Motivations-Montag 13/2018 – vom Ferienbeginn und einem neuen Projekt

Eine neue Woche beginnt. Damit ist auch wieder Zeit für den Motivations-Montag. Bei uns sind die Osterferien gestartet. Und wie immer ist es so, dass es ausgerechnet in der Woche viel zu tun gibt. Bevor wir am Freitag zum Familienbesuch starten, stehen noch einige Termine an. Zwei Kooperationen müssen noch vorbereitet werden und ein großer Korb Bügelwäsche wartet auch noch darauf, abgearbeitet zu werden. Dazu kommt, dass ich sowas von müde bin….Frühjahrsmüdigkeit…Ich könnte den ganzen Tag nur schlafen. Das hatte ich noch NIE so heftig. Das Wochenende hat mich irgendwie geschlaucht. Nicht so sehr körperlich, eher mental. Ich brauche heute echt etwas Motivation.

Motivations-Montag 13/2018

Auf meiner heutigen Motivations-Karte stand Folgendes:

sollte

hätte

könnte

würde

Los geht’s!

Auf der Rückseite steht:

Achte einmal auf diese Wörter, wenn du über deine Träume und Ziele im Leben sprichst. Sie zeigen dir, was dich noch aufhält. Wovor du Angst hast. Welche Bedenken du hast. Streiche diese Wörter nach und nach und leg los.

Motivations-Montag

Als ich 2016 in der Mutter-Kind-Kur war, hatte ich ein Gespräch mit einem Psychologen. In diesem Gespräch hat sich der gute Mann einmal notiert, wie oft ich Worte wie “eigentlich”, “würde” und “wollte” benutzte. Ich war erschrocken. Ganz oft kamen diese Wörter in meinen Sätzen vor. Ich erzählte ihm, was ich gern machen würde aber aus verschiedenen Gründen nicht machen kann…. Er fragte mich, was mich hindert? Ich hab ihm tausend Gründe aufgezählt. Er hat mir alle widerlegt. Ich war total sauer auf ihn und stinkig aber im Grunde hatte er Recht. Wer hindert mich daran, etwas in Angriff zu nehmen, ein Projekt zu starten, einen Traum zu  verwirklichen? Niemand! Außer ich selbst. Wenn ich etwas wirklich will und richtig Bock darauf habe, gibt es Möglichkeiten, Wege und Mittel, meine Ziele zu erreichen und meine Träume wahr werden zu lassen. Stück für Stück..

WIR7 – ein neues, tolles Projekt ist am Start

Die Familienblogger-Agentur WIR7 ist so ein Traum. Ein Zusammenschluss von Bloggern, die mit ihren Blogs Geld verdienen wollen. Ich bin Hausfrau und habe mich aus vielerlei Gründen entschieden, nicht mehr in meinen alten Job zurückzukehren. Ich investiere viel Zeit und Mühe in meinen Blog. Was ich aber nicht möchte, ist damit nur Ausgaben verursachen. Sondern es wäre schön, wenn ich mit dem Bloggen auch etwas zu unserm Familieneinkommen beitragen könnte. Für mich ist dieser Blog eine optimale Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren. Beim Bloggen kann ich meine Zeit selber einteilen. Ich bin flexibel und mein eigener Chef.

Einfach mal loslegen – was haben wir zu verlieren?

Ich habe gemerkt, dass alleine ziemlich schwierig ist, in punkto Kooperationen voran zu kommen. Viele Firmen legen hauptsächlich Wert auf große Reichweite. Ich habe nur “30 000 – 40 000” Leser im Monat. 30 000 Leser, das ist für mich der glatte Wahnsinn. Vielen Firmen ist das zu wenig.

Als Laura von Heute ist Musik mich fragte, mir von ihrer Idee erzählte und mich fragte, ob ich Lust habe, bei ihrem Projekt dabei zu sein, habe ich nicht lange überlegt und zugesagt. Alle “sollte”, “hätte”, “könnte” und “würde” Gedanken habe ich gestrichen. Ich freue mich, gemeinsam mit den Mädels von Beatrice Confuss, Grosse Köpfe, familiert und  simplylovelychaos etwas auf die Beine zu stellen. Wenn das ganze Projekt so funktioniert, wie wir uns das vorstellen, können wir damit vielleicht auch anderen BloggerInnen Mut machen, sich zusammen zu schließen um mehr zu erreichen. Und wer weiß, vielleicht wird ja was richtig Großes daraus. Oder aber, wir fallen auf die Nase. Aber das weiß man ja vorher nie, wenn man es nicht probiert hat. Also packen wir es an uns schauen wir, was daraus wird. Irgendeiner muss ja mal den Anfang machen…

Ja und familiär ist hier auch gerade etwas am gären. Auch da haben wir alle “blockierenden” Wörter gestrichen und planen etwas…davon kann ich aber erst berichten, wenn es “Ausgegoren” ist.

Nächste Woche fällt der Motivations-Montag wegen der Osterferien aus, da ist Family-Time angesagt. Wollt ihr wissen, wie die vergangenen Motivations-Montage aussahen? Dann schaut doch mal HIER. Und HIER kann man übrigens die tollen Karten bestellen.

 

1 Kommentar

  1. Caro
    2. April 2018 / 8:25

    Liebe Kerstin,
    Das kenne ich nur zu gut. Ich hab auch eine zeitlang einen Blog geschrieben und weiß wie verdammt viel Arbeit das ist. Meine Ausrede im Moment nicht zu schreiben ist die fehlende Zeit. Aber sollte man sich nicht für Sachen die man mag die Zeit nehmen? Ich bin hin und her gerissen……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.