Urlaub im Wohnmobil Thüringen

Urlaub im Wohnmobil in Thüringen – Teil 1

Die Wäscheberge sind abgearbeitet. Die Kinder waren diese Woche noch zu Hause. Nächste Woche geht es für den Kleinen wieder in den Kindergarten und für den Großen ins integrative Waldheim. Bevor der Alltag uns wieder hat, möchte ich euch gern ein bisschen von unserem Urlaub erzählen. Alle diejenigen, die mir auf Instagram folgen, waren ja hautnah dabei. Für alle anderen gibt es hier auf dem Blog einen Reisebericht. Da wir wirklich viel unternommen haben, werde ich den Bericht aufteilen, damit es euch nicht vor lauter Informationen „erschlägt“ 😀. Hier kommt also Teil 1:

Urlaub im Wohnmobil in Thüringen 

Vor dem Urlaub hatten wir uns ein paar Gedanken gemacht und zusammengetragen, was uns so vorschwebt. 

  • In welche Gegend wollen wir fahren?
  • Welche Stellplätze gibt es dort?
  • Wie ist die Ausstattung auf den Stellplätzen?
  • Was kann man unternehmen?
  • Welche Ausflugsziele sind für Kinder interessant?
  • Was machen wir bei schlechtem Wetter?

Eigentlich wollten wir ja in den Norden, so in Richtung Nord-/Ostsee. Leider sah gerade zu dieser Zeit das Wetter-Radar nicht gerade toll aus. Da wir zu Beginn des Urlaubs wegen einer Familienangelegenheit nach Thüringen mussten, haben wir beschlossen, gleich ein paar Tage dort zu bleiben. 

Wohnmobilstellplatz Großbreitenbach

Der Wohnmobilstellplatz in Großbreitenbach war der erste, den wir anfuhren. Der Stellplatz bietet Platz für 12 Wohnmobile und liegt beim Gasthaus „Fuchsbau“.  Der Platz ist sehr sauber und weiträumig angelegt. Das hat uns besonders gut gefallen. Man hockt sich nicht auf der Pelle und hat genügend Freiraum. Die Kinder können springen und toben. An der Gaststätte gibt es einen tollen, eingezäunten Spielplatz und leckeres, selbst gemachtes Eis. Fußläufig gibt es einen Rewe mit Bäcker. Direkt an den Stellplatz grenzt ein Naturfreibad. Wir fanden den Platz so toll, dass wir eine Woche dort geblieben sind. Von unserem Stellplatz aus haben jeden Tag Ausflüge in die Umgebung unternommen.

Sommerrodelbahn in Lauscha

Sommerrodelbahn Thüringen

Ein toller Spaß für Groß und Klein ist die Sommerrodelbahn in Lauscha. Es macht einen heiden Spaß mit dem Schlitten die 800 Meter lange Rodel-Bahn hinunterzusausen. Sogar ich „Schisser“ hab mich getraut und den Jungs hat es super viel Spaß gemacht. Man wird rückwärts mit dem Schlitten den Berg hoch gezogen und überwindet auf der Talfahrt einen Höhenunterschied von 113 Meter.

Unsere Empfehlung
Sommerrodelbahn in Lauscha, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 12 bis 17 Uhr, Preise: Fahrt ab 2€

Deutsches Spielzeugmuseum in Sonneberg

Das Deutsche Spielzeugmuseum in Sonneberg sollte man sich auf jeden Fall anschauen. Es ist das älteste Spielzeugmuseum Deutschlands und verfügt über 100 000 Ausstellungsstücke. Besonderes Highlight ist die Thüringer Kirmes. Ein Schaubild, welches bei der Weltausstellung 1910 in Brüssel den Grand Prix erhielt. Ich hab viele Spielsachen aus meiner Kindheit entdeckt und hab mich gefreut, sie meinen Jungs mal zeigen zu können.

Unsere Empfehlung
Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10 bis 17 Uhr, Preise: Familienkarte (2 Erwachsene und maximal 5 Kinder) 12€

Wellnessbad H2Oberhof

Ein tolle Bade- und Saunalandschaft im bekannten Urlaubsort Oberhof. Neben der Badelandschaft gibt es ein beheiztes Außenbecken, ein Erlebnisbecken mit Wasserfall und Grotte sowie diverse Whirlpools. Für die ganz kleinen gibt es ein Babybecken und ein Innenspielplatz mit Kletterturm. Die größeren Kids können die tolle Rutsche runter sausen. Das Wellnessbad hat uns besonders gut gefallen, weil es sehr sauber war und kaum Leute da waren und das mitten in den Ferien.

Urlaub in Thüringen H2Oberhof Therme Kinder

Unsere Empfehlung
Wellnessbad H2Oberhof, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 22 Uhr, Montag geschlossen (außer in den Thüringer Ferien & Feiertagen, dann zusätzlich geöffnet von 10 bis 17 Uhr), Preise: Familien (2 Erwachsene + 1 Kind ab 7 Jahre) für 4 Std. 27€

Saalfelder Feengrotte

In der Saalfelder Feengrotte kann man locker einen ganzen Tag verbringen. Die Feengrotte ist eine der farbenreichsten Schaugrotten der Welt. Eine Führung durch die Grotte sollte man sich nicht entgehen lassen. Nicht nur Kinder werden in der magischen Welt des Feenweltchens verzaubert. Auf verschlungenen Pfaden kann man in die Welt der Feen und Naturgeister eintauchen, kann auf der Blumenwiese im Feenschlösschen tanzen oder das dunkle Reich der Waldgeister erkunden. Überall trifft man auf Feen, die die Kinder mit Feenstaub und kleinen Edelsteinen beschenken. Ach, es war traumhaft… Die Feengrotte ist immer gut besucht. Daher ist es empfehlenswert, etwas Zeit mitzubringen.

Feengrotte Saalfeld Ausflug Thüringen

Unsere Empfehlung
Saalfelder Feengrotte, Öffnungszeiten: Mai bis Nov. täglich von 10 – 17 Uhr, Führungen in die Grotte alle 20 Minuten, Aufgrund der dunklen Gänge werden Führungen in der Grotte für Kinder erst ab 4 Jahren empfohlen, Preise: Kombi-Ticket für Erwachsene 14,90€, für Kinder (4 – 14 Jahre) 9,90€, *Ermäßigungen für Schwerbeschädigte (Begleiter mit Nachweis B erhalten freien Eintritt)

Ich habe mittlerweile die „Filmerei“ für mich entdeckt und hab im Urlaub die Kamera mal mitgenommen. Nicht nur, um schöne Fotos zu machen, auch um für uns eine schöne Erinnerung zu haben. Wenn euch mein Video gefällt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein Daumen hoch auf Youtube gebt. Noch mehr freu ich mich natürlich über ein Abo. Denn eins kann ich euch versprechen: Es kommen zukünftig noch mehr Videos…

 

2 Kommentare

  • Anne 22. August 2017 auf 10:47

    Hallo Kerstin, das hört sich nach einem tollen Urlaub an. Schön wenn man so flexibel ist und mit dem Wohnmobil einfach dahinfahren kann wo es einem gefällt und das Wetter mitspielt 🙂 Was mir an dem Blogeintrag auch gut gefallen hat ist „Unsere Empfehlung“, das ist schön übersichtlich 👍
    Habt noch eine tolle Woche,
    Anne

    Antwort
    • Kerstin 31. August 2017 auf 10:03

      Huhu Anne, vielen Dank. Ja, ich hab mir gedacht, dass es mal eine gute Idee ist, weiterzugeben, was uns gefallen hat…Kommt auch gut an. LG Kerstin

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.