Vom Abnehmen, dem Wohlfühlgewicht und einem optimalen Stoffwechsel in den Wechseljahren

Lycon myDNA Test

Werbung: In freundlicher Zusammenarbeit mit Lycon

Jetzt sitze ich hier mit meinen 48 Jahren und jammere immer noch herum, dass ich nicht zufrieden bin mit meiner Figur. Man müsste meinen, dass es in meinem Alter endlich ums Eck ist, sich um Konfektionsgrößen, Maße und die Kilos Gedanken zu machen. Weit gefehlt, ich fühle mich nach wie vor einfach nicht wohl mit meiner Figur.

“Du bist keine 20 mehr und hast drei Kinder auf die Welt gebracht“, bemerkt mein Mann immer ganz vorsichtig, wenn ich mich wieder über ein Kilo mehr auf der Waage beschwere.

Natürlich weiß ich das alles und es geht mir auch nicht darum, in eine bestimmte Kleidergröße zu passen. Ich möchte mich einfach nur wohlfühlen in meiner Haut und nicht immer auf die Speckrolle starren, die sich beim Sitzen über den Hosenbund rollt.

Bequeme Jeans für Frauen ab 40

Meine Diät Geschichte

Ich war noch nie die Schlankeste. Schon in der Teenagerzeit war ich “kernig“, wenn ich das mal so beschreiben darf. Während sich meine Freundinnen sich mit Süßigkeiten vollstopften, brauchte ich nur an einem Stück Kuchen vorbeizugehen und hatte ein Kilo mehr auf den Rippen.

Anfang zwanzig wurde ich schwanger und legte in der Zeit 18 kg zu. Fast drei Jahre brauchte ich, um die Kilos wieder loszuwerden. Mit Diätpillen und Hungern schaffte ich es irgendwie, die 67 kg zu erreichen. Ich fand mich schlank, es ging mir gut und ich fühlte mich wohl.

Gewichtszunahme Wechseljahre

Dann hörte ich mit dem Rauchen auf und die Kilos kamen zurück. Ich meldete mich bei einem Abnehmprogramm an, zählte fleißig Punkte und wog nach einem Jahr 63 kg. Meinem Mann gefiel das überhaupt nicht. “Du siehst aus wie ein Hungerhaken“, meinte er, “iss mal wieder vernünftig. Mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen hast Du mir viel besser gefallen!“ 

Mittlerweile hatte ich das Gefühl, dass mein Körper immer wieder zum selben Ausgangsgewicht zurückkehrte. Aß ich normal und nahm zu. Mein Gewicht pendelte sich bei 68 – 71 kg ein. Vor den beiden letzten Schwangerschaften hatte ich ein Ausgangsgewicht von 69 kg. Wieder nahm ich 20 kg zu und in der Stillzeit ein paar Kilo ab. Ich wurde wieder schwanger und das gleich Spiel ging von vorne los.

Abnehmen und Jo-Jo-Effekt

Anfang 2014 wog ich 74 kg und konnte mich nicht mehr im Spiegel ansehen Ich fühlte mich nur noch fett und aufgedunsen. Ich entschied mich, noch einmal eine Diät zu starten. Fast zwei Jahre lang ersetzte ich Mahlzeiten durch Eiweißshakes, die wie aufgeweichte Pappe schmecken. In dieser Zeit nahm ich 11 kg ab. Danach konnte ich kein Eiweißpulver mehr sehen. Nach und nach ersetzte ich die Shakes wieder durch normale Nahrungsmittel. Ich musste zwar nach wie vor darauf achten, was ich aß, konnte aber mein Gewicht gut halten.

Dann kamen die  Wechseljahre. Nichts war mehr wie vorher. Ohne das ich meine Essgewohnheiten änderte, stieg plötzlich mein Gewicht an. Ich probierte Dinner Cancelling und Intervallfasten, nichts schlug an. Innerhalb von zwei Jahren nahm ich 9 Kilogramm zu. Was ich auch probierte, ich schaffte es nicht, die Kilos wieder loszuwerden. 

