Abonniere uns!

Loading

*Anzeige – Das muss Liebe sein! – Von unserem Bulli Max und seinem kleinen Duftproblem

Futterproblem Französiche Bulldogge

„Das muss Liebe sein!“, sagte mein Mann, als er in mein Büro kam, wo ich gerade am Schreibtisch saß und arbeitete.

„Wieso? Wie kommst du jetzt darauf?“, fragte ich ihn.

„Na, wenn man es in dem Gestank aushält, kann das nur Liebe sein.“

Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass nicht ich es war, die den Gestank verursachte, sondern Max, unsere französische Bulldogge, der sich genüsslich auf dem Sofa rekelte. Immer wenn ich arbeite, liegt Max auf dem kleinen Sofa neben mir und leistet mir Gesellschaft. Er genießt es, wenn Frauchen in seiner Nähe ist, denn er ist nicht gern allein.

Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote!

Vielleicht liegt es daran, dass er als Welpe schon zweimal weggeben wurde, bevor er zu uns kam. Als wir ihn vor zwei Jahren über eine Kleinanzeige fanden, war er schon ein halbes Jahr alt.

Max war ein „Scheidungskind“. Die Familie, bei der Max und seine Schwester lebten, hatte sich getrennt. Die nächste Familie, die beide Hunde aufnahmen, wollte nur seine Schwester behalten. So kam Max zu uns und ist seither ein vollwertiges Familienmitglied. Er hat unsere Herzen im Sturm erobert. Max ist ein absolut liebenswertes Kerlchen. Er verträgt sich problemlos mit anderen Hunden, ist ruhig und dankbar um jede Aufmerksamkeit, die er bekommt.

Max und seine kleinen Problemchen

Man hört ja oft, das jede Hunderasse so ihre Eigenheiten hat. Max ist unsere erste Bulldogge und wir haben uns eingehend über die Rasse informiert, bevor wir uns nach einem Hund umgeschaut haben.

Wir wollten einen Bulli, der frei atmend ist. Er sollte eine längere Schnauze haben und gut Luft bekommen, damit er nicht so röchelt. Dass Max trotzdem so laut schnarcht, dass man beim Fernsehen kein Wort versteht und die Lautstärke auf volle Pulle drehen muss, wussten wir vorher auch nicht.

Das Futterhaus

Das Glück beginnt mit einer feuchten Nase und endet mit einem wedelnden Schwanz.

Wovor uns auch keiner gewarnt hatte, waren die Verdauungsstörungen, mit denen Max zu kämpfen hat. Regelmäßig sorgt er mit seinen Ausdünstungen dafür, dass die Familie in alle Himmelsrichtungen flüchtet, wenn Max mit seiner Pupserei loslegt. Wer einen Hund mit solchen Problemen zu Hause hat, der weiß, wovon ich rede.

Verdauungsstörungen beim Bulli und die Suche nach einem geeigneten Futter

Wegen Mäxles Verdauungsstörungen waren wir schon mehrmals beim Tierarzt. Er sagte uns, dass Bullis oft unter diesem Problem leiden und wir das Futter umstellen müssten.

Nach einem Ausschlussprinzip und auf Empfehlung bekam Max ein Spezialfutter mit Känguru direkt vom Tierarzt. Gerade als Max sich an dieses Futter gewöhnt hatte, wurde die Produktion eingestellt und wir standen wieder am Anfang unserer Suche.

Die Liebe zu einem Hund gibt dem Menschen große Kraft.

DAS FUTTERHAUS – Gute Beratung vor Ort

Weil das Futter beim Tierarzt ziemlich teuer war, schaute ich mich im örtlichen Fachhandel um und ließ mich beraten. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen auf Google und einer Empfehlung war DAS FUTTERHAUS in Filderstadt meine Anlaufstelle.

Die Verkäuferin im Markt nahm sich viel Zeit und gab mir gute Tipps, was die Zusammenstellung und das Futter speziell für französische Bulldoggen angingt. Aber nicht nur die Beratung im Markt war top und auch sonst bietet DAS FUTTERHAUS alles, was das Haustierbesitzer-Herz begehrt. Was mir persönlich noch aufgefallen ist, war die Sauberkeit im Markt. Kein Wunder, dass er so viele gute Bewertungen hat. Ich kann mich da nur anschließen.

Das muss Liebe sein - Das Futterhaus, Max und Verdauungsprobleme beim Bulli

Wir hoffen, dass wir mit dem passenden Futter für Max das Verdauungsproblem in den Griff bekommen. Denn ist der Hund glücklich, sind wir auch glücklich. Und was tut man nicht alles, für seine vierbeinigen Lieblinge?

Das muss Liebe sein - Das Futterhaus

Verlosung – Gutschein über 100 € von DAS FUTTERHAUS

Was hat denn euer Haustier so für Besonderheiten? Schnarcht es auch oder kann es ein besonderes Kunststück? Hinterlasst mir doch einen Kommentar. Unter allen, die kommentiert haben, verlose ich einen 100 € Gutschein von DAS FUTTERHAUS.

Teilnahmebedingungen

  • Die Verlosung endet am Sonntag, dem 13.09.2020 um 24 Uhr.
  • Der Gewinner wird in der Woche nach Ende des Gewinnspiels per Losverfahren gezogen und anschließend per E-Mail benachrichtigt.
  • Meldet sich der Gewinner anschließend nicht innerhalb einer Woche bei mir, verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab einem Alter von 18 Jahren, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die vollständigen Teilnahmebedingungen kannst du HIER nachlesen.

