Bügelmeditation – mit Philips PerfectCare Elite Plus und Philips ComfortTouch Plus

Werbung

Bügeln mit Philips PerfectCare Elite PlusEs gibt ja Leute, die hassen Hausarbeit. Aber leider kommt man als Hausfrau oder Hausmann nicht drumherum. Dinge wie Fenster putzen, Wäsche waschen oder Staub saugen stehen leider immer wieder an. Manche Sachen davon macht man gern, andere nicht.

Bügel-Meditation

So wie das Bügeln. Es gibt Leute, die finden bügeln schlichtweg überflüssig und langweilig. Ich nicht! Ich bin ein leidenschaftlicher “Bügler”. Bügeln ist für mich Erholung, Entspannung, ja fast schon Meditation. Wenn mein Bügelkorb mal wieder voll ist, zieh ich mich in meinen Keller zurück. Mit Kopfhörern und meinem Tablet höre ich meine Playlisten hoch und runter. Ich schaue mir einen schönen Film an oder ich hänge einfach meinen Gedanken nach. Beim Bügeln kommen mir die besten Ideen und Einfälle. Nach zwei Stunden Bügel-Meditation bin ich tiefenentspannt.

Bügeln mit Philips PerfectCare Elite Plus

Schon lange liebäugle ich mit einer Dampfbügelstation. Wenn man sich aber mal die Preise der Teile anschaut, bekommt man teilweise schon Schnappatmungen. Immer wenn ich so ein Luxus-Teilchen erspäht hatte, bin ich dem Gatten um den Bart geschnurrt, dass ich unbedingt so etwas brauche. Schließlich bin ich Hausfrau und benötige “gescheite” Arbeitsgeräte. An anderen Dingen wird auch nicht gespart….blablabla… Er ließ sich nicht erweichen. Wie Schwaben halt so sind. Immer wird gespart.

“So lange das alte Bügeleisen noch geht, brauchen wir nichts Neues”, das war sein Standardsatz. Naja, irgendwie hatte er ja auch Recht. Es ist ja nicht nachhaltig, ständig neues Zeug zu kaufen, wenn das Alte noch funktioniert.

Bestellung beim Universum…oder besser… bei Philips

Bügeln mit Philips PerfectCare Elite Plus

Kurz vor Fasching erhörte das Universum meinen Wunsch. Mein altes Bügeleisen verabschiedete sich und gab den Geist auf. Halleluja! Endlich konnte ich mich nach einer Dampfbügelstation umschauen. Ich habe viele Expertinnen gefragt und  jede Menge Tipps erhalten. Dann hab ich mir überlegt, worauf ich beim Bügeln Wert lege. Was sollte die neue Dampfbügelstation können, was mein altes Bügeleisen nicht kann? Meine Ansprüche waren:

  • Sie sollte leicht sein.
  • Die Bedienung sollte einfach sein.
  • Der Tank sollte groß genug sein.
  • Es sollte eine Abschaltautomatik haben.

Gelandet bin ich schlussendlich bei Philips. Mit Geräten von Philips hab ich schon viele gute Erfahrungen gemacht. Darum hab ich mich sehr gefreut, dass ich zwei tolle „Schätzchen” auf Herz und Nieren testen durfte, das Philips PerfectCare Elite Plus und das Philips ComfortTouch Plus.

Philips PerfectCare Elite Plus

Es soll ja Leute geben, die von der Unterhose bis zu den Socken alles bügeln. So Hardcore bin ich nicht drauf. In meinem Bügelkorb landen hauptsächlich Shirts, Blusen, Kleider, Hemden, Tischdecken, Bettwäsche und ja, auch Geschirrtücher. Ich mag es, wenn ich frisch gebügelte, gut riechende Wäsche in den Schrank räumen kann. Ungebügelte Geschirrtücher kann ich überhaupt nicht leiden.

Erfahrungen Dampfbügelstation Philips PerfectCare Elite Plus

Beim Philips PerfectCare Elite Plus* muss ich mir keine Gedanken über die Temperatureinstellungen machen. Durch den Smart Control-Prozessor wird diese automatisch eingestellt. Der DynamiQ-Sensor erkennt beim Bügeln jede Bewegung und liefert so automatisch die perfekte Dampfmenge. Egal ob dünne oder dicke Stoffe, man bekommt immer gleichmässige und kräftige Dampfausstöße und spart somit viel Kraft und Zeit.

Durch das ultraleichte Gewicht von nur 800 Gramm wird das Bügeln auch nicht zum Hanteltraining. Ich war erstaunt, wie leicht das Bügeleisen im Vergleich zu meinem alten Gerät ist. Auf jeden Fall schont es Handgelenke und Armmuskeln… Obwohl, wenn ich’s mir recht überlege, hätte man so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – Hausarbeit und Fitnessprogramm in einem. Kleiner Scherz am Rande. 😉

Erfahrungen Dampfbügelstation

Was mich an dem Philips PerfectCare noch überzeugt hat, ist der abnehmbare 1,8 Liter Wasserbehälter. Ich muss nicht ständig, wie bei meinem alten Gerät, neues destilliertes Wasser nachfüllen. Der Tank wird unkompliziert mit Leitungswasser aufgefüllt und reicht mir für eine komplette Bügel-Aktion.

Wasser einfüllen in Dampfbügelstation

Bügeleisen angelassen?

