Rezept für Kartoffelsalat mit Gurke aus dem Thermomix®

Schon seit ich Kind war, gab es bei uns an Heilig Abend immer Kartoffelsalat mit Würstchen zum Abendessen. Nach dem Essen wurde der Tisch abgeräumt, abgespült und das Ganze im Schneckentempo. Zu mindestens wir Kinder empfand es damals so.

Erst als alles aufgeräumt war, wurden überall Kerzen angezündet. Die gute Pyramide aus dem Erzgebirge wurde unter Argusaugen angemacht und streng darauf geachtet, dass sie sich auch dreht und nicht abfackelt. Dann gab der Plattenspieler ein Kirchenglockengeläut von sich das ein Glöckchen verkündete den Beginn der Bescherung.

Oh Mann, das konnte sich ganz schön hinziehen und mein Bruder und ich haben uns vor Aufregung oft in die Haare bekommen. Aber trotzdem war es immer schön und die Erinnerung an Weihnachten ist geblieben.

Rezept Kartoffelsalat

Sächsischer Kartoffelsalat mit Mayonnaise

In meiner Heimat Sachen wird der Kartoffelsalat mit Apfel, Zwiebeln und sauren Gurken gemacht. Meine Oma hat den Kartoffelsalat immer in einer riesigen Menge in einer Babybadewanne gemacht. Die stand dann, mit einer Tischdecke abgedeckt, im „Gewölbe“ zu durchziehen. Jeder, der irgendetwas aus dem Gewölbe holen musste, hat den Kartoffelsalat umgerührt und davon genascht. Brrr, ich möchte gar nicht mehr wissen, wer alles damals genascht hat.

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Essig und Öl 

Als ich in Schwabenland zog, bekam ich erst einmal einen Kulturschock. Die Schwaben essen Bockwurst vom Grill (Rote) und machten ihren Kartoffelsalat mit Essig und Öl an. Hähhhh? Was für Geschmacksbanausen!

Aber wenn dein Mann aus einer Metzgers Familie stammt, die über den Ort hinaus bekannt für ihren hervorragenden schwäbischen Kartoffelsalat ist, fängst du bald selber an mit der Tradition der Heimat zu brechen. Du probierst und probierst und bekommst es trotzdem nicht hin, dass dein Kartoffelsalat wie der von Schwiegermutter schmeckt. 

Rezept für Kartoffelsalat aus dem Thermomix® – meine Interpretation

Irgendwann entwickelst du dein eigenes Rezept. Und genau das möchte ich euch heute vorstellen. Ich nutze für meinen klassischen Kartoffelsalat ein Rezept mit Gurke und Speckwürfeln. Das Grundrezept stammt aus dem Bayrischen Rezeptheft vom Thermomix®, falls das jemand kennt. Ich habe es abgewandelt und wie genau, das erfahrt ihr jetzt.

Kartoffelsalat Rezept Thermomix®

Zutaten Kartoffelsalat mit Essig und Öl

  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel neutrales Öl
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 500 Gramm Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Tafelessig
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel mittelscharfer Senf (Bautzner Senf)
  • Salz und Pfeffer
  • eine grüne Gurke
  • 125 Schinkenspeckwürfel

Kartoffelsalat Zubereitung im Thermomix®

  1. Kartoffeln und Gurke schälen und hobeln (Ich nutze dafür meine KitchenAid®).
  2. Zwiebeln schälen, vierteln und im Mixtopf 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Die Schinkenspeckwürfel und einen Esslöffel Öl dazugeben und 3 Minuten/100º Grad/Stufe 1 dünsten.
  4. Die Brühe in den Mixtopf geben und die gehobelten Kartoffeln in Gareinsatz und Varoma verteilen.
  5. Das ganze 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.
  6. Die Kartoffeln in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.
  7. Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer zu der restlichen Brühe im Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 2 verrühren.
  8. Das Dressing über die ausgekühlten Kartoffeln geben, gut verrühren und ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die gehobelte Salatgurke dazugeben, abschmecken und schmecken lassen.
  9. Zu Kartoffelsalat passen Wiener Würstchen, Bratwürste, Geflügel, gegrilltes Fleisch uvm. 
Kartoffelsalat mit Essig und Öl

Kartoffelsalat mit Essig und Öl

Zubereitungszeit 58 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Kerstin

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel neutrales Öl
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 500 Gramm Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Tafelessig
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel mittelscharfer Senf Bautzner Senf
  • Salz und Pfeffer
  • eine grüne Gurke
  • 125 Schinkenspeckwürfel

Anleitungen

  1. Kartoffeln und Gurke schälen und hobeln (Ich nutze dafür meine KitchenAid®).
  2. Zwiebeln schälen, vierteln und im Mixtopf 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Die Schinkenspeckwürfel und einen Esslöffel Öl dazugeben und 3 Minuten/100º Grad/Stufe 1 dünsten.
  4. Die Brühe in den Mixtopf geben und die gehobelten Kartoffeln in Gareinsatz und Varoma verteilen.
  5. Das ganze 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.
  6. Die Kartoffeln in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.
  7. Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer zu der restlichen Brühe im Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 2 verrühren.
  8. Das Dressing über die ausgekühlten Kartoffeln geben, gut verrühren und ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die gehobelte Salatgurke dazugeben, abschmecken und schmecken lassen.
  9. Zu Kartoffelsalat passen Wiener Würstchen, Bratwürste, Geflügel, gegrilltes Fleisch uvm.

Was ist denn euer traditionelles Essen am Heiligen Abend? Und wie bereitet ihr den Kartoffelsalat zu? Wollt ihr wissen, was ich sonst noch so koche und backe? Dann schaut doch mal bei den:

Variation Kartoffelsalat mit Spinat

Eine ganze andere Variante von Kartoffelsalat findet ihn in dem Beitrag vom letzten Jahr:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?