NACHTRAG:

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat:

MAICO Kommentar vom 12. SEPTEMBER 2020 / 17:08

Herzlichen Glückwunsch!

107 Kommentare

  1. Ina Albers
    11. September 2020 / 17:30

    Ich habe zwei Kater, Ernie und Bert. Beide über den Tierschutz und zwar aus Mallorca. Ernie rotzfrech und Bert ein Goldschatz. Ernie schafft es immer wieder, seine Hinterlassenschaften nicht zuzusetzen, sondern überall woanders zu scharren aber nicht an der richtigen Stelle. Gestern hätte ich bald eine Sauerstoffmaske gebraucht. Bert kann über eine höhenverstellbare Stange springen. Ich sitze ihm gegenüber, die Stange zwischen uns und ich mit Leckerlis in der Hand. Und er springt tatsächlich. Liebe Grüße Ina

  2. Rene Stoldt
    11. September 2020 / 18:59

    ich hab nen hund der schnarcht ^^

    • kaneberg gerlinde
      13. September 2020 / 15:56

      er schnarcht grausam und macht die haustür auf

  3. Elmar
    11. September 2020 / 19:01

    Nele ist einfach unverzichtbar in meinem Leben geworden.

  4. Anne
    11. September 2020 / 19:09

    Puh, das ist gar nicht so einfach zu beantworten, da sie alle einzigartig und besonders sind. Aber ich würde sagen, das mein „Kleiner“ den „Süssigkeitenfaktor“ hat, denn er wickelt so gut wie jeden um den Finger mit seinem Blick

  5. Daniela
    11. September 2020 / 19:09

    Unser Wellensittich „Sony“ landet immer auf meinem Kopf wenn ich esse und seilt sich dann an meinem Pony ab um von der Gabel zu stibitzen.
    Verrückter Vogel 😄

  6. Petra Hoffmann
    11. September 2020 / 19:17

    Mein Sittich macht den Rufton von meinem Haustelefon nach

  7. Elke B
    11. September 2020 / 19:36

    Wir haben zwei Farbratten, Sam und Gabe (von Gabriel, englisch ausgesprochen). Während Gabe es eher gemütlich angehen lässt und sich meist nur zum füttern zeigt, ist Sam ein ganz gewiefter, er flitzt durchs Zimmer und sucht Wege und Durchgänge um durch die Absperrungen die Treppen hoch in die Zimmer zu kommen. Ein paarmal hat er es tatsächlich geschafft. Bald werden wir ihm ein Glöckchen umhängen müssen (nur Spaß!)

  8. Tanja
    11. September 2020 / 19:37

    Ich habe ein Katze aus Dubai für Besuch bekommen. Eigentlich sollte Sie nur ihr Quarantäne bei mir bestehen und dann weiter zur Familie nach Taipeh… nun ja es kam ja nicht unerwartet …. sie ist naürlich geblieben. Jetzt habe ich eine „Dubai“ katze für die es ein Vergnügen ist sich bei 32 C draussen zu Sonnen und sobald die Temperatur unter 20C das Haus nicht mehr verlässt…. Annie kann nichts besonderes hat aber lange Beine und springt extrem hoch mind. 1,50 aus dem Stand

  9. Anna Schmidt
    11. September 2020 / 19:40

    Unser Kater Peterle LIEBT es, im Auto mitzufahren! Das bricht mir manchmal fast das Herz, wenn ich morgens zur Arbeit fahren will und er dann zum Auto mitläuft und um mein Beine rumstromert, bis ich einsteige – dann will er auch immer direkt mit rein, aber ich kann ihn ja nicht den ganzen Tag im Auto lassen (oder noch weniger mit in die Arbeit nehmen). Er ist dann immer ganz unglücklich und maunzt elendig, wenn ich ihn aus dem Auto rausschiebe… Das tut mir immer so Leid 🙁 Aber am Abend scheint er es zum Glück immer wieder vergessen zu haben und begrüßt einen freudig, wenn man wieder Heim kommt!

  10. Gerti
    11. September 2020 / 20:10

    Wir haben uns vor 4 Wochen entschieden 2 Zwergkaninchen vom Tierheim zu kaufen. Die schwangere Mutter wurde ausgesetzt und bekam 7 Zwergkaninchen. Wir bekommen sie in 3 Wochen und freuen uns schon riesig darauf. Wir können jetzt leider noch nicht sagen, welche Besonderheit sie haben, aber sie sind so süss. Derzeit sind sie noch sehr scheu und hüpfen fröhlich umeinander. Vielen Dank für die Gewinnchance unsere Häschen würden sich sehr freuen.

  11. Alisa M.
    11. September 2020 / 20:15

    Unsere Hündin Feline haben wir vor 2 Jahren aus Spanien vom Tierschutz geholt und ich bereue es keine Minute.
    Das besondere an ihr ist, dass sie sich in jede noch so kleine Kuhle zwängt um bloß in meiner Nähe zu sein.
    Wenn ich schön ausgestreckt auf der Couch liege, quetscht sie sich in die 15 cm breite Spalte zwischen meiner Seite und dem Couchkissen oder rollt sich nachts in meine angewinkelten Beine.
    Auch meine Meerschweinchen haben ein besonderes Talent: Sobald der Kühlschrank aufgeht machen sie einen
    unglaublichen Lärm, so dass ich ihnen schnell was zu essen gebe, bevor die Nachbarn das Geschrei mitbekommen und den Tierschutz rufen. 😀
    Liebe Grüße
    Alisa

