Schmetterling-Mamamulle-Spenden

Vom Tod, dem Schmetterling und Unterstützung für Mamamulle

Vor ein paar Jahren saß ich an einem Sonntag im August im Garten. Plötzlich kam ein Schmetterling vorbei. Er flog immer wieder um mich herum. Bestimmt eine halbe Stunde lang. Irgendwie hatte ich ein ganz komisches Gefühl. Ich konnte mir nicht erklären warum. Dann kam plötzlich ein zweiter dazu. Beide drehten noch ein paar Runden um mich und flogen dann weg. Am Abend rief meine Mama an und sagte mir, dass unsere Oma am Nachmittag verstorben war.

Ich weiß nicht warum, aber für mich war mit einem Mal klar, Oma war bei mir, um sich von mir zu verabschieden. Ich habe irgendetwas gespürt, was ich zu dem Zeitpunkt nicht zuordnen konnte, als ich im Garten saß und mich über die Schmetterlinge wunderte. Ich war sehr traurig, trotzdem hatte ich das Gefühl, das es gut so ist. Sie ist jetzt bei Opa. Er hat sie abgeholt und beide waren vorher noch einmal bei mir, um sich zu verabschieden.

Ein Kumpel von uns erlitt mit 41 einen Herzinfarkt und lag im Koma. Wir wussten nicht, ob er es schaffen würde. Alle hofften und bangten. Eines Samstags, als mein Mann und ich mit unserem Hund unterwegs waren, wurden wir plötzlich von einer Wolke Schmetterlinge eingehüllt. Ich hatte wieder dieses komische Gefühl und sagte zu meinem Mann: „Ich glaub unser Freund verabschiedet sich gerade von uns. Er wird es nicht schaffen.“ Mein Mann schaute mich recht komisch an.

Am nächsten Tag rief mich die Freundin unseres Kumpels an. Sie soll sofort ins Krankenhaus kommen, U. wäre gerade gestorben…

Der Tod ist nichts Schönes aber er gehört zum Leben.

Wann immer uns jetzt Schmetterlinge besuchen, freuen wir uns, dass Oma und unser Kumpel vorbeischauen.

Ich schreib das jetzt hier ganz spontan, weil mich die ganze Zeit das Schicksal von Mamamulle beschäftigt. Sie hat ganz plötzlich ihren Partner und Vater ihrer Kinder verloren, kurz vor der Hochzeit.

Emma vom YouTube-Kanal „Emma bloggt“ hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Ich wünsche Maggy und den Kindern viel Kraft und einen Schmetterling, der ab und an vorbeischaut. 

Hilfe für Mamamulle
Wer möchte, kann Mamamulle und ihre Familie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir alle wissen, was für Kosten auf einen Zukommen. Über Paypal könnt ihr unter wirhelfenmamamulle@web.de spenden. Jeder noch so kleine Betrag hilft.

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.