Osterurlaub im Wohnmobil – Mit Stellplätzen in Sachsen und der Oberpfalz

Osterurlaub im Wohnmobil – Mit Stellplätzen in Sachsen und der Oberpfalz
Ehrlichthof Rietschen

An Ostern waren wir wieder mit unserem Wohnmobil unterwegs. Heimaturlaub war angesagt. Wir verbrachten ein paar Tage bei unserer Großen in der Nähe von Dresden und besuchten die Verwandtschaft.

Auf der Hin- und Rückreise legten wir ein paar Zwischenstopps ein, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Mein Mann ist echt ein kleines „Trüffelschwein“ was die Suche nach schnuckeligen Stellplätzen angeht. Er wühlt sich durch das Internet, liest Camper Zeitungen und durchforstet sämtliche Apps.

So finden wir immer schöne ruhige Stellplätze, die selten überfüllt sind und wenn doch, dann fahren wir einfach weiter. Wo dieses Mal Rast gemacht haben, das möchte ich euch heute gern zeigen.

Stellplatz Gaststätte Schlupfloch – Nähe Auerbach

Wohnmobil Stellplatz Schlupfloch Oberpfalz

Den ersten Halt auf unserer Reise legten wir in der Nähe von Auerbach ein. Der Stellplatz an der Gaststätte Schlupfloch ist wunderschön gelegen. Wenn Platz ist, kann man auf geschotterten Untergrund stehen. Da das Wetter gut war, haben wir auf dem angrenzenden Rasen gestanden.

Der Platzwart ist sehr nett. Es gibt eine kleine urige Wirtschaft mit guter Küche und Hunde sind auch willkommen. Sollte man länger bleiben, kann man vom Stellplatz aus Ausflüge in die nähere Umgebung machen. Für lange Spaziergänge und schöne Wanderungen ist die Gegend optimal.

Wohnmobilstellplatz Oberpfalz

Ausflug nach Bautzen – Dom und Senfladen

Nachdem wir die Osterfeiertage bei unserer großen Tochter und der Familie verbracht hatten, ging es weiter. Da wir unsere Toilette und das Grauwasser entsorgen und den Wassertank auffüllen mussten, nutzten wir gleich die Gelegenheit, zu einem Zwischenstopp in meiner Heimatstadt Bautzen.

Am Ortseingang von Bautzen, aus Richtung Autobahnabfahrt Bautzen-West, gibt es den gebührenfreien Stellplatz an der B96 mit Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten. Da zu dem Zeitpunkt alle Stellplätze belegt waren – um Ostern ist wegen der Osterreitern in Bautzen immer die Hölle los – parkten wir unser Gefährt auf dem Stellplatz am Schützenplatz.

Von dort aus ist man in ein paar Minuten in der Altstadt von Bautzen. Wer nach Bautzen kommt, sollte sich auf jeden Fall den Dom anschauen. Er ist eine von 64 Simultankirchen Deutschlands, die von mehreren christlichen Konfessionen genutzt werden.

Osterbrunnen in Bautzen

Ein Besuch im Bautzener Senfladen ist auf jeden Fall Pflicht. Wir selber decken uns immer mit dem leckeren Bautzener Senf und vielen anderen Köstlichkeiten ein und versorgen noch Freunde mit allerlei Mitbringseln aus der Heimat. Wer keine Möglichkeit hat, mal nach Bautzen zu kommen, kann sie die vielen Senf Leckereien auch im Online-Shop bestellen.

Nach dem obligatorischen Softeis am Reichenturm ging es für uns weiter in Richtung Bärwalder See.

Bärwalder See – Größter Binnensee im Oberlausitzer Biosphärenreservat

Der Bärwalder See ist ein künstlicher See, entstanden aus einem ehemaligen Braunkohletagebau. Das Loch des Tagebaus wurde geflutet und die Umgebung zu einem tollen Naherholungsgebiet ausgebaut. Am Bärwalder See gibt es zwei Campingplätze und viele Wassersportmöglichkeiten. Auf dem 21 km langen asphaltierten Rundweg um den See lässt es sich toll radeln und Inliner fahren.

Bärwalder See
Bockwurst

Leider darf man auf den Parkplätzen am See nicht übernachten. Da uns die Campingplätze zu voll waren, fuhren nach dem Genuss einer leckeren Bockwurst weiter und fanden einen wundervollen Stellplatz für die Nacht.

Wohnmobilstellplatz am Erlichthof in Rietschen

Der Wohnmobilstellplatz in Rietschen liegt direkt neben dem Museumsdorf Erlichthof. Noch ist das neu errichtete Sanitärhäuschen nicht eröffnet aber für Ver- und Entsorgung ist gesorgt.

Wer Ruhe und Natur pur sucht, ist auf diesem Stellplatz genau richtig. Wir hatten Glück, denn außer uns verirrte sich nur ein weiteres Wohnmobil in diese wundervolle Idylle.

Wohnmobilstellplatz Rietschen Erlichthof

Da wir wundervolles Wetter hatten, konnten wir Abends lange draußen sitzen. Wir lauschten wir dem Gesang der Grillen, dem Plätschern des Baches und dem Gequake der Frösche. Während wir den Tag bei einem leckeren Glas Wein ausklingen ließen, tobten die Kinder über die angrenzenden Wiesen.

Wohnmobilstellplatz Rietschen Ehrlichthof
Wohnmobilstellplatz Rietschen Ehrlichthof
Erlichthof Rietschen

Am nächsten Tag ging es nach einem kurzen Abstecher in den Erlichthof zurück in Richtung Stuttgart.

Stellplatz am Gasthof Bergstüberl in Parkstein in der Oberpfalz

Auf der Rückreise legten wir in der Oberpfalz im kleinen Örtchen Parkstein bei Weiden noch einen Übernachtungs-Stopp ein. Der Stellplatz befindet sich auf einem öffentlichen Parkplatz neben dem Gasthof Bergstüberl, in dem man übrigens lecker und urig essen kann.

Wohnmobilstellplatz Schlupfloch

Das war es dann auch schon wieder mit meinem kleinen Bericht von unserem Osterurlaub in „Wohnmobilhausen“. Wollt ihr noch mehr über unsere Reisen erfahren, dann lest hier weiter:

1 Kommentar

  1. Claudia Fischer
    30. April 2019 / 8:46

    Toller Bericht das erinnert mich an die Zeit wie wir mit unseren Kindern im Wohnwagen unterwegs waren. Das war eine schöne Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?