Abonniere uns

Ab jetzt wird gehüpft – Unser neues Trampolin von Berg mit Video zu Aufbau

Berg Trampolin Erfahrungen

*Werbung

Lange Zeit haben wir uns gesträubt und wollten kein Trampolin in unserem Garten haben. Wir dachten, die Jungs springen sowieso nicht drauf und es bleibt genauso ungenutzt stehen, wie das Gartenhäuschen, was sie auch unbedingt haben wollten und dann nie damit gespielt haben.

Trampolin springen allerdings fanden die beiden schon immer cool. Egal ob bei Freunden im Garten oder im Urlaub, wo es auch immer eine Möglichkeit zum Springen gab, waren sie dabei.

Ich weiß nicht genau, wie lange sie uns in den Ohren lagen, damit wir uns endlich ein Trampolin zulegen. Was aber, so dachten wir uns, wenn das Trampolin nur dann spannend ist, wenn es in fremden Gärten steht? Was, wenn wir eins kaufen und es hüpft dann keiner drauf? Wir überlegten hin und her, wogen das Für und Wider ab.

Letztendlich kamen wir zu dem Schluss, dass es vielleicht doch keine so schlechte Idee ist, wenn die Jungs ihre überschüssige Kraft abbauen können und sich beim Springen so richtig auspowern. Außerdem wird es uns unsere Couch danken, die bis dato als Trampolin-Ersatz herhalten musste.

Berg Trampolin

Welches Trampolin passt zu uns?

Uns war in erster Linie die Qualität wichtig. Entsprechend unserem zur Verfügung stehenden Platz wollten wir ein rundes Trampolin. Es sollte mit einem gut verschließbaren Sicherheitsnetz ausgestattet sein und genügend Freiraum zum Springen bieten.

Wir tauschten uns mit Freunden und Bekannten aus, die bereits Erfahrungen mit Sprunggeräten hatten. Sie rieten uns, den Platz vorher genau auszumessen. Wie schnell kann man sich sonst verschätzen.

Genau das haben wir dann auch gemacht. Unser Trampolin sollte auf einer geraden Betonfläche in unserem Garten stehen. Wir nahmen Maß und zeichneten die Standfläche mit Kreide nach. So hatten wir eine ungefähre Vorstellung vom benötigen Platzbedarf. Soll das Trampolin auf einem Rasen stehen, kann man das ebenso gut mit Mehl machen.

Unser Trampolin von Berg

Aufgrund der positiven Bewertungen und der Empfehlung von Bekannten entschieden wir uns für das BERG TRAMPOLIN CHAMPION GREEN.

Auf der Homepage von Berg gibt es einen Trampolin-Konfigurator. Mit dem kann man sein gewünschtes Trampolin individuell zusammenstellen. Egal ob rund, oval oder rechteckig, mit Füssen, als InGround (so wie bei meiner Blogger Kollegin Kati) oder FlatCround-Ausführung, es ist für jeden das Passende dabei.

Berg Trampolin Champion
Berg Trampolin Champion

BERG TRAMPOLIN CHAMPION GREEN – ein paar Fakten

Hier nun ein paar Fakten zu unserem runden, auf Füssen stehenden Berg Trampolin:

  • Größe 3,30 m im Durchmesser
  • Leiter mit Schuhablage
  • De Lux Sicherheitsnetz mit selbstschließendem Eingang
  • Schräg angeordnete TwinSpring-Federn und AirFlow-Sprungtuch für maximalen Sprungspaß
  • breiter, UV-beständiger Schutzrand mit dickem Polster zur Abdeckung der Federn
  • stabiler Rahmen
  • 10 Jahre Garantie auf den Rahmen
  • 2 Jahre Garantie auf Schutzrand und Sprungtuch
  • 5 Jahre Garantie auf die Federn
  • Preis: 889,00 €

Trampolin aufbauen – mit Frauenpower ein Kinderspiel

Der Aufbau des Trampolins war wirklich ein Kinderspiel. Im folgenden Video könnt ihr euch davon selbst überzeugen. Mein Mann hat nur am Anfang ein bisschen geholfen. Den Rest habe ich – dank Frauenpower – ganz allein gestemmt.

Klare Regeln – Sicherheit geht vor

Bevor das Trampolin endgültig in Beschlag genommen wurde, gab es für die Jungs noch eine klare Sicherheitsunterweisung, die da lautete:

  1. Nur in Socken oder barfuß aufs Trampolin.
  2. Es darf nur einer springen, der andere steht am Rand.
  3. Keine Gegenstände oder Essen mit aufs Trampolin nehmen.
  4. Nur springen, wenn das Sprungtuch trocken ist.
  5. Leiter benutzen beim Ein- und Ausstieg.

Nachdem das auch geklärt war, gab es kein Halten mehr. Die Jungs haben viel Spaß beim Springen und die Mutti genießt es, einfach nur drauf zu liegen und zu chillen…

Nun kann der Sommer kommen…

1 Kommentar

  1. 14. Juli 2019 / 13:15

    Ich kenne keinen, der ein Trampolin ungenutzt im Garten hat 😀

    Wenn es richtig heiß wird, dann haben wir früher (und bei Noahs Freund auch heute) immer einen Rasenspränger unten drunter gestellt, der Spaß ist riesig! Außerdem haben wir das Trampolin in unserer Kindheit auch für andere Dinge genutzt. Wir haben darauf z.B. Uno gespielt. Unten drunter eine Höhle gebaut. Es war so viel mehr, als ein Trampolin.

    Und weil wir es damals unbedingt haben wollten, aber meine Mama das nicht bezahlen konnte, haben meine Schwestern und ich uns zusammen getan und uns von unserem eigenen Geld gekauft. Ich weiß noch genau, wie wir mit Oma und Opa zu Real gefahren sind, um es zu holen.

    Heute haben wir übrigens kein Trampolin im Garten stehen – sonst hätten wir, wegen dem Pool, keinen Garten mehr 😀 Außerdem haben alle Freunde von Noah ein Trampolin im Garten 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?