  12. Kai
    11. September 2020 / 20:15

    Na ja, wir haben drei Kaninchen, die nicht besonders Dressierbar sind (außer Männchen machen, wenn man mit etwas leckerem zu Fressen kommt). Ihr Tunnelbauinstinkt ist aber enorm. Im Stall haben wir im Boden ein Baugitter eingelassen, aber im Aussenbereich haben wir schon ein Dutzend Platten und Steine zum Verfüllen der Bauten nehmen müssen, der Rollrasen ist hin…

  13. Franzi
    11. September 2020 / 20:25

    Ich habe ein Aquarium mit vielen Fischen und Garnelen. Wenn man sie füttert, hat man bei einigen Barschen schon Bedenken, dass sie aus dem Becken hüpfen. 😅
    Dazu haben wir aktuell eine Igel im Garten. 😌

  14. Karl S.
    11. September 2020 / 20:29

    Mein Kater liebt Äpfel, was mir immer kaum jemand glaubt. Sobald ich in einen Apfel beiße, steht neben mir und ich gebe ihm ein Stück Apfel, das er dann auch isst!

  15. Sabine Bauermeister
    11. September 2020 / 21:18

    Ich habe eine Siamkatze namens Sandy. Sie ist sehr geschwätzig und klug. Wir gehen oft zusammen draußen mit der Leine spazieren. Sie klettert gerne mit mir Steilhänge hoch. Aber sie hat ein ganz besonderes Hobby. Sie spielt sehr gerne mit Socken und kann sie auch werfen. Wir spielen zusammen immer Sockenwerfen. Ich werfe ihn ihr zu und sie wirft ihn mit der Schnauze zurück. Das ist so schön anzusehen und sie ist ein so liebes Mädchen. Sie bringt auch einen fortgeworfenen Socken zurück. Die Socken sind ihr ein und alles. Nachts wird man von ihr geweckt, bumms…da liegt einer ihrer Socken einem auf dem Gesicht. Socken spielen…….miaut sie. Sie ist etwas ganz Besonderes und ich liebe sie sehr !

  16. Eva Hu
    11. September 2020 / 21:18

    Unser Husky hat eine Stelle am Bauch, wenn man ihn da krault, dann wackelt seine Schnute ganz wild hin und her. Das sieht so witzig aus 🙂

  17. Markus
    11. September 2020 / 21:21

    Unser Kaninchen Mylene legt sich gerne hin wie es ein Hund tut, mit ausgestreckten Beinen und und Vorderpfoten und auf dem Bauch.

  18. Julia L.
    11. September 2020 / 21:22

    Unsere Katze Whisky mag es überhaupt nicht wenn mein Mann und ich aneinander gekuschelt auf der Couch sitzen…Madame ist mega Eifersüchtig und quetscht sich dann zwischen uns 🙂

  19. Silke
    11. September 2020 / 21:27

    Ich habe Kätzin Mutzel und die mag keine fremden Menschen . Jeder der ihr zu nahe kommt den faucht Sie an wie ein Tiger. Das ist zwar nicht immer schön aber ich nehme es gelassen.

  20. Maria Schröder
    11. September 2020 / 21:43

    Ich habe zwei Kaninchen, mit denen ich gerade fleißig Kaninhop übe. Noch klappt es nicht besonders gut, aber wir machen Fortschritte.

  21. Doro
    11. September 2020 / 21:43

    Unsere Kleine hatte mit ihren 3 Jahren schon 3 Vorbesitzer. Der Wechsel zu uns musste sehr überstürzt geschehen und was sie vorher erlebte, darüber wissen wir wenig.
    Sie ist natürlich sehr zurückhaltend und vorsichtig. Aber zu meiner Tochter hat sie sofort eine sehr enge Bindung aufgebaut. Wenn meine Tochter aus dem Haus geht fiept die Hündin weinerlich. Danach sitzt sie wie eine Statue mit Blickrichtung auf die Haustüre und wartet sehr lange bis sie sich dann legt, aber immer noch mit Tür-Blickkontakt.

    Mittlerweile hat sie uns auch akzeptiert und geht auch gerne mit uns spazieren. Aber meine Tochter ist und bleibt ihre Hauptperson.

  22. Angie Balla
    11. September 2020 / 21:52

    Wir haben eine 11 jährige blonde Labrador-Hündin welche seit Februar diesen Jahres hypoallergen auf viele Futtermittel reagiert. Bis wir das passende Futter gefunden haben hat es auch gedauert. Aber zum Glück gibt es diese auch in Futterhaus.

  23. tanja hammerschmidt
    11. September 2020 / 22:16

    😀 ich habe zwei wunderschöne, perfekte, süße hundemädels…
    die jungere der beiden (7) singt immer wenn sie sich freut… und ja ich meine wirklich singen..
    meine große (fast 9)hat die blöde angewohnheit, dass sie bei uns immer übern gartenzaun springt, anstatt aus der tür zu gehen… selbst wenn die offen steht, naja jeder wie ers mag…
    außerdem besucht uns täglich die nachbarskatze, kaum steht bei uns die türe offen, ist sie im haus und versteckt sich, meistens in meinem bett 😀
    lg und wünsche ein schönes wochenende

  24. Sebastian Z.
    11. September 2020 / 22:45

    Ein schöner Artikel! Das „Duftproblem“ hatte unsere Boxerhündin auch, was sich dann nach einem Umstieg auf getreidefreies Futter gebessert hat (welches übrigens auch aus dem Futterhaus besorgt wurde).

