Rezept saftiger Eierlikörkuchen oder auch Klötenköm-Kuchen

unbezahlte Werbung/da Markennennung

Hatte ich eigentlich schon mal erwähnt, das ich leidenschaftlicher Eierlikör-Fan bin? Nein? Na dann wisst ihr es jetzt. Das diese Leidenschaft für Eierlikör fing an, als ich mit Laurenz schwanger war. Oh mein Gott, in der Schwangerschaft?  Ja, echt. Natürlich hab ich das Zeug nicht Flaschenweise gesüffelt. Ich hatte nur einen unheimlichen Appetit und Heißhunger auf das Zeug. Ich konnte an keinem Eierlikörkuchen, -Eisbecher oder -Pralinen vorbei. Meinem Sohn hat es nicht geschadet. Hoffe ich. Die Ärzte haben uns versichert, daß sein Autismus nicht an dem Genuss von ein paar Tröpfchen Eierlikör kam.;-)

Den Namen KLÖTENKÖM hab ich zum ersten Mal bei Frau Pimpinella gehört. Ich hätte mich wegschmeissen können, als sie in ihrem Blogpost über Norddeutsch für Anfänger schrieb. Da fiel mir ein, daß ich, als ich hier ins Schwoabenländle zog, auch so einige lustige Erlebnisse mit dem Schwäbischen hatte. Das werd ich demnächst auch mal verbloggen. So und jetzt pressiert es, der Kuchen muss fertig werden!

Saftiger Eierlikörkuchen

Ich hab den Kuchen dieses Mal in der Kitchenaid gemacht. Ihr könnt aber auch den Thermomix oder jede andere Küchenmaschine nutzen.

Gugelhupf mit Eierlikör

Saftiger Eierlikörkuchen – Zutaten:

  • 3 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Eierlikör (darf auch bisschen mehr sein)
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 100 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung – Saftiger Eierlikörkuchen:

Eine Gugelhupfform einfetten und mit Semmelbröseln ausstauben. Den Backofen auf 180 º Grad vorheizen. Dann Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer hellgelben Masse aufschlagen. Im Thermomix sind das 30 Sekunden/Stufe 4.

Unter ständigem Weiterrühren in einem dünnen Fluss erst den Eierlikör, dann das Sonnenblumenöl unterrühren. Den Thermomix dafür auf Stufe 2 runter schalten und ebenfalls Likör und Öl einfließen lassen.

Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und auf den Teig sieben. Das ganze mit dem restlichen Teig verrühren. Für den Thermomix ebenfalls alles zusammen mischen und schon vorher sieben. In den Mixtopf einfüllen und nochmals 20 Sekunden/Stufe 4 unterrühren.

Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und ca. eine Stunde bei 180º Grad backen. Auskühlen lassen und dann entweder mit Schokoguss, Puderzucker oder einer Mischung aus 150 Gramm Puderzucker und 5 Esslöffel Eierlikör überziehen.

Der Kuchen ist wirklich mega saftig und ganz schnell gemacht. Außerdem schmeckt er wirklich lecker. Ehrlich, fragt Mareike und Tina. Die beiden durften ihn nämlich kosten, als sie bei mir zu Besuch waren.

Lust auf noch mehr Inspiration?

alle möglichen Rezepte

Speisepläne der vergangenen Wochen

Vorlage Speiseplan zum Ausdrucken und Laminieren

Hier könnt ihr euch das Rezept ausdrucken:

Eierlikörkuchen

Autor Kerstin

Zutaten

  • 3 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Eierlikör darf auch bisschen mehr sein
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 100 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Anleitungen

  1. Eine Gugelhupfform einfetten und mit Semmelbröseln ausstauben. Den Backofen auf 180 º Grad vorheizen.
  2. Dann Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer hellgelben Masse aufschlagen. Im Thermomix sind das 30 Sekunden/Stufe 4.
  3. Unter ständigem Weiterrühren in einem dünnen Fluss erst den Eierlikör, dann das Sonnenblumenöl unterrühren. Den Thermomix dafür auf Stufe 2 runter schalten und ebenfalls Likör und Öl einfließen lassen.
  4. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und auf den Teig sieben. Das ganze mit dem restlichen Teig verrühren. Für den Thermomix ebenfalls alles zusammen mischen und schon vorher sieben. In den Mixtopf füllen und nochmals 20 Sekunden/Stufe 4 unterrühren.
  5. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und ca. eine Stunde bei 180º Grad backen.
  6. Auskühlen lassen und dann entweder mit Schokoguss, Puderzucker oder einer Mischung aus 150 Gramm Puderzucker und 5 Esslöffel Eierlikör überziehen.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.