Sommerlicher Gnocchi-Salat mit Tomaten, Rucola & Paprika – leckerer Beilagensalat zum Grillen

Heut habe ich ein schnelles, einfaches Rezept für einen sommerlichen Gnocchi-Salat für euch. Die Grillsaison hat ja schon längst wieder begonnen. Und wer will schon immer nur die üblichen Nudel- oder Kartoffelsalate als Beilage haben. Im Internet bin ich auf den leckeren Gnocchi-Salat gestoßen. Während der Mann schon mal den „Grill vorbereitet“ und wartet, bis die Kohlen glühen, könnt ihr fix den Salat vorbereiten.

Gnocchi-Salat mit Tomaten, Rucola & Paprika

Die Zutaten sind pi mal Daumen für vier Personen gerechnet. Solltet ihr eure Meute mit Salat und Grillgut nicht satt bekommen, macht einfach noch ein leckeres Kräuterfaltenbrot oder ein mediterranes Grillbrot dazu.

Gnocchi-Salat

Zutaten:

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 800 Gramm Gnocchi
  • 150 Gramm Rucola
  • eine Hand voll frischen Basilikum
  • 80 Gramm Parmesan am Stück
  • 300 Gramm Kirschtomaten
  • Balsamico-Creme
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl, eine Prise Zucker

Gnocchi-Salat

Zubereitung:

  1. Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücken oder dünne Streifen schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 200 ºC Umluft für 6 – 8 Minuten im Backofen backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Zeitgleich die Gnocchi abkochen – ich gehe davon aus, dass ihr wisst, wie man Gnocchi abkocht. Oder gibt es noch jemand, der es nicht weiß? Dann bitte melden. Für den erkläre ich es noch einmal ganz genau.
  3. Den Basilikum waschen und klein hacken. Den Rucola ebenfalls waschen und grob zerhacken. Die Kirschtomaten auch waschen und vierteln. Vom Parmesan mit einem Sparschäler grobe Schnitze abhobeln.
  4. Die Balsamico-Creme mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und einer Prise Zucker verrühren.
  5. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Wer mag, kann das ganze noch mit grob gehackten Walnüsse bestreuen. Das habe ich lieber gelassen. Mein Mann leidet an einer Nussallergie und wir wollen ja nicht, dass er nach dem Essen japsend unter dem Tisch liegt, weil ihm der Hals zu schwillt.

Gnocchi-Salat

Wollt ihr noch mehr Inspiration, dann schaut doch mal in die Speisepläne der vergangenen Wochen.

Noch mehr Rezepte gibt es HIER und HIER könnte ihr euch die Vorlage zu meinem Speiseplan kostenlos ausdrucken und laminieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?