Ein Jahr ist es her, seit mein erster Blogpost online ging. Ein Jahr, in dem ich unheimlich viel gelernt hab, über mich, das Bloggen und darüber, dass ich viel erreichen kann, wenn ich nur will.

Im Bloggen habe ich etwas gefunden, was mir Spaß macht, mich ausfüllt und was sich in meinen nicht immer einfachen Familienalltag integrieren lässt. Hätte mir vor fünf Jahren mal jemand gesagt, dass ich blogge, dem hätte ich ohne zu zögern den Vogel gezeigt. Ich find es noch immer spannend, welche Möglichkeiten das Internet bietet, auch für Frauen in meinem Alter 😉

Es gibt vieles, mit dem ich hier auf dem Blog noch unzufrieden bin. Meine Fotos zum Beispiel, da muss ich noch dran arbeiten. Gute Kameras habe ich, richtig damit umgehen kann ich noch immer nicht. Fotokurse sind geplant.

Foto weisse Rosen

Mein Schreibstil ist vielleicht auch etwas gewöhnungsbedürftig und nicht gerade das, was man als gutes Aufsatz-Deutsch bezeichnet. Aber ich bin ja auch kein Journalist. Ich schreib halt so, wie mir die „Gosch“ gewachsen ist.

Über das Bloggen habe ich im vergangenen Jahr viele wunderbare Menschen kennengelernt. Tolle Kontakte und Freundschaften haben sich entwickelt.

Ende letzten Jahres habe ich eine für mich wichtige Entscheidung getroffen. Nach sechs Jahren Elternzeit werde ich nicht mehr in meinen alten Job zurückkehren. Ich habe gekündigt, werde weiterhin zu Hause bleiben und für die Familie da sein.

Hausfrau mit Nebengewerbe

Blog Blogger Bloggerin #Ü40

Meinen Blog möchte ich weiter ausbauen. Ich werde Schulungen und Workshops besuchen. Und wenn sich die Möglichkeit ergibt (und mich jemand haben will), möchte ich auch gern Kooperationen eingehen. Ich finde das total spannend. Natürlich immer unter dem Aspekt, dass es zu mir und dem Blog passt. Damit kann ich einen kleinen Teil zu unserem Familieneinkommen beitragen und meine Unkosten decken. Und glaubt mir, auch wenn es vielleicht so aussieht, als Blogger bekommt man nichts geschenkt. Jede Leistung basiert auf einer Gegenleistung. Aber wer weiss, vielleicht bin ich ja mal eine der erste Bloggerinnen, die Rollatoren testen darf…haha.

Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis…

Dann möchte ich noch meinem Mann danken, der mir immer den Rücken stärkt, zu mir hält und nicht meckert, wenn sein Essen lauwarm ist, weil ich es erst noch fotografieren muss;-)

Liebe Leser, als Dankeschön für eure Treue habe ich im Januar ein paar Verlosungen geplant. Seid gespannt und ich freue mich wenn ihr vorbeischaut.