12-von-12-im-november-2017

12 von 12 im November 2017 – Alltagshäppchen

Es ist wieder der 12. und damit Zeit für die Blogparade von Draußen nur Kännchen! Ich hab mir gedacht, ich schnappe mir heute mal wieder die Kamera, fotografiere und zeig euch, was wir am heutigen Sonntag alles gemacht haben. 😉

12 von 12 im November 2017

12-von-12-im-november-2017

Morgens halb 6 in Deutschland und die Mutti konnte nicht mehr schlafen. Also hab ich mir meinen Mac geschnappt und einen Blogpost vorbereitet.  Eigentlich hätte ich noch eine Mütze Schlaf gebraucht, denn ich bin gestern Abend schon nicht ins Bett gekommen. Lag wohl an dem späten Kaffee mit Mareike von Mami Startup und Coach Tina. Die beiden haben gestern auf ein Stück Eierlikör-Kuchen und einen Turbo-Erfahrungsaustausch bei mir vorbeigeschaut.

12-von-12-im-november-2017

Der Gatte hatte zwischenzeitlich das Frühstück vorbereitet und wir haben zusammen gefrühstückt.

12-von-12-im-november-2017

Der Junior war noch etwas dröppelig und verschlafen. Hat sich aber trotzdem die Ehre gegeben, mit uns am Tisch zu sitzen. ER WAR IMMERHIN KÖRPERLICH ANWESEND! 😉

12-von-12-im-november-2017

Ich hab dann gleich unseren Ofen mit Holz bestückt, damit wir anheizen konnten. Das Wetter war ja heute unter aller Kanone. Nass und Kalt, herbstlich und ungemütlich. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir den ganzen Tag auf dem Sofa verbracht. Ging aber nicht. Das Wohnmobil musste ins Winterquartier in den Schwarzwald gebracht werden.

12-von-12-im-november-2017

Meinem Mann hatte ich noch schnell verklickert, dass die Holzreserven nicht für die ganze Wochen reichen. Die sollte irgendjemand noch auffüllen. ICH NICHT! Ich geh nämlich nicht in den Holzschuppen, wegen der Mäuse.

12-von-12-im-november-2017

Dann ging es los, in Richtung Schwarzwald. Mein Mann fuhr mit dem Kleinen im Womo, ich mit dem Großen im Bus. Auf der Autobahn hab ich ihn dann irgendwann überholt und ihn verloren.

12-von-12-im-november-2017

Ich bin dann irgendwann rechts raus und hab gewartet und gewartet und er kam nicht. Inzwischen hab ich noch mit meiner Mutti gequatscht und er kam immer noch nicht. Dann rief er an, wo ich denn wäre? Er würde schon lange an der Halle stehen und auf mich warten. Also er ist definitiv nicht an mir vorbeigefahren, obwohl er meinte, die gleiche Strecke gefahren zu sein. Ich wette, der hat mich veräppelt! Er hat nämlich die ganze Zeit so komisch gegrinst. Na, das find ich noch raus!

12-von-12-im-november-2017

Dann haben wir das Wohnmobil abgestellt. Nochmal gestreichelt, gebusselt und bis zum April verabschiedet.

12-von-12-im-november-2017

Ursprünglich wollten wir zum Winterzauber auf Schloss Monrepos aber der Kleine fühlte sich nicht gut. Es fing auch an zu stürmen und der Wetterdienst gab eine Unwetterwarnung raus, also fuhren wir heim.

12-von-12-im-november-2017

Da haben wir es uns mit dem restlichen Eierlikörkuchen und einem Käffchen gemütlich gemacht.

12-von-12-im-november-2017

Ich hab mir den aktuellen Zaubertopf durchgelesen und nach neuen Rezepten gestöbert. Wer mich darin entdeckt hat, bitte mal melden. Ich durfte zwei Doppelseiten mit meinen Rezepten und einem Blogger-Interview befüllen. Ach ist das cool, sich selber aus der Zeitung anzulächeln.

So und jetzt brutzelt schon die Schnitzelpfanne im Ofen. Mein Mann ist noch schnell zur Schwiegermutter ins Pflegeheim gefahren. Ich mach jetzt noch die 12 von 12 fertig und dann wird noch eine Runde Uno oder irgendetwas in der Art gespielt.

Sorry für die schlechte Qualität der Bilder aber es war so trüb und dunkel heut den ganzen Tag, dass ich einfach keine gescheiten Fotos machen konnte…

Noch mehr 12 von 12 gibts bei Frau Kännchen und heute verlinke ich mich mal wieder mit dem Wochenende in Bildern von Frau Mierau.

2 Kommentare

  • Martina von Jolinas Welt 12. November 2017 auf 19:47

    Ich finde die Bilder nicht trüb, wie machst du die eigentlich von dir, mit Selbstauslöser oder hast du einen Fotografen angestellt?

    Antwort
    • Kerstin 12. November 2017 auf 20:34

      Hahaha, schön wär’s. Nein, ich hab eine Sony-Kamera mit Wlan und einer App. Ich verbinde die Kamera mit dem Handy und sehe dann genau was die Kamera sieht. Dann knips und fertig. Mein Mann macht immer verwackelte Bilder oder schneidet mir was ab, da musste ich mir etwa einfallen lassen. LG Kerstin

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.