*Empfehlung/selbst gekauft

Seit Oktober letzten Jahres verzaubert MARY POPPINS – DAS BROADWAY MUSICAL die Zuschauer im Apollo Theater des Stuttgarter SI-Zentrum.

Die Geschichte

In der Geschichte geht es um die Familie Banks, wohnhaft im Kirschbaumweg 17 im London um die Jahrhundertwende. Der Hausherr, Mr. Banks, arbeitet in der Bank, will seine Ruhe und von den Kindern nicht gestört werden. Mrs. Banks, die Dame des Hauses, ist stets bemüht, es allen recht zu machen.

Mary Poppins – Das Brodway Musical

Nachdem die Kinder Jane und Michael wieder einmal ein Kindermädchen in die Flucht geschlagen haben, muss schnell eine neue Nanny her. Da trägt der Wind Mary Poppins ins Haus.

Sie verzaubert nicht nur die Kinder mit ihrem steifen Charme und ihren ungewöhnlichen Erziehungsmethoden. Zusammen mit ihrem Freund Bert, dem Schornsteinfeger und Straßenmaler, entführt sie die Kinder in eine Welt der Magie. So wird aus einem langweiligen Spaziergang im Park ein bunter Ausflug in eine Phantasiewelt, wo Statuen zum Leben erwachen und Farben explodieren.

MARY POPPINS
Foto: Stage Entertainment

Mary Poppins berührt nicht nur die Kinder und zeigt ihnen, wie wichtig es ist, sich ein mitfühlendes Herz zu bewahren. Auch den Eltern, Mr. und Mrs. Banks hält sie mit ihrer sympathischen Art vor Augen, dass es im Leben mehr gibt, als Ansehen und Geld. Mit Hilfe von Mary Poppins schafft es die Familie Banks, sich wieder auf das Wesentlich zu besinnen.

Die Musik – Ohrwürmer vorprogrammiert

Von Chim Chim Cheree bis Supercalifragilisticexpialigetisch, von „Alles was wir wollen, kann passieren“ bis „Mit einem Teelöffel Zucker“ sind Ohrwürmer vorprogrammiert. Der Zuschauer ist vom Gesang der Darsteller gefesselt. Man muss einfach mitsummen und mit den Zehenspitzen wippen.

Das Bühnenbild – eine Pop-Up-Welt

Die Bühnenbilder erinnern einen an die Pop-Up-Bücher aus der Kindheit. Eine tolle Kulisse, die zwischen tristem Grau und schillernden Farben wechselt. Tolle Spezialeffekte lassen den Zuschauer staunen.

Die Kostüme – detailliert und originalgetreu

Die Kostüme der Darsteller sind originalgetreu und detailverliebt. Man kann sehen, wie viel Mühe sich die Macher bei der Umsetzung gegeben haben.

MARY POPPINS - DAS BROADWAY MUSICAL

MARY POPPINS – Backstage

Wir hatten durch eine Backstageführung die einmalige Gelegenheit, zu sehen, wie es hinter den Kulissen aussieht.

Es ist sehr beeindruckend, mit welchem Aufwand an Technik und Personal so ein Stück aufgeführt wird. Alles ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Jeder muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, damit alles funktioniert. Für den Zuschauer unsichtbar werden Kulissen verschoben, Darsteller geschminkt, umgezogen und verkabelt.

Wenn man weiß, wie die ganze Sache hinter der Bühne aussieht, achtet man bei der Aufführung auf die vielen kleinen Details und auch die Pannen, die passieren. Diese werden von den Darsteller allerdings so geschickt überspielt, dass der Zuschauer gar nicht merkt, wenn etwas nicht funktioniert.

Wenn Bert kopfüber an der Decke hängt und steppt oder die Darstellerin beim Finale über die Köpfe der Zuschauer hinweg fliegt, sieht man gar nicht, wie viel Arbeit und Zeit  hinter so einer Aufführung steckt. Der Blick hinter die Kulissen hat uns sehr beeindruckt.

Fazit:

Uns hat das Musical sehr gut gefallen. Mit Witz, Charme und manch verstecktem (schwäbischen) Spässle wurden wir in eine zauberhafte Welt voller Magie und Fantasie entführt. Als Moral von der Geschichte haben wir uns mitgenommen, dass mit „einem Teelöffel Zucker“ manches Problem viel einfacher gelöst wird. Danke an das Stage Apollo Theater für diese tolle Aufführung.