Wir sind jetzt KWITT – Geld senden von Handy zu Handy

Werbung

Als sich letzte Woche die App meiner Bank aktualisierte, leuchtete plötzlich ein neue Dienst auf – Kwitt. Mein Mann hatte gleich wieder Schweißausbrüche. Neuerungen an seinem Handy sind ihm ein Graus. Ich bin da anders. Ich freue mich immer über neue Sachen. Und so musste ich diesen Dienst gleich ausprobieren UND, der Gatte musste mitmachen! 😉

Was ist Kwitt?

Kwitt ist ein Dienst der Sparkassen, mit dem man ganz einfach Geld von Handy zu Handy schicken kann. Man bleibt niemandem mehr etwas schuldig, kann kleine Beträge sofort begleichen oder zurückfordern. Beispielsweise

  • von DEM Kollegen, dem immer das Geld für den Kaffee oder das Frühstücksbrötchen vergisst
  • an die Freundin, die die Kinokarten gezahlt hat
  • der Mutter, die das Abschiedsgeschenk für die Lehrerin besorgt hat
  • oder an denjenigen, aus dem Freundeskreis, der ein Geburtstagsgeschenk kauft, das sich alle teilen
  • und noch vieles mehr…

Ganz egal wem man etwas schuldet. Mit Kwitt kann man sofort seine Verbindlichkeiten begleichen oder Schulden “eintreiben”. Das einzige, was man braucht, ist eine Handynummer.

Wie funktioniert Kwitt?

Über die App der Sparkasse wählt man den Dienst Kwitt aus. Dann sucht man über das Adressbuch den Empfänger aus, an den man das Geld senden möchte. Wer will, kann noch eine Nachricht dazu schreiben. Bis zu 30 € funktioniert das ohne TAN. Bis 100 € können am Tag mit dem Dienst beglichen werden.

Sobald das Geld versendet wurde, erhält der Empfänger eine Benachrichtigung. Ist derjenige ebenfalls bei der Sparkasse, sieht er diese in seiner App. Ist der Empfänger nicht bei Kwitt, so bekommt er eine Nachricht mit einem Link. Mit diesem kann er auf eine Webseite zugreifen, wo er seine IBAN eingeben muss, damit das Geld seinem (deutschen) Girokonto gutgeschrieben werden kann.

Unser Fazit zu Kwitt

Mein Mann und ich haben den Dienst ausprobiert und finden ihn richtig praktisch. Bei uns im Freundeskreis besorgt öfters mal einer ein Gemeinschafts-Geschenk oder Karten für ein Konzert, das unsere Clique gemeinsam besucht. Mit Kwitt braucht niemand mehr auf sein Geld warten oder hinterherrennen.

Von uns gibt es ein Daumen hoch. Unseres Wissens funktioniert KWITT noch nicht bei allen Geldinstituten. Die Sparkassen und die Landesbank Baden-Württemberg sind die ersten, die diesen Dienst eingeführt haben. Es wird sicher nicht lange dauern, bis er bei allen Banken und Sparkassen zur Verfügung steht.

Kennt ihr Kwitt? Habt ihr ihn schon ausprobiert? Was haltet ihr davon?

Noch mehr hilfreiche Tipps findest du HIER.

1 Kommentar

  1. 1. Februar 2018 / 8:52

    Hallo Kerstin,

    ich habe schon von der App gehört, sie aber noch nicht getestet. Danke für den Bericht, klingt wirklich praktisch! 🙂

    Liebe Grüße,
    Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.