich einfach nicht vorbei. Schwupps landete sie im Einkaufswagen. Ich hab ja noch nicht genügend Backformen.;-) Aber egal, auf eine mehr oder weniger kam es jetzt auch nicht mehr an. Diese Form war aber auch etwas Besonderes und optimal, um ein Eierlikör Gugelhupf Rezept auszuprobieren.

Saftiger Eierlikör Gugelhupf mit Kirschen

Eierlikör Gugelhupf mit Kirschen

Ich liebe ja Eierlikör und Eierlikörkuchen. Das erinnert mich immer an meine Oma, bei der es ab und zu mal ein Gläschen Eierlikör gab. Wir Kinder haben manchmal die Reste aus dem Glas geschleckt. OMG, das darfst du heut keinem mehr erzählen, dann geht gleich der Shitstorm los. Früher hat das keinen geschert. Auf jeden Fall hab ich den saftigen Eierlikörkuchen zum ersten Mal als Geburtstagsgeschenk für unseren Nachbarn gebacken. Der war total begeistert. Ich hab den Kuchen dann für uns gleich nochmal gebacken, allerdings in einer Mini-Gugelhupf-Form mit der Hälfte der Zutaten. Aber jetzt zum Rezept. Bei mir kam der Thermomix zum Einsatz. Es tut aber auch jedes andere Rührgerät.

Eierlikör Gugelhupf Zutaten:

  • 2 Gläser Kirschen/Schattenmorellen
  • 400 Gramm Mehl + extra noch 50 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Butter oder Alsan
  • 180 Gramm Zucker oder Xucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 100 Gramm Stärkemehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Eierlikör (oder ein büschen mehr ;-))

Eierlikör Gugelhupf mit Kirschen

Zubereitung saftiger Eierlikör Gugelhupf:

  1. Zuerst die Kirschen gut abtropfen lassen und in 50 Gramm Mehl wenden. Das dient wohl dazu, dass sie im Teig nicht so schnell sinken. Dann Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker 30 Sekunden/Stufe 4 mischen.
  2. Die Eier dazugeben und nochmals 30 Sekunde/Stufe 4 verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Stärkemehl mischen und zusammen mit dem Eierlikör in den Mixtopf geben. Das ganze nochmals 1 Minute/Stufe 6 verrühren.
  3. Anschließend mit einem Holzlöffel die Kirschen unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete Gugelhupf-Form füllen und in den mit 160ºC Umluft vorgeheizten Backofen stellen. Nach zehn Minuten den Kuchen mit einem Messer rundherum einschneiden. Backzeit insgesamt: 60-70 Minuten.
  4. Nach Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig noch klebrig ist. Notfalls die Backzeit noch verlängern. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Backform abkühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen. Nach Belieben dekorieren und dann einfach nur genießen.

Eierlikör-Gugelhupf mit Kirschen backen Gugelhupfform Thermomix

Saftiger Eierlikör Gugelhupf mit Kirschen


Zutaten

  • 2 Gläser Kirschen/Schattenmorellen
  • 400 Gramm Mehl + extra noch 50 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Butter oder Alsan
  • 180 Gramm Zucker oder Xucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 100 Gramm Stärkemehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Eierlikör oder ein büschen mehr 😉

Anleitungen

  1. Zuerst die Kirschen gut abtropfen lassen und in 50 Gramm Mehl wenden. Das dient wohl dazu, dass sie im Teig nicht so schnell sinken. Dann Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker 30 Sekunden/Stufe 4 mischen.

  2. Die Eier dazugeben und nochmals 30 Sekunde/Stufe 4 verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Stärkemehl mischen und zusammen mit dem Eierlikör in den Mixtopf geben. Das ganze nochmals 1 Minute/Stufe 6 verrühren.

  3. Anschließend mit einem Holzlöffel die Kirschen unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und in den mit 160ºC Umluft vorgeheizten Backofen stellen. Nach zehn Minuten den Kuchen mit einem Messer rundherum einschneiden. Backzeit insgesamt: 60-70 Minuten.

  4. Nach Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig noch klebrig ist. Notfalls die Backzeit noch verlängern. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Backform abkühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen. Nach Belieben dekorieren und dann einfach nur genießen.

Hier gibt es das ganze noch als kleines Video:

Hier gibt es noch mehr Rezepte und die Vorlage zu meinem Speiseplan, die ihr euch kostenlos ausdrucken und laminieren könnt. Interessieren euch auch meine Menüpläne?

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.