Eigentlich wollte ich diese Woche mal über was anderes bloggen, als Essen. Mir spukt so viel im Kopf herum, mich beschäftigt gerade so viel, aber alle wollen immer nur Rezepte… Essen ist momentan das einzig Beständige in dieser verrückten Zeit.

Ich will euch den Wunsch nach dem Rezept der Hanuta Muffins/Cupcakes erfüllen, nachdem ich euch auf Instagram so richtig Appetit darauf gemacht habe. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, damit die Lockdown-Ostertafel im kleinen Kreis zu schmücken. Wenn wir schon im Dauerlockdown sind, dann wenigstens mit Genuss.

Hanuta Cupcake aus dem Thermomix

Ich habe den Teig für die Muffins im Thermomix gemacht. Um den Teig in die Förmchen zu geben, nutze ich immer einen Eisportionierer*. Das macht sich total einfach. Man muss nicht mit zwei Löffeln herumfuchteln und hat immer die gleiche Menge Teig in der Form.

Weil ich die Muffins für ein Kaffeekränzchen mit einer Freundin gebacken habe und ein bisschen was Besonderes wollte, habe ich noch ein Topping darauf gegeben. So wurden aus Hanuta Muffins, zack, total stylische Hanuta Cupcakes. Die habe ich noch mit einem Hauch Goldspray verziert. Meine Freundin hat gestaunt… Und ich erst…. Ich hatte gar nicht mehr im Sinn, dass Cupcakes so einfach zu machen sind. So, nun aber genug geschwätzt, hier kommt das Rezept.

Hanuta Cupcakes

Zutaten für 16 Hanuta Cupcakes:

Für den Teig:

  • 10er Packung Hanuta
  • 300 Gramm (Dinkel)-Mehl
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Zitronenabrieb
  • 4 Eier
  • 150 Gramm Speiseöl
  • 150 Gramm Mineralwasser oder Limonade

Für das Topping:

  • 100 Gramm Butter – zimmerwarm
  • 100 Gramm Frischkäse
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Schokolade 70 % mit Kakaoanteil
  • optional Goldspray*

Muffinförmchen, Spritzbeutel, Spritztülle*

Zubereitung Hanuta Cupcakes:

  1. Die Hantua in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 7 pulverisieren.
  2. Anschließend alle weiteren Zutaten hinzufügen und mithilfe des Spatels 20 Sekunden/Stufe 5 vermengen.
  3. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen – Geheimtipp: Eisportionierer!
  4. Das Ganze bei 175º C Umluft ca. 25 Minuten backen und abkühlen lassen.
  5. Für das Topping die Schokolade im Wasserbad, im Thermomix oder in der Wärmeschublade, wenn ihr eine habt, schmelzen.
  6. Die weiche Butter in Stücken mit dem Puderzucker 3 Minuten/Stufe 4 schaumig schlagen.
  7. Den Frischkäse dazugeben und nochmals 10 Sekunden/Stufe 4 unterheben.
  8. Die Schokolade dazugeben und das Ganze noch einmal ein paar Sekunden verrühren, ggf. zwischendurch noch einmal mit dem Spatel nach unten schieben.
  9. Das fertige Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Ich stelle den Beutel dazu immer in ein großes Trinkglas, so lässt sich die Creme leichter einfüllen.
  10. Dann jeden Muffin mit dem Frosting verzieren und wenn gewünscht mit etwas Gold- oder Silberspray besprühen.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken. Schaut gern mal in unseren Rezept-Fundus für mehr Anregungen.

Hanuta Cupcakes

Autor: Kerstin

Zutaten

  • 10er Packung Hanuta
  • 300 Gramm Dinkel-Mehl
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Zitronenabrieb
  • 4 Eier
  • 150 Gramm Speiseöl
  • 150 Gramm Mineralwasser oder Limonade
  • Für das Topping:
  • 100 Gramm Butter – zimmerwarm
  • 100 Gramm Frischkäse
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Schokolade 70 % mit Kakaoanteil
  • optional Goldspray*
  • Muffinförmchen Spritzbeutel, Spritztülle*

Anleitungen

  • Zubereitung Hanuta Muffins:
  • Die Hantua in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 7 pulverisieren.
  • Anschließend alle weiteren Zutaten hinzufügen und mithilfe des Spatels 20 Sekunden/Stufe 5 vermengen.
  • Den Teig in die Muffinförmchen verteilen – Geheimtipp: Eisportionierer!
  • Das Ganze bei 175º C Umluft ca. 25 Minuten backen und abkühlen lassen.
  • Für das Topping die Schokolade im Wasserbad, im Thermomix oder in der Wärmeschublade, wenn ihr eine habt, schmelzen.
  • Die weiche Butter in Stücken mit dem Puderzucker 3 Minuten/Stufe 4 schaumig schlagen.
  • Den Frischkäse dazugeben und nochmals 10 Sekunden/Stufe 4 unterheben.
  • Die Schokolade dazugeben und das Ganze noch einmal ein paar Sekunden verrühren, ggf. zwischendurch noch einmal mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Das fertige Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Ich stelle den Beutel dazu immer in ein großes Trinkglas, so lässt sich die Creme leichter einfüllen.
  • Dann jeden Muffin mit dem Frosting verzieren und wenn gewünscht mit etwas Gold- oder Silberspray besprühen.

*AFFILIATE PARTNER PROGRAMME

Wir nehmen an Affiliate Partnerprogrammen teil. Wenn ihr über den mit * markierten Link Produkte kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch nicht.