Quittengelee Rezept für den Thermomix®

Vergangene Woche rief mich eine Bekannte an und fragte, ob ich gerne Quitten haben möchte. „Was kann man denn aus Quitten machen?“, fragte ich sie.

„Ach, Quitten Rezepte gibt es doch jede Menge“, sagte sie. „Du kannst zum Beispiel Quittenkuchen, Quittenbrot oder Quittenkompott machen. Die meisten machen Quittengelee. Mit deinem Thermomix geht das doch Ruck Zuck! Oder?“

Quittengelee Rezept
Quittengelee aus Quitten-Tee

Quitten-Tee und Quittengelee

Na logisch geht sowas ganz fix im Thermomix (Huch, reimt sich auch noch). Darum ließ mich nicht lange betteln, packte mein Körbchen ins Auto und fuhr zu ihr. Dort wurde ich gleich auf einen QUITTEN-TEE eingeladen, ein Rezept ihrer alten Kindergarten-Tante. Ich liebe solche Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das ganze Haus meiner Bekannten duftete nach Quitten und der Quitten-Tee war übrigens auch sehr lecker. Den habe ich zu Haus gleich nachgekocht und als Grundlage für meine Quittengelee Rezept genommen.

Was sind Quitten?

Quittengelee selber machen

Bevor ich euch jetzt mein Quittengelee Rezept verraten, bin ich noch einmal der Frage auf den Grund gegangen, was Quitten eigentlich sind und was das besondere daran ist. Ich hatte noch nie welche und kannte Quitten immer nur vom Ausspruch meiner Mutter: „Putz mal deine Zähne richtig, die sind ja quittegelb!“ Das sagte sie immer, wenn ich mir als Kind die Zähne nicht richtig geputzt hatte… 🙄

Die Quitten sind so etwas wie eine Mischung aus Apfel und Birne. Sie haben, wie schon erwähnt, eine schöne gelbe Farbe und duften sehr angenehm. Aber die Quitten sind nicht nur schön, sondern auch gesund. Sie sind reich an Vitaminen und Folsäure und ihnen wird eine heilende Wirkung bei Verdauungsproblemen, Gicht und erhöhten Cholesterinspiegel zugesprochen. Aber auch bei Husten und Entzündungen sollen sie helfen. Quitten sind hart und holzig, darum kann man sie nicht roh essen. Sie haben ein Kerngehäuse und die Kerne enthalten Blausäure und sollten darum nicht roh verzehrt werden. Jetzt will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen und euch erzählen, wie ich mein Quittengelee gekocht habe.

Quittengelee

Quitten-Tee als Grundlage für Quittengelee

Die Quitten haben einen „pelzigen Mantel“ über der Schale, den ihr am besten mit einem feuchten Lappen abrubbelt, bevor ihr mit der Verarbeitung beginnt.

Zutaten Quitten-Tee:

  • 1,5 kg Quitten, geputzt, gewaschen und geviertelt
  • 60 Gramm Zucker
  • 3 Liter kochendes Wasser
  • einen großen Topf

Zubereitung Quitten-Tee:

  1. Den Zucker in einen großen Topf geben und unter ständigem Rühren karamellisieren. (Achtung, kann heiß werden).
  2. Anschließend die Quitten dazugeben und gut verrühren.
  3. Währenddessen das Wasser kochen (Ich mache das auf mehrere Male im Wasserkocher.) und die Quitten ablöschen.
  4. Deckel drauf und ca. 50 – 60 Minuten köcheln lassen.
  5. Abkühlen lassen und in Flaschen abfüllen. Kann heiß und kalt getrunken werden – oder zu Quittengelee weiterverarbeiten. 
Gelee aus Quitten
Quittengelee Rezept

Rezept Quittengelee mit Gelierzucker 

Als Grundlage für das Quittengelee nehmt ihr den oben beschriebenen Quitten-Tee/Quittensaft. 

Zutaten Quittengelee mit Vanille:

Zubereitung Quittengelee Thermomix®:

  1. Den Quittensaft in den Mixtopf geben, Gelierzucker und Zitronensäure dazu. Das Ganze kurz verrühren.
  2. Die Vanilleschote auskratzen, das Mark und die Schote mit in den Topf geben und 15 Minuten/100º Grad/Stufe 1 kochen.
  3. Die Vanilleschote aus dem Saft fischen und den heißen Gelee in die Gläser füllen. Sofort verschließen.
Quittengelee

Quittengelee Thermomix®

Zutaten

  • 1,5 kg Quitten geputzt, gewaschen und geviertelt
  • 60 Gramm Zucker
  • 3 Liter kochendes Wasser
  • einen großen Topf
  • Zutaten Quittengelee mit Vanille:
  • 1500 Gramm Quittentee/Quittensaft
  • 500 Gramm Gelierzucker 3 in 1*
  • 5 Gramm Zitronensäure*
  • 1 Vanilleschote*
  • 6 heiß ausgespülte Marmeladen-Gläser*

Anleitungen

  1. Den Zucker in einen großen Topf geben und unter ständigem Rühren karamellisieren. (Achtung, kann heiß werden).
  2. Anschließend die Quitten dazugeben und gut verrühren.
  3. Währenddessen das Wasser kochen (Ich mache das auf mehrere Male im Wasserkocher.) und die Quitten ablöschen.
  4. Deckel drauf und ca. 50 – 60 Minuten köcheln lassen.
  5. Abkühlen lassen und in Flaschen abfüllen. Kann heiß und kalt getrunken werden – oder zu Quittengelee weiterverarbeiten.
  6. Den Quittensaft in den Mixtopf geben, Gelierzucker und Zitronensäure dazu. Das Ganze kurz verrühren.
  7. Die Vanilleschote auskratzen, das Mark und die Schote mit in den Topf geben und 15 Minuten/100º C/Stufe 1 kochen.
  8. Die Vanilleschote aus dem Saft fischen und den heißen Gelee in die Gläser füllen. Sofort verschließen.

Was tun, wenn der Gelee nicht fest wird?

Das Problem hatte ich beim ersten Anlauf auch. Da hatte ich nämlich die Zitronensäure vergessen. Das wär mir aufgefallen, hätte ich eine Gelierprobe gemacht. 

Was ist eine Gelierprobe?

Für die Gelierprobe gibst du mit einem Teelöffel etwas von deiner Marmelade oder deinem Gelee nach dem Kochen auf einen kleinen Teller. Du wartest ein bis zwei Minuten und wartest, ob die Masse fest wird. Beginnt zu gelieren, kannst du sie getrost in die Gläser abfüllen. Mein Quittengelee war anfangs noch recht flüssig. Ist dann über Nacht fest geworden.

Nun wünsche ich heut viel Spaß beim Nachkochen. 

Rezept Quittengelee

Hier gibt es noch mehr Rezepte und die Vorlage zu meinem Speiseplan, die ihr euch kostenlos ausdrucken und laminieren könnt. Vielleicht interessieren euch aber auch meine wöchentlichen Menüpläne?

*AFFILIATE PARTNER PROGRAMME

Ich nehme an Affiliate Partnerprogrammen teil. Wenn ihr über den mit * markierten Link Produkte kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?