Der Duschbrocken – eine nachhaltige Alternative zu Shampoo & Duschbad

Duschbrocken als Alternative zu Shampoo & Duschbad

*Werbung/Empfehlung in eigener Sache

Vor kurzem las ich in unserer örtlichen Elternzeitung, dem Luftballon, einen Artikel über ein junges Start-up Unternehmen, welches zwei junge Männer aus Stuttgart-Plieningen gegründet haben.

Christoph und Johannes waren auf Weltreise und trafen sich zufällig zum ersten Mal in Myanmar. Sie verbrachten etwas Zeit miteinander, dann trennten sich ihre Wege wieder. Nach 8 Monaten trafen sie sich in Mexiko wieder und beschlossen, gemeinsam nach Kolumbien zu bereisen.

Auf ihrer Reise durch Kolumbien überlegten die beiden Backpacker, was ihnen bei ihrem Reisegepäck am notwendigsten und wichtigsten war. Die beiden waren sich einig, dass sie bei ihrem Reisegepäck einiges reduzieren könnten. Worauf sie aber nicht verzichten wollten, waren Hygieneartikel für Haut und Haare.

So kam es, das sich die beiden nach ihrer Rückkehr in Stuttgart an die Umsetzung ihrer Vision machten. Umweltfreundlich sollte die Lösung sein, praktisch und nachhaltig. Ein festes Dusch-Shampoo speziell für Reisende – mit dieser Idee war DER DUSCHBROCKEN geboren.

Welche Sorten Duschbrocken gibt es?

Drei verschiedene Sorten haben die beiden Jungunternehmer seither entwickelt. Die Duschbrocken tragen so lustige Namen wie:

  • Frida Früchtchen
  • Carlos Cocos
  • Maxi Minz

Alle Duschbrocken sind frei von Konservierungsstoffen, Mikroplastik, Plastikverpackung, Palmöl, Parabene, Sulfate und Silikonen. Sie sind 100 % vegan und tierversuchsfrei.

Wer hier mitliest, der weiß, dass ich schon fast ein Jahr kein handelsübliches Shampoo und Duschbad mehr nutze. Ich bin komplett auf festes Shampoo umgestiegen und zum Duschen nehme ich Seife.

Mit dem Duschbrocken auf Reisen

Duschbrocken - Alternative auf Reisen

Allerdings war ich noch immer auf der Suche nach einer adäquaten Lösung für unterwegs, bei unseren Reisen im Wohnmobil. Bis dato hatte ich immer je ein Stück festes Shampoo und Seife dabei. Ein Duschbrocken wäre optimal, um nur noch mit einem Seifensäckchen zum Duschen/Haarewaschen zu gehen. Gerade wenn man noch zwei Kinder, drei Bademäntel, Duschtücher & Badeschlappen unter dem Arm hat.

Darum habe ich einfach mal bei den Jungs von Duschbrocken.de angeklopft und gefragt, ob ich die Brocken auf unserer Reise nach Frankreich einmal testen darf.

Mit dem Duschbrocken unterwegs im Wohnmobil

Kurz nach unserem Kontakt trafen zwei Duschbrocken bei mir ein, Frida Früchtchen und Maxi Minz. Wie ihr euch sicher denken könnt, habe ich nicht bis zum Urlaub warten können und die Brocken sofort zu Hause ausprobiert.

Duschbrocken

Duschbrocken – eine echte Alternative zu Shampoo & Co.

Vom Ergebnis war ich echt überrascht. Die Brocken duften herrlich und erzeugen massig Schaum, wie man es von einem guten Shampoo kennt. Die Haare werden sauber, herrlich weich und fetten nicht. Eine knappe Woche komme ich mittlerweile ohne Haarwäsche aus.

In den Urlaub habe ich dieses Mal überhaupt kein Duschbad und Shampoo mitgenommen, so dass sich die gesamte Familie den Duschbrocken waschen „musste“. Anfangs dachte ich, es gibt Gemaule aber meine Männer waren begeistert, weil er so gut riecht.

Den Duschbrocken habe für den Urlaub und unterwegs in ein handelsübliches Seifensäckchen* gepackt, welches ich noch zu Hause hatte. Mittlerweile gibt es die Säckchen auch plastikfreie Alternativen*.

Duschbrocken im Seifensäckchen

Wir sind wirklich begeistert von den Duschbrocken und überlegen, ihn zukünftig nicht nur auf Reisen mitzunehmen, sondern auch zu Hause als Alternative zu Duschbad in Plastikflaschen zu nutzen.

Was kostet ein Duschbrocken und wo kann man ihn kaufen?

Ein Duschbrocken kostet übrigens 9,00 € und reicht, je nach Duschverhalten, für 35 – 40 Duschgänge. Duschbrocken kann man online auf www.duschbrocken.de bestellen und geliefert wird er in einer nachhaltigen Weißblechdose.

Von uns bekommt die Jungs für ihre Idee einen glatten Daumen hoch…

2 Kommentare

  1. Claudia Fischer
    25. Juni 2019 / 9:59

    Klasse die Idee von den beiden. Ich nutze auch seit längerem feste Seife und feste Haarseife. Ich habe jetzt aus Baumwolle schicke Seifensäckchen für die Reststücke gehäkelt. So kann man sie darin sammeln und dann gemeinsam aufbrauchen.
    LG Claudia

  2. Julia
    30. Juni 2019 / 15:39

    Cool – da ich aus der Nähe von Stuttgart komme, unterstütze ich das unbedingt und habe heute zwei Duschbrocken bestellt. Ich bin gespannt, wie gut meine Haut und Haare damit klarkommen.
    Danke für den Tipp 🙂
    Grüsse
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?