Sommer, Sonne, Flecken weg – Omas Geheimtipp

Tomatenflecken entfernen - mit den Sonnenstrahlen

Ich sitze gerade hier auf meiner Terrasse und genieße die Sonne. Auf meinem Wäscheständer flattern vier Stoffservietten hin und her. Hatte ich schon einmal erwähnt, dass wir vor ein paar Jahren von Papier auf Stoffservietten umgestiegen sind? Wenn nicht, dann habe ich das wohl vergessen. Auf jeden Fall haben wir bei Tisch gern etwas zum Hände abwischen. Früher habe ich dafür Woche für Woche eine Packung Servietten im Drogeriemarkt gekauft.

Da das alles andere als nachhaltig ist, habe ich mich dafür entschieden, Stoffservietten einzuführen. Die kann ich ganz normal mit meiner Kochwäsche mitwaschen, brauche nicht jede Woche neue zu kaufen und spare nebenbei noch Geld und Müll. Die Servietten habe ich gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen erstanden. Egal, wonach ich suche, dort findet man fast immer, was ich benötige.

Da wir die Servietten nicht nach jeder Mahlzeit tauschen wollten und damit es keine Verwechslungen gibt, bin ich auf die Suche gegangen nach einer Art Markierung oder Personalisierung für die Servietten. Fündig geworden bin ich bei Etsy. Dort habe ich einfache, schlichte Holzringe gefunden und diese mit unseren Namen personalisieren lassen.

Stoffservietten statt Papierservietten

Seitdem nutzen wir zum Frühstück, Mittag- und Abendessen unsere Stoffservietten und sind ganz zufrieden damit.

Ich wasche sie auf 90 oder 60 Grad zusammen mit Putzlappen und Wischtüchern. Meistens werden sie wieder schön weiß und sauber. Nur die Flecken mit der Tomatensoße bleiben erhalten. Aber dafür habe ich ein altes Mittel wieder entdeckt, die Sonne. Die Sonne bleicht wunderbar die Flecken aus und ich muss weder vorbehandeln noch einfachen. Dafür bin ich viel zu faul.

Ich hänge meine Servietten auf den Wäschetrockner, sprühe die Flecken mit klarem Wasser aus einer Sprühflasche ein und lasse die Sonne ihres Amtes walten. Als ich das auf Instagram erzählt habe, bekam ich gleich viele Tipps zum Vorbehandeln der Flecken. Ich will aber nicht vorbehandeln oder einfach und schon gar nicht will ich mir überhaupt Mittel besorgen.

Flecken durch Sonne ausbleichen lassen
Flecken entfernen

Meine Oma hat mir früher immer davon erzählt, dass sie so die Flecken aus Tischwäsche, Kleidungsstücken und Bettwäsche heraus gebleicht haben. Im Garten, im hintersten Eck war dafür ein Bleichplatz angelegt. Dort hat man die Wäschestücke auf dem Rasen ausgelegt, mit einer Gießkanne nass gemacht und sie dann in der Sonne trocknen lassen. Durch den Sauerstoff aus den Gräsern, dem Wasser und der Sonne entstand so eine kleine Menge Wasserstoffperoxid, mit dem sich wunderbar Flecken entfernen lassen.

Und darum benutze ich kein Fleckenmittel, weiche meine Servietten nicht ein und behandel sie auch nicht vor. Ich nutze einfach das Wissen, was meine Oma schon hatte und die liebe Sonne, die ja im Moment ohnehin zur Genüge scheint.

Habt ihr auch solche Geheimtipps von euren Omas in petto?

3 Kommentare

  1. Kristin
    11. August 2022 / 15:15

    Hallo Kerstin,
    ich freue mich, dass Du Dich an Oma’s Tipps hälst und Dich nicht beirren lässt.
    Spontan fällt mir kein Tipp ein, den ich beisteuern könnte, aber ich teile die Erfahrung, dass sowohl in der Familie Stoffservietten genutzt worden sind, als auch die Wäsche an der frischen Luft getrocknet wird. Und beides funktioniert(e) einwandfrei.
    Hat mich sehr gefreut wieder von Dir zu lesen.
    Auf bald. Liebe Grüße, Kristin.

  2. carolin
    17. August 2022 / 21:51

    Hallo Kerstin,

    Ein bisschen „off-topic“ aber ich verfolge Deinen Blog schon länger und wollte Dich auch auf Instagram hinzufügen. Aber ich kann Dein Account partout nicht finden bzw. wird nicht angezeigt. Was kann man da machen? Viele Grüße!

    • Kerstin
      Autor
      9. September 2022 / 14:59

      Hallo Caro, auf dem Blog oben rechts findest du das Icon von Instagram, da wirst du normalerweise direkt auf meinen Account geleitet. Liebe Grüße Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?