Meine Ernährung heute

Ich behaupte mal, dass ich mich relativ gesund ernähre. Bei uns wird jeden Tag frisch gekocht. Es gibt viel Gemüse, wenig Fleisch oder Fast Food. Süßigkeiten habe ich fast gänzlich gestrichen. Nur auf ein Stück Kuchen oder mal ein Glas Wein kann und will ich nicht verzichten. Für mich ist das einfach ein Stück Lebensqualität, die ich nicht missen möchte.

Die Sache mit Sport und Bewegung

Mit Sport und Bewegung ist das so eine Krux bei mir. Ich war nur nie ein sportlicher Mensch. Das höchste der Gefühle ist meine tägliche Gassirunde mit Max, die ich inzwischen mit strammen Schritten auch bergauf schaffe. Zu mehr Sporteinheiten schaffe ich es einfach nicht, mich zu motivieren. Das bisschen Bauchmuskeltraining mit YouTube Videos fällt da auch kaum ins Gewicht. Alle anderen Sport Vorhaben verlaufen spätestens nach ein paar Wochen wieder im Sande. Der innere Schweinehund siegt einfach immer.

Was kann ich tun, um abzunehmen? – MyDNA Slim gibt Antworten

Wenn ich mich so in meiner Community und meinem Bekanntenkreis umsehe, kenne ich jede Menge Frauen, die das gleiche Problem haben wie ich. Man tauscht sich schon gern mal über die neuesten Low Carb Rezepte aus, gibt Ratschläge über die Stoffwechseldiät und preist die neueste Sportapp an, mit der die Nachbarin der Freundin angeblich richtig super abgenommen hat. Aber was bei den anderen geklappt hat, muss noch lange nicht bei mir funktionieren. Ich habe einfach keine Lust mehr, herumzuprobieren.

Ich will wissen, was ICH machen muss, um abzunehmen.

Darum habe ich bei Lykon einen DNA-Test zum Abnehmen gemacht. Dieser Test entschlüsselt das Erbgut der Zellen, stellt eine genetische Stoffwechselanalyse und damit Aufschluss über Neigungen zu Übergewicht, Jo-Jo-Effekt und Sättigungsgefühl.

MyDNA Slim Test von Lycon – so einfach geht’s

Im angeforderten Test-Kit ist ein Speicheltest für zu Hause enthalten. Die Durchführung des Tests ist ganz einfach. Mit dem Wattestäbchen machst du einen Wangenabstrich und schickst ihn ins Labor. Alles, was du dafür wissen musst und benötigst, ist im Kit erklärt. Nach ein paar Tagen erhältst du einen 50 seitigen Bericht mit deinen ganz persönlichen Ergebnissen und Ernährungsempfehlungen.

Abnehmen in den Wechseljahren

Was genau wird getestet und was beinhaltet der Ergebnisbericht?

Im Labor wird getestet, zu welchem der sieben Stoffwechseltypen du gehörst.

  • P-Typ – Proteintyp
  • C-Typ – Kohlenhydrattyp
  • C-L-Typ – Kohlenhydrat- und Fetttyp
  • P-L-Typ – Protein- und Fetttyp
  • C-P-Typ – Kohlenhydrat- und Proteintyp
  • M-TYP-High – Mischtyp high
  • M-TYP-Low – Mischtyp low

Der Test gibt dir Aufschluss darüber, welche Faktoren maßgeblich dazu beitragen, damit du abnehmen kannst. Du erhältst Informationen über den Jo-Jo-Effekt und die Wahrscheinlichkeit wieder zuzunehmen, dem Hungergefühl und deiner Neigung zum Übergewicht.

Abnehmen mit myDNA Slim

Dein Sporttyp wird ermittelt und zeigt, ob dir Krafttraining, Ausdauer oder eine Mischung aus beidem helfen, dein Wunschgewicht zu erreichen.