    Schnarchen kann sie ebenfalls – und das manchmal sogar ohne zu schlafen! Ist ziemlich verwirrend, wenn man das Geräusch hört, zu ihr hinschaut und sie einfach nur flach auf dem Boden liegt und einen dabei (immer noch „schnarchend“) anglotzt. 🙂

  25. Norbert Wild
    11. September 2020 / 23:23

    Unsere Katzen sind tagsüber viel unterwegs: Sie streunen durch die Gärten in der Nachbarschaft,
    fangen Mäuse und führen ihr eigenes Leben, so wie wir Menschen. Meist kommen sie erst am
    späten Nachmittag wieder, weil sie Hunger haben. Dann kratzen sie an der Tür oder klopfen ans
    Fenster, damit ich sie reinlasse. Bevor sie ihr Futter bekommen haben, wollen sie auf keinen Fall
    kuscheln.

    Wenn Peterle gestreichelt werden möchte, springt er auf meinen Schoß. Oder er legt sich auf den flauschigen Teppich im Wohnzimmer und wartet, bis ich komme. Wenn ich ihn kraule, schnurrt er,
    weil er das mag. Mimmi ist nicht so zutraulich. Manchmal denke ich,
    sie hat vielleicht nicht so gut verstanden, wie Zusammenleben funktioniert. Sie kratzt und faucht
    schnell, wenn ihr etwas nicht passt. Zum Beispiel, wenn man ihr mit dem Gesicht zu nahe kommt.

  26. Petri
    11. September 2020 / 23:38

    Meine Katze kann Handball spielen.Man wirft ihr den Ball zu und von 10 Malen trifft Sie 9 oder 10 Mal das Bällchen und haut ihn zurück zu mir,Schnachrchen tut Sie aber auch wie ein Weltmeister : – )

  27. JETTE
    12. September 2020 / 0:35

    Liebe Kerstin,

    unsere 3 Katzen sind einfach unterschiedlich .Lu kommt immer sofort nach Hause, wenn ich drinnen gegen die Scheibe klopfe, da galloppiert und steht an der Tür, er ist im Januar zugelaufen, wir haben vergebens nach seinen Herrchen gesucht..er war schon kastriert, aber nicht gechippt, er hat sich prima eingelebt.Ein toller Sonnenschein der Leben in unser Haus gebracht hat.Was besonderes…er springt nie auf den Tisch und wartet immer geduldig auf sein Futter und schnurrt schon, wenn er einen nur sieht…neugierig ohne Ende.

    Raphael ist 12 Jahre wir mit dem Alter sanftmütiger und geht gerne mit mir auf den Felder spazieren und entdeckt die Natur. Seit 6 Jahren hat er Diabetes, bekommt täglich 2 x Insulin und aus dem Futterhaus sein Diabetikerfutter.

    Trude ist 11 Jahre und schon eine kleine Zicke..sie akzeptiert leider die Kater nicht ..und jede Katze die bei uns auf dne Hof kommt wird auf den Baum gejagt. Sie schleppt gerne ihre Stoffmäuse durch das Haus und bringt sie mir nachts ans Bett und jault dabei so herzerreissend…als wären es ihre Babies.Sie liebt es draußen auf der Gartenbank mit mir zu sitzen und die Zeitung zu lesen.

    Danke für deine tollen Beiträge…eine schöne Herbstzeit wünscht Jette

  28. Marga
    12. September 2020 / 1:07

    Gino furzt
    besser und mehr als ich

  29. Bee
    12. September 2020 / 1:42

    Seit einiger Zeit ist meinen Eltern und mir der fünfte Kater zugelaufen. Anfangs war er noch relativ scheu. Mittlerweile kommt er sogar ins Haus. Seit Anfang an frisst er aber wahnsinnig viel, wie noch keine andere Katze von uns vor ihm, und dabei schnurrt er ununterbrochen. Aber nicht nur da, sondern einfach immer und überall. Außerem kann ich keinen Schritt machen ohne dass er mir folgt. Auch wenn ich mich nur kurz bewege um anders hinzusitzen oder so, springt er auf, weil er denkt, dass ich irgendwo hin gehe.

  30. Ingo H.
    12. September 2020 / 4:37

    Wir haben ein Aquarium mit Süßwassergarnelen; wenn Sie Futter wahrnehmen flitzen Sie hin und futtern bis Sie nicht mehr können. Es sind sehr interessante Tierchen, die sehr wenig Aufwand erfordern, aber trotzdem sehr unterhaltsam sind.

  31. Addi
    12. September 2020 / 7:30

    Wir haben Haustiere, die mit uns zusammen gealtert sind und ihre Marotten mittlerweile kultiviert haben. Thommy, der 16 Jahre alte Rüde, verweigert neue Futterarten komplett und frißt nur noch was er genau kennt. Tricky, der 14 Jahre alte Kater, wird immer eigensinniger und macht komplett sein eigenes Ding. Mike und Luna, unser Seniorenkaninchenpäärchen, möchte neuerdings die ganz große Freiheit genießen und buddelt sich aus ihrem großen Freilauf aus. Thommy und Tricky ignorieren sich unereinander so gut wie möglich, respektieren sich aber ohne ständige Streitereien. Sind die Kaninchen aber wieder einmal im Garten unterwegs, verbünden sich die Beiden und erinnern sich an ihren Jagdtrieb. Das stresst ganz schön.

  32. Michael Schüller
    12. September 2020 / 7:50

    Wenn meine Kimba bettelt, dann schmatzt sie laut.
    Meistens kommt Sie damit durch…

  33. Andreas Krämer
    12. September 2020 / 7:58

    Unser Akita-Mix „Scooby Doo“ macht jeden Tag zum perfekten Tag. Er ist immer gut gelaunt – und vertreibt unsere Sorgen 😉

  34. Oli
    12. September 2020 / 8:01

    Unsere Katze ist großer Technik Fan. Sobald sich etwas tut steht sie interessiert da, egal ob Taschenlampe, Rasierer oder Drucker

  35. Tina
    12. September 2020 / 8:11

    Unser Buddy träumt nachts so intensiv das er anfängt zu erzählen. Dies ist teilweise so laut das man davon wach wird. Ansonsten ist er einfach der größte Schatz für uns den es gibt

  36. Carmen
    12. September 2020 / 8:15

    Wir haben einen fisch im aquarium,und würden ihm mit dem Gewinn einen Freund besorgen und das aquarium wieder neu gestalten.
    Wäre toll.danke

  37. Gert
    12. September 2020 / 8:15

    Wir haben einen fisch im aquarium,und würden ihm mit dem Gewinn einen Freund besorgen und das aquarium wieder neu gestalten.
    Wäre toll.danke

  38. Sabine
    12. September 2020 / 8:29

    Mein Hund Frido bringt mir die Zeitung

  39. René Frotscher
    12. September 2020 / 8:32

    Wo fange ich an, wo höre ich auf 😉 Meine Sissi Maus ( 8 Jahre alte Katze, seit der 12 Woche bei mir, ist mein Baby ), kann apportieren. Angefangen hat alles wo Sie klein war, und meiner Partnerin ins Bad hinterher gelaufen ist. Sie wollte spielen, Spielzeug im Bad? Negativ… Aber in der Schublade waren frische neue Tampons. Eins geworfen, Sissi hat es zurück gebracht. Ganz von alleine. So fing das an, mittlerweile liebt Sie es auch, wenn ich so kleine Flugkreisel durch die Wohnung schieße, auch die bringt Sie zurück. Natürlich nicht immer, ist ja auch ne Katze. Tja, und ansonsten darf ich morgens nicht aufstehen, bevor Sie in meiner Armbeuge Nucki Nucki gemacht hat. So nenne ich es halt. Sie nuckelt in meiner Armbeuge, und macht dabei Ihren Tatzentanz mit den Pfötchen. Könnt euch vorstellen, wie der linke ( und es muss der linke sein ) Arm bzw die Armbeuge aussieht. ABER, mein Baby darf das. So ich könnte noch ewig schreiben, war auch schon am überlegen, Ihr einen eigenen Blog anzulegen, oder ne eigene Social Media Seite. Es gibt mehr Bilder und Videos von Ihr, wie von mir… Schönes Wochenende wünsche ich.

  40. Andreas Worm
    12. September 2020 / 8:33

    Meine Katze war ein Fundtier mit einer gebrochenen Rippe, die schief zusammen gewachsen ist.
    Es tut dem Tier zum Glück nicht mehr weh. Aber es wurde augenscheinlich früher sehr gequält. Umso schöner, dass wir ihm jetzt ein schönes zu Hause bieten können.

  41. Astrid Weijmans
    12. September 2020 / 8:41

    Meine Hündim Lucky ist so besonders, weil sie
    – der zarteste und sanfteste Hund ist, den es gibt
    – und ich so viel Freude haben, ob im Wald, auf der Wiese …
    – mir vertraut
    – ihren eigenen Kopf hat und manchmal findet, dass sie mich auf die Probe stellen muss
    – ihren Kopf zu mir aufs Kopfkissen legt und mir sanft ins Gesicht atmet
    – überall hin mitkommt und sich immer gut benimmt
    – ein Langschläfer ist
    – mir auch mal verzeiht, wenn nen Tag lang keine grosse Action stattfindet
    – sie extrem intelligent ist
    – immer Freude an neuen Dingen zeigt
    – sie der beste Hund ist, den ich hätte bekommen können

  42. 12. September 2020 / 8:45

    Ich bin erst vor zwei Jahren zur Vollzeit-Katzenmama von vier Mauzer-Torpedos gekommen. Alle vier stammen aus der Tierhilfe. Ich wollte nur einer Freundin helfen wegen der Übergangsunterbringung und wie das Leben so spielt war es Liebe auf den ersten Blick bei uns . Seit dem bin ich Schnurrifiziert und alle vier bringen mich täglich zum Lachen mit ihrem Unsinn. Nala(Glückskatze) springt gern die Türen hoch und öffnet diese auch sehr gerne. Luke(Blue Maine Coon) schnarcht wie blöd in der Nacht – er holzt hier den Odenwald(Südhessen) rundum ab . Rambo (Tiger/Weiß)hüpft für seine 11 Jahre wie ein Känguru durch die Wohnung und spricht immer mit mir wenn er spielen möchte das hört sich ulkig an. Lilly(Tiger) ist meine Angsthäsin aber sie kann so laut knurren wie ein Hund wenn ihr ein Besucher nicht in den Kram passt oder wenn etwas ungewöhnliches draussen vor dem Haus passiert. Wer brauch da schon eine Alarmanlage. Mein Leben mit Katzen ist absolut chaotisch und wunderschön und ich bin jeden Tag glücklich das ich alle vier um mich rum habe und ich die Fortschritte sehe wie sie sich entwickelt haben .

