*Werbung

Schon im letzten Jahr wollten wir mit den Jungs unbedingt einmal ins Naturkundemuseum Schloss Rosenstein nach Stuttgart. Dort gibt es nämlich seit Oktober etwas ganz Tolles. Mit der Spiele App “Nature World” kann man auf völlig neue Art und Weise die Ausstellung “Lebensräume der Erde” und den Rosensteinpark erkunden.

Leider hatte uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ein Lockdown jagte den nächsten und wir mussten unseren Besuch aufschieben. Letzten Sonntag war es dann endlich so weit. Das Museum hatte wieder geöffnet und wir nutzten die Gelegenheit für einen Ausflug mit der ganzen Familie.

Mit offenem Verdeck und bei schönstem Sonnenschein fuhren wir nach Stuttgart.

Die Jungs waren ganz aufgeregt, als sie hörten, dass sie ihre Handys mitnehmen durften.

Vorab luden wir uns die Gaming-App NatureWorld auf unsere Smartphones.

Das geht für IOS über den App-Store und für Android über den Google Play Store.

Museum erkunden und Rätsel lösen – Spannendes Entdecken in Nature World

Im Museum begaben wir uns auf die Suche, um die Rätsel zu lösen. Man muss sich schon anstrengen, um alle Fragen richtig zu beantworten. Aber keine Sorge, King Willy, Rudi und Mina, die Statisten des Spiels stehen einem jederzeit mit Rat und Tat zur Hilfe. Außerdem kann man die freundlichen Mitarbeiter des Museums fragen, die auch gerne helfen.

Nature World - Naturkundemuseum Schloss Rosenstein

Während man sich mit der App durch die Lebensräume der Erde spielt, sammelt man verschiedene Tiere. Man gibt ihnen Namen und kann kleine Spiele mit ihnen spielen. Das geht übrigens dann auch zu Hause, aber erst müssen alle Rätsel im Museum richtig gelöst werden.

Auf der Suche nach Fotofallen im Rosensteinpark

Man sollte aber nicht nur aufs Smartphone schauen, denn in der Ausstellung gibt es richtig viel zu entdecken. Hat man im Museum alle Räume erkundet, geht es weiter in den Rosensteinpark.

Dort begibt man sich auf die Suche nach den geheimen virtuellen Fotofallen, die Entdeckerin Mina im Park aufgestellt hat. Orten kann man die Fotofallen mit einem GPS-Signal. Man erkennt sie an einer roten Markierung und wenn es ganz leise ist, kann man die Tiere sogar hören.

Wir hatten auf jeden Fall richtig viel Spaß, sowohl im Museum als auch im Rosensteinpark. 

Nature World Naturkundemuseum Stuttgart

Plant mal wieder einen Museumsbesuch!

Für die nächsten Ferien haben wir uns vorgenommen: Da müssen wir unbedingt noch einmal hin. Vielleicht nehmen wir dann noch unsere Freunde mit. Denen haben wir nämlich vorgeschwärmt, wie viel Spaß wir hatten und wie toll unser Ausflug ins Naturkundemuseum war.

Vielleicht habt ihr auch mal wieder Lust auf einen tollen Ausflug mit der Familie, Freunden, Oma und Opa oder der ganzen Klasse. Wir können das auf jeden Fall empfehlen und wenn es euch gefallen hat, dann weitersagen!

Wollt ihr noch mehr wissen? Dann schaut euch unseren Vlog an, vielleicht bekommt ihr dann noch mehr Lust, Nature World zu erkunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden