Endlich keine Flugangst mehr und wie ich meinem Sohn einen Herzenswunsch erfüllte

Endlich keine Flugangst mehr

Bald ist es wieder soweit, die Urlaubszeit steht unmittelbar vor der Tür. Und wie kommt man am besten an seinen Urlaubsort? Klarer Fall, mit dem Auto, dem Zug oder wie wir, mit dem Wohnmobil. Viele können aber ihren Urlaubziel nur mit dem Flugzeug erreichen. Aber was ist mit denen, die, so wie ich, unter Flugangst leiden?

Mein Mann würde jetzt ganz trocken sagen: „Die müssen eben zu Hause bleiben!“ – Na klar… Er hat ja auch keine Flugangst und weiß nicht, wie viele Tode man da stirbt!

Angst vorm Fliegen

Ich bin in jüngeren Jahre schon ein paar Mal geflogen. Da hat es mir nichts ausgemacht. Irgendwann bekam ich unerklärliche Angst vorm Fliegen. Ich weiß nicht, woher oder warum. Auf jeden Fall vermied ich alles, was mit Flugzeug und Fliegen zu tun hatte. Mein Mann wär gern mal mit mir in den Urlaub geflogen, keine Chance. Darum haben wir uns ja letztendlich auch das Wohnmobil gekauft

Ich MUSS ja eigentlich auch nicht fliegen! Aber es wäre doch schön, wenn ich es könnte. Dieses Gefühl, zu wissen, dass ich ein Flugzeug ohne Angst besteigen kann, reicht mir ja schon.

Flugangstcoaching

Darum entschloss ich mich im letzten Jahr, ein Flugangstcoaching nach der wingwave®-Methode bei Eva Fleischmann in Berlin zu absolvieren. Meine „Hausaufgabe“ nach diesem Coaching war, bis zu meinem 48. Geburtstag (04.04.2019) einen Flug zu absolvieren.

Wie genau ich das anstellen sollte, hatte ich mir in Gedanken schon zurechtgelegt. Laurenz, unser Großer, wünschte sich schon lange, einmal mit dem Flugzeug zu fliegen. Immer wieder hatte ich ihn vertröstet und erklärt, das dies nicht möglich wäre, weil ich panische Angst vor dem Fliegen habe. Irgendwann hat er sich traurig damit abgefunden.

flugangst überwinden

Heimlich einen Flug buchen

Um Laurenz eine Freude zu machen und ihn mit einem Flug zu überraschen, ließen wir uns etwas einfallen:

Die Herbstferien wollten wir mit unserem Wohnmobil auf der Insel Rügen verbringen. Vorab war ein kurzer Abstecher zu unserer großen Tochter in der Nähe von Dresden geplant. Also buchte ich für Laurenz und mich zu Beginn der Herbstferien heimlich einen Flug nach Dresden. Der Mann sollte mit Ludwig, unserem Jüngsten und mit Max, unserem Bully im Wohnmobil nachkommen.

Alle waren eingeweiht, die Tochter, die Schule und der Rest der Familie. Nur Laurenz hatte bis zum Abflug überhaupt keine Ahnung davon, was ihn erwartet.

An dem Freitag des Fluges holten mein Mann und ich ihn gemeinsam von der Schule ab. Wir erklärten ihm, dass der Papa schon frei hat und wir gleich noch den Bruder vom Kindergarten abholen und dann in den Urlaub starten würden. Vorab wollte Laurenz sich noch ein Comic für die Reise kaufen. Perfekt! Wir sagten ihm, dass wir zu der Zeitschriftenhandlung im Flughafen fahren könnten, die ganz in der Nähe seiner Schule liegt.

Wir legten noch einen kurzen Zwischenstopp bei Mc Donalds ein und fuhren dann direkt zum Flughafen. Laurenz hatte noch immer keine Ahnung. Erst als wir vor der Sicherheitskontrolle standen, sagte ich ihm, dass wir jetzt gleich in ein Flugzeug steigen und fliegen werden. Selbst jetzt muss ich noch schlucken, wenn ich das hier schreibe. Er fing erstmal an zu weinen, weil er dachte, wir veräppeln ihn. Erst als wir uns vom Papa verabschiedeten und durch die Sicherheitskontrolle gingen, realisierte er, dass es kein Scherz war und wir tatsächlich fliegen würden.

