Abonniere uns

Mit dem Plankpad fit ins neue Jahr

Plankpad - Training für den Rücken Werbung

Ich bin ein Sportmuffel durch und durch. Ich weiß nicht wie oft ich mich voll motiviert in einem Fitnessstudio angemeldet habe, um dann nach ein paar Wochen das Handtuch zu werfen. Die Studios haben sich gefreut, weil ich brav meinen Mitgliedsbeitrag weiter gezahlt habe, ohne hinzugehen.

Vor ein paar Jahren habe ich auch ein paar Kurse in Yoga, Pilates und Physiolatis absolviert. Dann kamen die Kinder und ich hatte keine Zeit, Lust oder irgendeine Ausrede, um nicht mehr hinzugehen. Die einzige Art der Bewegung, die ich gerade habe, sind die täglichen Gassi Runden mit Max. Dass dies zu wenig ist, wurde mir spätestens klar, als meine Rückenschmerzen immer stärker wurden.

Plankpad - Fit ins neue Jahr

Der Orthopäde, die Heilpraktikerin und auch mein Hausarzt rieten mir dringend zu mehr Bewegung. Die Bauch- und Rückenmuskeln soll ich stärken, damit ich am Schreibtisch gerade sitze und nicht zusammen sacke.

Die Physiotherapeutin bei der Krankengymnastik zeigte mir ein paar einfache Übungen, die ich zu Hause problemlos nach turnen konnte. Unter anderem auch den Plank – den Unterarmstütz. Diese Übung würde den gesamten Körper stärken, angefangen bei der Bauch- und Rückenmuskulatur bis hin zu Rumpf, Hüfte, Beinen und dem Gesäß. Eine super Übung für all die Muskelgruppen, die bei mir total verkümmerten.

Plankpad

Also begann ich die Übungen in meinen Alltag mit einzubauen. Ich kam wunderbar klar, bis auf den Plank. Diese Übung konnte ich nur ein paar Sekunden halten. Mensch, das konnte doch nicht sein, dass ich so ein Schlaffi bin? Irgendwann sah ich im Fernseher einen Beitrag über das Plankpad.

Plankpad - Training für den ganzen Körper

Was ist ein Plankpad?

Das Plankpad ist ein Sportgerät ähnlich einem Balance-Board. Man legt die Unterarme auf das Pad auf und kann es nach rechts und links kippen. So kann man ein Workout für den gesamten Körper starten und trainiert gleichzeitig sämtliche Körperpartien.

Damit das Workout nicht so langweilig ist, gibt es die Möglichkeit, während des Trainings mittels einer App, die man sich auf das Handy oder Tablet lädt, verschiedene Spiele zu spielen.

In der App gibt es weiterhin die Möglichkeit, an einer 30 Tage Challenge mit unterschiedlichen Übungen teilzunehmen. Außerdem wird ein Übungsposter mit 12 verschiedenen Workout zusammen mit dem Plankpad geliefert.

Plankpad - Training für den Rücken
rel="nofollow"

Wir testen das Plankpad* bereits seit ein paar Wochen und sind begeistert. Ich sage wir, weil nicht nur ich meine Übungen auf dem Pad mache. Auch die Kinder haben Spaß, das Plankpad als Balance-Bord zu nutzen. Gerade für Laurenz, der durch seinen Autismus Schwierigkeiten mit der Körperwahrnehmung und Motorik hat, ist es ein tolles Trainingsgerät.

Anfangs konnte ich den Plank nur ein paar Sekunden halten. Das hat sich mit der Zeit gesteigert und ich spüre sogar meine tiefen Bauchmuskeln wieder. Mit den Spielen auf der App macht das Training richtig Spaß und die Zeit verrinnt wie im Flug.

Also wenn ihr was für euren Körper tun wollt, dann schaut euch das Plankpad mal an. Mit ein paar einfachen Übungen erreicht man damit schon echt viel und es ist auf jeden Fall günstiger als ein ungenutztes Fitness-Abo.;-)

Plankpad - Training für den Rücken

💋

Kerstin

*AFFILIATE PARTNER PROGRAMME

Ich nehme an Affiliate Partnerprogrammen teil. Wenn ihr über den mit * markierten Link Produkte kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch nicht.

Das Plankpad wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?