Wisst ihr, wovor ich aber immer Angst habe? Dass ich mal vergesse, das Bügeleisen auszuschalten. Kennt ihr das? Bei der Dampfbügelstation von Philips kann in dem Punkt überhaupt nichts passieren. Für den Fall, dass man doch mal vergisst, den Stecker zu ziehen, tritt die automatische Sicherheitsabschaltung in Kraft. Also, keine Panik auf der Titanic, auch nicht vor Verbrennungen und glänzenden Stellen. Dank des Smart Control Prozessors kann man die Bügelsohle sogar auf dem Bügelbrett oder der Kleidung stehen lassen. Wie krass ist das denn? Das hätte ich schon vor zwanzig Jahren gebraucht. Da wäre mir manch verbranntes Disco-Outfit erspart geblieben. Schließlich lernt man als Erstes beim Bügeln:

Lass NIEMALS NIE das Bügeleisen auf dem Wäschestück stehen!

Tja…im jugendlichen Leichtsinn gibt es Wichtigeres, als auf das blöde Bügeleisen zu achten.

Philips Comfort Touch Plus – faltenfrei in unter einer Minute – Gibt’s das auch fürs Gesicht?

Comfort Touch Plus*, so nennt sich das neueste heiße Teil von Philips, bei dem absolut nichts anbrennen kann. Ein Dampfbürsten System für Daheim, welches die Kleidungsstücke innerhalb kürzester Zeit von Knittern und Falten befreit und zusätzlich noch auffrischt.

Philips ComfortTouch Plus

Durch die fünf verschiedenen Dampfeinstellungen ist es für alle bügelbaren und auch empfindlichen Stoffe geeignet. Gerade wenn man morgens merkt, dass ausgerechnet das Kleid oder die Bluse, die man anziehen möchte Falten haben, ist das ComfortTouch Plus Gold wert. Man schaltet das Gerät ein und noch bevor man seine Unterwäsche anhat, also in weniger als einer Minute in etwa, ist das Gerät startklar. Das Kleidungsstück wird einfach samt Kleiderbügel am langen StyleBoard aufgehangen. Mit dem Hang & Lock-System wird der Bügel fixiert, wodurch das Hin- und Herschwingen der Kleidung verhindert wird. Mit dem flexibel beweglichen Dampfkopf beginnt man dann, den Stoff von oben nach unten zu glätten. Das StyleBoard erfüllt dabei den gleichen Zweck wie ein Bügelbrett. Ein beiliegender Handschuh schützt dich zusätzlich vor heißem Dampf.

Philips ComfortTouch Plus

Wer wie ich von zu Hause aus arbeitet, muss nicht jeden Tag top gestylt sein. Ich kann gut und gerne ein Kleidungsstück zwei Tage anziehen. Natürlich keine vollgeschwitzten Teile und auch nicht im Hochsommer. Das versteht sich von selbst. Aber ein Shirt, das nicht schmutzig oder durchgeschwitzt ist, muss nicht gleich in die Wäsche. Mit dem Comfort Touch Plus verdampfen nicht nur die Falten aus meiner Kleidung, ich töte auch 99,9 Prozent der Bakterien und Gerüche durch den heißen Dampfausstoß ab. Damit kann ich locker mal einen Waschgang ausfallen lassen.

Und wenn ich besonders lecker duften will, gebe ich bis zu zehn Tropfen meines Lieblingsparfums in den Duftinfusor. Dafür nehme ich ganz gern die kleinen Pröbchen, die man immer mal in Parfümerien mitbekommt.

Auch beim Comfort Touch Plus gibt es einen 1,8 Liter Wassertank und eine automatische Abschaltfunktion. Die Entkalkung geht durch Easy Rinse-Funktion problemlos und sorgt für eine lange Lebensdauer des Gerätes.

Wie ihr sicher schon gemerkt hab, gerate ich ins Schwärmen und frage mich, wie ich es bis jetzt ohne eine Dampfbügelstation ausgehalten habe. Mit einer UVP von 499,99 € für die Philips PerfectCare Elite Plus und mit 209,99 € für die Philips Comfort Touch Plus sind die Geräte nicht gerade ein Schnäppchen. Für Qualität und tolle Funktionsweise bin ich aber gern bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Auf jeden Fall werde ich die Geräte hegen und pflegen, damit sie ganz nach schwäbischer Manier recht lange halten.

Und wenn ich euch jetzt nicht für die Bügel Meditation heiß machen konnte, dann haut euch eure Lieblingsmusik auf die Ohren und ran an die Dampfbügelstation – hauptsache, es macht Spaß 😉

*AFFILIATE PARTNER PROGRAMME

Ich nehme an Affiliate Partnerprogrammen teil. Wenn ihr über den mit * markierten Link Produkte kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch nicht.

Noch mehr zum Thema HAUSHALT findet ihr HIER.

 

2 Kommentare

  1. Britta
    1. Mai 2018 / 10:37

    Hallo Kerstin!

    Hört sich super klasse an! Jetzt meine Frage: Wenn Du Hemden bügelst, musst Du die immer noch ewig lange vorher einsprengen? Und wenn danach Viskose gebügelt wird, wie schnell senkt sich die Temperatur? Nur Leitungswasser einfüllen, verkalkt nicht? Viele nette Grüße und danke für den tollen Beitrag.
    Britta

    • Kerstin
      Autor
      1. Mai 2018 / 13:11

      Hallo Britta, ich sprühe die Hemden gar nicht ein. Das macht alles der Dampf. Du kannst nacheinander alles weg bügeln. Das Bügeleisen erkennt sofort, wenn du beispielsweise von Baumwolle auf Seide wechselst. Du hat keine Wartezeit. Ich fülle ganz normales Leitungswasser ein. Sollte man stark kalkhaltiges Wasser haben, empfiehlt sich destilliertes Wasser. Zum Entkalken gibt es extra einen Entkalkungsschlüssel. Ich hoffe, das hilft dir weiter. LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?