View this post on Instagram

Angst ist der Antrieb zum Vordringen in Unbekanntes; sie birgt zugleich die Kraft zum Überwinden der Hemmschwelle. Die meisten jedoch vergeuden diese Energie zum Bibbern. *Harald Gebert ➰ Guten Morgen zusammen aus der alten Heimat… ➰ Ich habe gestern einen großen Schritt getan. Ich habe meine Angst überwunden, habe meinen Sohn einen großen Wunsch erfüllt und bin mit ihm geflogen. ➰ Fragt nicht, wie aufgeregt ich war und wie ich gebibbert habe. Aber als wir im Flugzeug ✈️ saßen und los flogen, war ich tiefenentspannt. ➰ Nie hätte ich gedacht, dass ich nochmal ein Flugzeug betrete. Aber das Flugzeugangstcoaching bei Eva von@coachinginbewegung hat tatsächlich geholfen. Ich bin so happy… weil ich mutig bin, mich getraut habe, meine Angst überwunden habe und mein Kind glücklich gemacht habe. ➰ Ich hab gestern seit vielen Monaten mal wieder 8 Std. am Stück geschlafen… davon fast 2 Stunden im Tiefschlaf 🛌. ➰ Ludwig ist auch glücklich, der Papa hat ihn mit dem Wohnmobil von der Kita abgeholt. Da war natürlich der King im Ring. Die beiden sind dann gestern auch noch losgefahren und haben irgendwo bei Bayreuth übernachtet. Jetzt fahren die beiden gleich weiter und sind in ein paar Stunden bei uns. ➰ Ich lasse mich heute ein bisschen von meiner Tochter verwöhnen und Nachmittag geht‘s aufs 🎃 Kürbis-Fest hier im Ort. ➰ Wünsche euch einen wunderschönen Samstag… ➰ Habt’s fein… ➰ #anzeigedaverlinkung #fliegen #flugsangst #wingwave #familienblog #autist #angstüberwinden #mutterliebe #kinder #mutig #rausausderkomfortzone #lifestyleblog #lebensgefühl #eltern #robertbetz #schwepnitz #tagaustagein #blog #ü40 #familienleben #achtsamkeit #lifestyle #glück #stuttgarterblog #stuttgart #fotografie #video

A post shared by 𝕋𝕒𝕘𝕒𝕦𝕤𝕥𝕒𝕘𝕖𝕚𝕟 (@tagaustagein) on

Ich war die ganze Zeit über aufgeregt aber nicht ängstlich. Ich hatte ein bisschen erhöhten Puls aber keine Panikattacken. Im Flugzeug, beim Start hörte ich ein Musikstück von wingwave®, was Eva mir bei meinem Coaching empfohlen hatte. Ich atmete tief ein und aus und spürte tatsächlich nicht den geringsten Anflug von Angst.

Es war ein wundervoller Flug. Laurenz war happy, wir hatten klare Sicht und nach 40 Minuten setzten wir schon zur Landung an.

Am Flughafen in Dresden wartete Stacy auf uns, um uns abzuholen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, mit was für einem Hochgefühl ich den Flughafen verlassen habe. Ich war total happy, dass ich meine Angst überwunden und damit meinem Sohn ein große Freude bereitet hatte.

Das Coaching bei Eva hat mir nicht nur die Angst vorm Fliegen genommen. Ich kann seitdem auch wieder ohne Atemnot durch lange Tunnel fahren und habe keine Angst mehr vor Höhe.

Für mich war dieses Coaching und die damit verbundene Überwindung meiner Angst ein großer Schritt zu mehr Lebensfreude und Lebensqualität. Ich kann nur jedem, der in irgendeiner Weise an Ängsten leidet, empfehlen, die wingwave®-Methode auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?