  43. Denise schipper
    12. September 2020 / 8:48

    Ich lebe mit mit meinem Mann, 2 Kindern, 3 Bartargamen, 2 Meerschweinchen und 2 Hunden in einem Haus mit Garten 😊Unser kleinster Hund ist ein Malteser Mischling und wenn er Blähungen hat, suchen auch alle das Weite😂Da ist unsere große Hündin ein Witz dagegen 🙈Ebenso wie bei euch, wenn er schläft, schnarcht er bald so laut wie mein Mann 😂🙈 Wir leben mit unserem kleinen Zoo auf dem Land ( 30 min. Von Stuttgart entfernt, Teilort von Metzingen Outlet City 😉), also gar nicht soooo weit weg von dir ❤️ In Zeiten von Kurzarbeit wäre der Gutschein für uns natürlich ein absolut zauberhafter und hilfreicher Gewinn ❤️Liebe Grüsse aus dem Schwabenländle, Denise

  44. Karin Posadowsky
    12. September 2020 / 9:05

    unsere beiden Pastor Mallorqueen aus dem Tierschutz sind einfach nur lieb. Gala schnarcht beim Einschlafen und Conner kann schnurren wie ein Kätzchen

  45. Stefanie Färber
    12. September 2020 / 9:08

    Unser Drago ist eine Deutsche Dogge und kann den vermutlich längsten Sabberfaden der Welt 😂. Wenn er steht, reicht der Faden manchmal bis zum Boden. Auch verziert er sicher Wände, Fenster und Kleidung. Aber am besten sind seine Blasen die er beim Schlafen hinbekommt. Das sieht aus, als träume er von Seifenblasen ❤️❤️❤️
    LG Stefanie

  46. Bettina
    12. September 2020 / 9:30

    Unsere Delta ist die beste Ohr-Schleckerin ever. Alle die zum Rudel gehören werden damit beglückt.

  47. Catlover
    12. September 2020 / 9:49

    Mein Kater Kasimir ist wohl in einem früheren Leben Karatekünstler gewesen. Denn wenn ich mir den ein oder anderen Move von ihm ansehe, wenn er in der Luft ist, wird mir Angst und Bange. 😉

  48. 12. September 2020 / 10:13

    Jede/r, der die Haustürklingel drückt, wird herzlichst durch lang anhaltendes, sehr lautes Bellen und Beinumgarnung begrüßt, was nicht abzukürzen ist, wenn man gerade telefoniert oder im persönlichen gespräch ist – das muss einfach sein für den ‚King‘ des Hauses.

  49. Elke
    12. September 2020 / 10:24

    Mein Kater Findus schnarcht zwar auch vor dem Fernseher aber zugleich ist er ein sehr erfolgreicher Mäusefänger.

  50. Michael
    12. September 2020 / 10:41

    Mein Haustier ist mein Diensthund, schnüffelt Sprengstoff und will den ganzen Tag kuscheln

  51. Isil Gers
    12. September 2020 / 10:42

    Unsere Französische Bulldogge verzaubert uns auch jeden Abend… er kann machen dass die Luft stinkt 🤣

    Liebe Grüße

  52. Christin
    12. September 2020 / 11:18

    Mein Kater kann auf Kommando „Männchen“ machen. ^^

  53. Wolfgang Klören
    12. September 2020 / 11:27

    unsere Hündin Elli ist eine treue Gefährtin und bewacht unser Anwesen ganz besonders gut. Unbemerkt hat niemand eine Chance

  54. E. Bauer
    12. September 2020 / 11:32

    Es gibt nichts schöneres als ein Tier zum Freund zu haben. So wie das für mich, meine Katze ist. Sie ist wie mein Schatten, aber wenn sie was möchte, dann weiß sie genau, wie man das sofort bekommt.

  55. T. Lamprecht
    12. September 2020 / 11:33

    Meine Katze schnarcht lauter als ich selbst. Nur mit Ohrstöpseln kann man in ihrer Nähe schlafen.

  56. Joachim Lalk
    12. September 2020 / 12:26

    Die Ausdauer , dass ist der reinste Wahnsinn. Da kommen die großen Hunde nicht mehr mit und wie gechickt SIe das macht die kleine Bella.

  57. Mattes
    12. September 2020 / 12:43

    Moin, unser Hund kann machen das Luft ganz übel riecht … 😉

    LG

  58. Claudia
    12. September 2020 / 13:04

    Aimee (meine Katze) kann niedlich gucken, schnarchen, uns zu früh wecken und hört aufs Wort: wenn man ruft „Aimee komm oder komm nicht“, dann kommt sie oder eben auch nicht ^^

  59. Verena Schwarz
    12. September 2020 / 13:51

    Liebes #tagaustagein Team . Wir haben Fische … Erstmal denkt man och die sind ja langweilig .. aber die sind super spannend …… Wir haben Welse die uns immer das ganze Aquarium auf den Kopf stellen =) … Sie lieben Gurke ……. Wenn wir Gurke ins Aquarium legen … Sind die Welse so lange drauf bis wir sie raus nehmen ….. Für uns sind die Tiere gerade in der schweren Zeit jetzt sehr wichtig … !!! Über den Gutschein für eine neue Welshöhle würden wir uns sehr freuen ! Ich wünsche dem ganzen Team ein schönes Wochenende

  60. Bianca
    12. September 2020 / 14:11

    Ich habe 2 Miezen, Maxi und Luna. Jede hat ihre Eigenarten die sie sonderbar machen. Maxi schreit um an Leckerlis zu kommen und wenn keiner reagiert und alle schlafen knabbert sie auch schon mal Ohr. Luna bestimmt die Einrichtung. Gefällt ihr was nicht zeigt sie es durch urinieren. Dies hat dazu geführt dass es nur noch im Bad kleine Teppiche gibt. Aber wenn sie zum schmusen kommen sind sie beide gleich

