Urlaub vorbei, Ferien zu Ende, Alltag läuft schon wieder

Urlaub vorbei, Ferien zu Ende, Alltag läuft schon wieder

Der Urlaub und die Ferien sind zu Ende. Die ersten Schulwochen liegen hinter uns. Gerade sitze ich in unserem Busle vor der Schwimmhalle und warte auf Ludwig, der gerade Schwimmkurs hat. Ich habe meinen Mac auf den Knien und dachte mir, dass ich die Wartezeit eigentlich sinnvoll nutzen kann, um mal wieder einen Pieps von mir zu geben. Der letzte Blogpost ist schon eine Weile her.

Inzwischen ist so einiges passiert bei uns. Wir hatten einen wunderschönen Sommerurlaub. Drei Wochen sind wir mit dem Wohnmobil durch Dänemark getingelt. Wir waren auf Samsø, auf Seeland, in Kopenhagen und Berlin.

Das Wetter war super und vor allem nicht so heiß, wie hier in Deutschland. Mitunter hat es mal geregnet, aber dann auch nur kurz. Wir hatten allesamt viel Spaß und haben uns gut erholt.

Ein bisschen Sorge hatte ich die Ferien über, ob wir wohl für Laurenz bis zum Schulbeginn eine adäquate Schulbegleitung finden würden. Aber das Universum hatte unsere Bestellung erhört und pünktlich, zwei Tage vor Beginn der 7. Klasse, „geliefert“. Ich habe mit Frau S. telefoniert, die Chemie stimmte und damit sie Laurenz auch kennenlernen konnte, haben wir uns am Donnerstag vor Schulbeginn zum Kaffee getroffen. Auch Laurenz kam mit der Schulbegleitung klar, also konnte die Schule starten. 

Die erste Woche verlief problemlos. Laurenz Klasse wurde neu zusammengewürfelt und verkleinert. Neun Kinder und eine neue Klassenlehrerin schienen für unseren Großen gut zum Aushalten. Man merkt es, wie er nach Hause kommt. Er ist viel ruhiger und zieht sich nicht mehr so oft zurück wie im letzten Schuljahr. Ich hoffe, es bleibt so.

Beim Thema Autismus-Therapie sind wir auch weitergekommen. Die Therapie wurde vom Jugendamt bewilligt und zum Glück fanden wir auch gleich eine tolle Therapeutin, die uns einen freien Platz anbieten konnte.

Auch beim Kleinen ist die Schule gut gestartet. Er bekam ebenfalls eine neue Klassenlehrerin und seine Klasse hat sich auf 14 Kinder reduziert. Unsere Nachmittage sind derzeit gut gefüllt mit Nachmittagsunterricht, Schwimmkurs, Faustball, Autismus-Therapie und Reit-Therapie.

Ich könnte mir vor Lachen auf die Schenkel klopfen, wenn ich daran denke, dass ich nie eine solche Mutter mit vollem Nachmittagsprogramm sein wollte. Nun, bin ich da so hineingeschlittert und muss es akzeptieren, ob ich will oder nicht.

Um sich selbst kümmern ist so wichtig

Ein Grund mehr, mich um genügend “Selfcare” zu kümmern. Seit Schulbeginn habe ich meine Morgenroutine geändert. Mein Wecker klingelt jetzt 45 Minuten früher, um 5 Uhr. Ich starte mit einer kurzen 5-Minuten-Meditation im Bett, mache ein paar Lymph-Übungen auf der Terrasse und turne eine kurze Yoga-Einheit von 10 bis 15 Minuten. Anschließend stelle ich mir den Wecker und schreibe fünf Minuten meine Morgenseiten. Ich bringe, ohne zu überlegen, alles aufs Papier, was mir im Kopf herumspukt.

Dann geht’s ab ins Bad und ich starte in den Tag. Seit ich früher aufstehe, bin ich abends entsprechend eher müde und schlafe allerdings auch viel besser.

Zu meiner wöchentlichen Routine gehört auch meine Yoga-Stunde am Freitag. Außerdem habe ich mir einen Healy zugelegt, ein MIKROSTROM UND FREQUENZTHERAPIE-GERÄT, das nicht nur körperliche und psychische Beschwerden behandeln, sondern auch für besseren Schlafreinere Haut, mehr Konzentration und vielem mehr eingesetzt werden kann. Ich bin begeistert.

Schreibt mir doch gern mal, wenn ich mehr darüber berichten soll.

2 Kommentare

  1. Nicoel
    5. Oktober 2022 / 8:57

    Hallo Liebe Kerstin,
    schön, auch wieder hier von Dir / Euch zu lesen.
    Ehrlich gesagt, Du und eine weitere „Bloggerin“ waren für ich der Grund, mich bei Insta anzumelden……

    Der „ganz normale Wahnsinn“ – so beschreibe ich meinen Alltag als arbeitende Vollzeit-Mama immer.
    Nach den Sommerferien bin ich auch immer froh, wenn die Kinder in der Schule angekommen sind und alles wieder einen geregelten Gang geht.
    In diesem frohes Schaffen und liebe Grüße,
    Nicole

  2. Manuela
    13. Oktober 2022 / 17:43

    Liebe Kerstin

    Bitte berichte doch über den Healy-ich wäre sehr interessiert deine Erfahrungen zu lesen.

    Toller Blog danke dir!

    Herzliche Grüsse
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Etwas suchen?