Quarkkeulchen ohne Kartoffeln – Das Lieblingsrezept meiner Kinder

Quarkkeulchen ohne Kartoffeln – Das Lieblingsrezept meiner Kinder

Als Mutter hat man ja immer hungrige Kinder um sich. Wenn die Zeit mal wieder knapp ist und alle am Tisch sitzen und rufen „Wir haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Durst!“ schmeiße ich schnell ein paar einfache Zutaten in eine SchĂŒssel und schon habe ich eine schnelle Mahlzeit, die bei den Kids (und auch bei den Großen) super ankommt.

Quarkkeulchen

Quarkkeulchen ohne Kartoffeln – sehr beliebt bei uns

Die Quarkkeulchen sind ein Rezept aus meiner sĂ€chsischen Heimat, dort bekommt man sie in jedem Restaurant. Meine Kinder lieben sie. Wenn ich die Quarkkeulchen nur fĂŒr die Jungs machen, nehme ich die HĂ€lfte der Zutaten, dann bekomme ich ungefĂ€hr 4 – 5 Keulchen aus dem Teig. Ausreichend um die Beiden satt zu kriegen.

Quarkkeulchen ohne Kartoffeln – Zutaten:

  • 500 Gramm Magerquark oder Quark mit 20 % Fett in Tr.
  • 8 Esslöffel Mehl
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Grieß
  • 2 Eier
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • optional Rosinen
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken
Quarkkeulchen ohne Kartoffeln, Quarkkeulchen mit Grieß, schnelles Kinderessen

SĂ€chsische Quarkkeulchen – Zubereitung:

Ihr benötigt keine KĂŒchenmaschine, eine einfache RĂŒhrschĂŒssel reicht völlig aus. Aus Quark, Mehl, Zucker, Salz, Grieß, Eiern und dem Zitronensaft rĂŒhrt ihr einen Teig zusammen. Wer mag, kann noch Rosinen hinzufĂŒgen. Meine Jungs stehen da nicht drauf, die pulen die Rosinen wieder raus, also lasse ich sie gleich weg. Wenn der Teig etwas fester werden soll, einfach noch etwas Mehl dazu geben.

Wer es trotzdem im Thermomix machen will, der gibt alle Zutaten in den Mixtopf und verrĂŒhrt sie 20 Sekunden/Stufe 5.

Quarkkeulchen ohne Kartoffeln, Quarkkeulchen Rezept einfach,

Dann das Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen. Ich nehme zwei Esslöffel,  um den Teig mit einem Löffel zu portionieren und mit dem anderen in die Pfanne abzustreifen.

Quarkkeulchen ohne Kartoffeln

Die Quarkkeulchen von beiden Seiten goldbraun backen.

Die Quarkkeulchen mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Apfelmus genießen.

Habt ihr auch so ein schnelles und beliebtes Kinderessen im Repertoire? Dann immer her damit. Ich finde, von solchen Rezepten kann man nie genug haben.

Wollt ihr noch mehr Rezepte, dann schaut doch mal hier:

Habt’s fein…

💋

Kerstin

7 Kommentare

  1. Insider Dads
    2. Mai 2016 / 13:15

    Bei uns trennt sich das immer auch in Rosinenfreunde und Rosinengegner 😉 Aber definitiv ein Essen, was der ganzen Familie schmeckt. Eine schöne Taufe wĂŒnschen wir euch schonmal.

    • Kerstin
      Autor
      2. Mai 2016 / 21:05

      Hahaha, ja das sind die Rosinenpopler am Werk, da lasse ich sie lieber gleich weg. Ja, die Quarkkeulchen sind super lecker. Und gehen auch super fix…so was braucht jede Familie im Fundus 😉 Vielen Dank, die Taufe wird sicher schön…ist aber noch so viel zu erledigen…Liebe GrĂŒĂŸe

  2. 29. MĂ€rz 2019 / 11:07

    Hört sich sehr gut an und mache ich heute gleich mal.

    Meine MĂ€dels lieben ja Reibekuchen, die mache ich auch im Thermomix und lasse auch die Schale einfach dran, das merkt man garnicht. Außerdem mache ich meist die 3fache Teigmenge und backe den Rest im Backofen und friere die dann ein, gebraten sind die dann schnell.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sharon

    • Kerstin
      Autor
      29. MĂ€rz 2019 / 21:01

      Das hört sich ja auch lecker an. Reibekuchen habe ich noch gar nie gemacht… Sollte ich vielleicht auch mal probieren. LG Kerstin

  3. Annett
    3. April 2019 / 13:20

    Ich versuche ja seit Jahren, die QuarkkÀulchen meiner Kindheit nachzukochen, die meine Oma machte. Ich habe schon diverse Rezepte probiert, aber die waren nie ansatzweise so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Vielleicht ist ja der Trick tatsÀchlich, dass man die Kartoffeln weglassen muss. Das wird schleunigst ausprobiert.

    • Annett
      3. April 2019 / 13:23

      Achso, noch eine Frage, in den Rezepten steht nie drin, was fĂŒr Quark? Magerquark, Vollfett? Vielleicht ist das ja wichtig.

    • Kerstin
      Autor
      5. April 2019 / 16:05

      Du wirst sehen, das schmeckt super… Wir lieben die QuarkkĂ€ulchen… LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?