  61. Claudia
    12. September 2020 / 14:43

    Mein le Wuff ist jetzt 1 Jahr alt, unheimlich aktiv und kann schon 10 Kunststücke… einschl. an mir hochlaufen auf den Arm, aber leider auch die Wohnungstüre zu öffnen. D.h. da er nicht gut alleine bleiben kann, von außen abschliessen nicht vergessen… er wurde schon 2 x von Nachbarn im Treppenhaus eingefangen

  62. Jessica Lüders
    12. September 2020 / 15:35

    Hallo,

    mein Sohn hatte mal die super Idee unserem Hund etwas bei zu bringen. Nach den Worten „St Pauli“ sollte Conner (unser Hund) sich auf den Rücken legen und tollen. Er hätte mal gehört das die Frauen auf St Pauli das auch machen. 🙂
    Jetzt macht Conner das tatsächlich. Besucher freue sich. Und ich musste mir bei der Erklärung das Lachen verkneifen.

    Grüße und ein schönes Wochenende

  63. Sascha S.
    12. September 2020 / 16:09

    Naja, außer andauernd eine Unordnung zu machen keine. Aber das ist egal, ich mag sie trotzdem ^^

  64. Kerstin
    12. September 2020 / 16:32

    Unsere Kira ist einfach ein liebenswerter Hund. Absolut kinderlieb, die Kinder können mit ihr wirklich alles machen ohne dass es ihr zu bunt wird, sollte es ihr doch einmal zuviel werden steht sie einfach auf und legt sich in ihren Korb, selbst mit unserer Katze versteht sie sich blenden sie fressen tlw. aus einen Napf und schlafen auch im gleichen Korb.

  65. Claudia Böning
    12. September 2020 / 16:33

    Wir haben seit einem halben Jahr einen Rosakakadu namens Eddy. Eddy ist das unterhaltsamste Tier, was ich je hatte. Er imitiert alle Geräusche sofort (Wasser, Messerschärfer, Handy) und erzählt, was auch immer wir ihm beibringen. Sein Spielzeug schreddert er meist nach wenigen Tagen – Daher wäre der Gutschein der Wahnsinn 🙂

  66. Maico
    12. September 2020 / 17:08

    Unser Lucky lacht wenn man ihm ganz sachte über die Pfote streichelt

  67. Kerstin M.
    12. September 2020 / 17:35

    meine Katze schaut mir immer ganz gespannt zu wenn ich das Katzenklo saubermache. Ich bin kaum fertig und räume gerade noch die Sachen weg, da mauzt sie mich einmal kurz an – so nach dem Motto: „bist Du endlich fertig?“ und geht ganz demonstrativ darauf und legt aber so richtig ….

  68. Brigitta
    12. September 2020 / 17:54

    Unsere ältere Labradordame Saya gehört nun seit fast zwei Jahren zur Familie. Sie ist eine der armen Hündinnen, die jahrelang zur Zucht missbraucht und dann „ausrangiert“ wurde. Sie hat sich gut bei uns eingelebt und wir möchten sie nicht missen. Eine Vorliebe von ihr ist Autofahren und schneller als man denkt, sitzt sie im Kofferraum. Als mein Mann letztens beim Auto nach dem Ölstand schauen wollte, war Saya schon im Ansatz, dass sie in den Motorraum springen wollte. Wir konnten es gerade noch verhindern :-). Hauptsache dabei!

  69. Kathy
    12. September 2020 / 18:11

    Unsere Katze quitschtund schmacht im Schlaf

  70. Renate Busch
    12. September 2020 / 18:27

    Meine Border Collie Hündin darf einfach alles, aber Nele weiß ganz genau, wann sie hören muss und wann sie mich ärgern darf, weil wir ihre Ohren zu Hause vergessen haben. Instinkt? Manchmal denke ich, sie ist viel feinfühliger, hat mehr Instinkt als ein Mensch.

  71. Tanja
    12. September 2020 / 18:56

    Meine 3 Meerschweinchen hören auf ihren Namen und kommen jedesmal auch einzeln, wenn ich sie rufe. Dann habe ich ihnen auch noch ein paar Kunststücke beigebracht: sie machen auf Kommando Männchen 🙂
    Ich liebe meine Meerlies über alles!

  72. Birgit W
    12. September 2020 / 19:07

    Mein Hund Mielo zieht mir morgens, wenn ich für seine Verhältnisse zu lange schlafe, das Kopfkissen weg und schleppt es aus dem Zimmer – leider auch wenn ich Nachtdienst habe und ihm langweilig ist. Aber ich liebe ihn trotzdem 🙂

  73. Ute
    12. September 2020 / 19:12

    Mein Hund hebt gerne Sachen auf.Setze ich meinen Handtaschenrucksack auf den Boden,dann trägt er ihn brummend ins Haus,er kann so Unordung nicht leiden.

  74. Ottermann
    12. September 2020 / 20:23

    Unsere Bkh-Katze Josie ist sehr süß und brummt,wenn sie zufrieden ist.Und ist ein kleiner Teddy,weil sie so flauschiges Fell hat.

  75. Melanie
    12. September 2020 / 20:43

    Ein wirkliches Kunststück kann unsere Hündin Pauline nicht, aber ich bin immer wieder fasziniert wie sie unsere beiden Jungs um den Finger wickelt und ihnen auch einen vermeindlich schlechten Tag rettet! Über den Gutschein für DAS FUTTERHAUS würden wir uns total freuen. Die Daumen sind gedrückt!