Der Ergebnisbericht beinhaltet zusätzlich eine Lebensmitteltabelle mit deinem Stoffwechseltyp entsprechenden Lebensmitteln sowie einen Ernährungsplan mit Rezepten. All diese Informationen bekommst du zu einem Preis von 189 €. Das ist wesentlich günstiger, als einen Test beim Arzt zu machen oder sich durch verschiedene Abnehmeprogramme oder Diätprodukte zu testen.

Abnehmen mit Lycon DNASlim Test - Erfahrungen

Meine Testergebnisse – Ich bin ein Proteintyp

Als ich meine Auswertung bekam, war ich vom Resultat etwas überrascht. Ich bin ein Proteintyp. Ich war immer der Meinung, das ich auf Kohlehydrate verzichten muss, um abzunehmen.

Abnehmen in den Wechseljahren mit DNA-Diät

Mein Test zeigt, dass ich mit einer leicht kohlenhydrat- und fettreduzierten Ernährung beste Ergebnisse erzielen kann. Wenn ich raffinierte und stärkehaltige Kohlenhydrate sowie gesättigte Fette reduziere und sie durch ballaststoffreiches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte ersetze, sollte einer Gewichtsabnahme nichts mehr im Wege stehen. 

Abnehmen mit DNA-Diät

Was die Gewichtsreduktion bei mir unterstützen soll, sind Kraftsporteinheiten sowie Intervalltraining mit normalem Zeitaufwand. Mehrmals die Woche werden mir Zirkeltraining, Schwimmen und Training mit Gewichten empfohlen.

Abnehmen mit DNA-Diät

Ich bin zwar vom BMI her mit 24,6 kg normal gewichtig, neige aber verstärkt zum Jo-Jo-Effekt. Wenn ich meinen Grundumsatz von 1457 kcal einhalte und den Kalorienbedarf auf 20 % Proteine, 30 % Fette und 50 % Kohlenhydrate aufteile, sollte es tatsächlich möglich sein, ein paar Kilogramm zu verlieren.

Der DNA-Test hat mir persönlich viel gebracht. Ich weiß jetzt genau, worauf ich bei meiner Ernährung achten muss. Auch gerade in Bezug auf die Wechseljahre, in denen der Grundumsatz sowieso sinkt, helfen mir die Informationen aus dem Test sehr.

Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, alles aufzuschreiben, was ich esse. Das hilft mir, meinen täglichen Bedarf im Auge zu behalten und notfalls etwas auszugleichen, falls ich mal über die Stränge schlage.

Ich möchte nochmal ganz klar sagen, dass es mir nicht darum geht, mich in eine Gr. 36 zu hungern. Ich halte auch nicht viel davon, in drei Wochen 3 Kilogramm abzunehmen, um danach wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen. 

Mir geht es darum, dauerhaft etwas zu ändern, mein persönliches Wohlfühlgewicht zu erreichen, um auch in Zukunft in gesunder körperlicher Verfassung zu bleiben.

Rabattcode – MyDNA Slim

Falls ihr das gleiche Problem habt wie ich und wissen wollt, wie euer optimaler Stoffwechsel aussieht, dann lasst einfach eure DNA testen. Mit dem Rabattcode

DNATAG15

bekommt ihr  15 % Rabatt auf euren Test. Der Rabattcode ist von heute an 30 Tage gültig.

Rabattcode myDNA Slim

2 Kommentare

  1. Anni
    14. November 2019 / 8:43

    Interessant was es alles so gibt. Ich bin gespannt, zu lesen was passiert wenn du deine Ernährung anpasst. Aber noch gespannter bin ich was passiert, wenn du dich mal nicht an die empfohlenen Produkte hälst.

    Liebe Grüße,
    Anni.

  2. Isabel Weber
    4. Dezember 2019 / 18:50

    Ich stimme deinen Mann zu. Mit 68 kg gefällst du mir viel besser!
    Lieben Gruß Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?