12 von 12 im Februar 2018 – Alltagshäppchen und Schnapsleichen im Keller

Gepostet am: 12. Februar 2018

Es ist wieder der 12. und damit Zeit für die Blogparade von Draußen nur Kännchen! Mit der Kamera im Anschlag zeig ich euch heute ein paar Alltagshäppchen in Bildern.

12 von 12-alltagshäppchen

Ferien-Modus, der Tag beginnt später als sonst. Trotzdem das gleiche Ritual wie jeden Morgen. Ich liebe meine langen Haare. Kann es aber nicht leiden, wenn sie mir im Gesicht herum fahren. Darum kommt mir auf den Kopf…nur ein Zopf! 😉

12 von 12 - Alltag

Montag ist Waschtag. Gleich nach dem Aufstehen wird die erste Maschine befüllt. Gott, sind die Fächer dreckig. Das sehe ich ja jetzt erst. Wir allerhöchste Zeit, sie mal wieder zu putzen. Neuer Punkt auf der To-Do-Liste: Waschmittelfächer der Waschmaschine putzen.

12 von 12 Blogparade

Mein morgendliches Ritual, das Morgenmagazin auf den Insta-Stroys. Kennt ihr noch nicht? Dann folgt mir doch auf Instagram.

Wir haben ganz schön getrödelt. Jetzt schnell den Rescue bots in sein Kostüm gestopft und dann ab in den Kindergarten. Auf halber Treppe musste ich nochmal zurück. Ich hatte den Kuchen für das Frühstücks-Buffet vergessen. Im Kindi fiel mir dann auf, das ich auch den Kindergarten-Rucksack daheim vergessen hatte. ARRRGGG…

12 von 12 Februar

Nach dem Kindergarten schnell noch einen Abstecher zur Post, zum Aldi, zum Bäcker und dem Blumenhändler des Vertrauens.

12 von 12

Bevor es gleich in den Keller geht, wird noch der Dinkel-Berliner verputzt und ein Blick in die Social-Media-Kanäle geworfen.

Nach unserem Umbau im letzten Jahr, als unter anderem auch ein neuer Schaltschrank im Keller eingebaut wurde, hab ich die blöde Putzerei vor mir her geschoben. Die ganzen Regale mussten abgestaubt werden. Die Konserven, die ich für schlechte Zeiten gehortet hatte, mussten ebenfalls durchgesehen und sortiert werden. Außerdem hab ich die ganzen „Schnaps-Leichen“, die sich im Laufe der Jahre angesammelt hatten und die sowieso kein Mensch bei uns trinkt, entsorgt.

Familienblog - Lifestyleblog ü40 - Stuttgarter Blog - tagaustagein

Zwischendurch gab es ein kurzes Mittagspäuschen. Der Salat, den ich aß, war nicht so fotogen. Hab dann lieber den Esstisch fotografiert. 😉

12 von 12

Der Große war den ganzen Tag heute ziemlich ruhig. Ich befürchte, er brütet etwas aus. Wundern würde es mich nicht. Sind ja schließlich Ferien.

Noch schnell ein Foto vom Eukalyptus geschossen, weil die Sonne gerade so schön ins Fenster scheint. Solche Momente muss man ausnutzen. Gerade in der trüben Jahreszeit ist Sonnenschein wie ein Sechser im Lotto für Fotografen.

Dann ging es für die zweite Runde in den Keller. Zwei Maschinen Wäsche mussten noch gelegt werden.

Anschließend haben wir Ludwig aus dem Kindergarten abholt und ein paar Kamellen mitgenommen. Ist ja schließlich Fasching. Auf dem Rückweg waren wir noch am Altglas-Container und haben die leeren Flaschen entsorgt, die ich am Vormittag im Keller aussortiert und ausgekippt hatte. Bähh, unsere Küche stank wie eine Schnapsbrennerei. Was sich da so angesammelt hatte in den letzten Jahren…unglaublich.

So, das war mal wieder ein Einblick in meinen Alltag. Meine Befürchtungen mit dem Großen haben sich bestätigt. Er lag auf dem Sofa, klagte über Übelkeit, Kopfschmerzen und das ihm das Licht zu hell wäre. Na, wenn das mal nicht nach Migräne ausschaut…Lassen wir uns mal überraschen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.