  76. Sascha
    12. September 2020 / 20:48

    Nunja, unsere 12jährige Mopsdame Ronja kann so laut schnarchen, dass die Katzen die Nacht über nicht schlafen konnen 😉

  77. Christie R.
    12. September 2020 / 20:55

    ich hatte mal eine Katze die hat akribisch aufgepasst, dass alle immer Hausschuhe tragen. Wenn jemand ohne Hausschuhe rumgelaufen ist, hat der Kater in den Fuß gebissen.

  78. sabine S.
    12. September 2020 / 22:13

    Unser Berner Senn isst zum Frühstück ausschliesslich Leberwurstbrötchen…

  79. Melanie
    12. September 2020 / 22:30

    Ich habe einen Kater und eine Katze .. Mein Kater kann wie ein grosser schnarchen und meine Katze kann Türen und Schränke aufmachen , was nicht immer so toll ist

    Schönen Abend wünsche ich dir

  80. Charlene Bornschein
    12. September 2020 / 22:40

    Wir haben auch eine französische Bulldogge – Louie – und ich musste schmunzeln als ich seinen Blogeintrag gelesen hab. Unser Bully schnarcht auch gelegentlich, allerdings nur, wenn er mal ungünstig auf dem Rücken liebt. Er ist ein ansolutes Kuschelmonster und sein liebster Schlafplatz ist unter meiner Bettdecke, wo er sich auf meinen Bauch kuschelt. Wir nennen es liebevoll „Höhle“ und wenn Louie in die Höhle möchte, quengelt er so lange bis die Decke gehoben wird 🤣 Ich liebe diese süße kleine Macke von ihm 💓

  81. Andrea
    13. September 2020 / 6:23

    Unsere Fee, eine 7 Jahre junge Freigänger Glückskatze übrigens…schnarcht nicht, aber hat auch so Ihre besonderheiten. Sie ist eine wahre Artistin.Sie liebt Ihren Raschelsack. So eine kleine raschelnde Röhre mit der Sie sich stundenlang beschäftigen kann, wenn Sie nicht gerade auf Beutezug im großen Garten ist. Aber das ist eine andere Geschichte. Wenn ich nun den Raschelsack auf Höhe meiner Hüfte halte, und ich brauche noch nicht mal was zu sagen, springt Fee(chen) aus dem Stand in den Raschelsack hinein. und auch wieder heraus, damit Sie das ganze wiederholt machen kann. Da hat Sie jede Menge Spaß dabei. Und ansonten liebe ich Ihren Traktor, äh…ich meine Ihr Schnurren. Sooooo Laut, und sooo intensiv…das kann einen selbst, auch ganz schön beruhigen.

  82. Kevin
    13. September 2020 / 6:59

    Unser Hund hört das Auto meiner Frau wenn es in die Straße einfährt und schaut dann aus dem Fenster und freut sich. Sie erkennt also das Motorengeräusch und verbindet das mit ihr.

  83. Sigrid
    13. September 2020 / 9:11

    Unsere Katze Luna ( 13 ) liebt es, sich in unserem Kleiderschrank zu verstecken und dort zu schlafen. Das hat dann schon ab und zu dazu geführt, dass sie den Vormittag dort verbringen musste, wenn ich zur Arbeit gefahren bin und nicht gemerkt habe, dass sie beim Anziehen reingehüpft ist… Wenn ich weiß, dass wir länger als ein paar Stunden unterwegs sind, gucke ich deshalb immer ganz genau, wo sie ist, bevor es losgeht. Achja, und schnarchen tut sie natürlich auch…. Ich liebe unsere Katze einfach!

    Grüße, Sigrid

  84. Anke
    13. September 2020 / 9:16

    Wir haben einen Hund der egal wann wir das Wort „ESSEN“ sagen total durch dreht. Wir versuchen es zu vermeiden aber selbst wenn wir von AbendESSEN sprechen ,dreht er frei. 🙂

  85. Karl S
    13. September 2020 / 9:38

    Unsere Zebrafinken sind schon ganz eigene Geschöpfe – da hat jeder seinen eigenen Charakter. Sie haben eine schöne große Voliere, dürfen aber auch im ganzen Haus frei fliegen. Das Kommando zum Zurückkommen ist dann, wenn wir an der Volierentür klappern. Funktioniert auch bestens (drinnen gibt es ja auch Leckerchen, damit es sich lohnt :)), nur die gute Jule ist da ein Spezialfall. Nicht nur, dass Sie sich nicht unbedingt gerne zurückrufen lässt, nein, oft stellt sie sich sogar tot! Da lässt sie sich dann einfach irgendwo auf den Rücken fallen und tut keinen Mucks mehr…. Unglaublich was sich so Vögelchen alles einfallen lassen 🙂

  86. Erich
    13. September 2020 / 9:43

    Der größte Spinner ist eigentlich unser Eichhörnchen im Garten. Der ist so ur-dreist, dass er, wenn keine Nüsse mehr an der Futterstelle sind, tatsächlich an die Terrassentür kommt und anklopft…. Der hat Nerven! Dagegen sind unsere beiden Hundis fast schon 0815-Normalos LOL. Naja, Freddy hat ein spezielles Hobby: Er fimmelt gerne Klebeband von Paketen. Zum Glück macht er keine Anstalten es dann auch zu fressen, sonst müssten wir es ihm wohl verbieten. Aber so ist es eigentlich ganz praktisch, dann haben wir immer schön getrennten Müll 🙂

  87. Roland
    13. September 2020 / 11:02

    Unser Karter zuckt im Schlaf

  88. aloha
    13. September 2020 / 11:06

    Im Juni ist unser letzter Hund von uns gegangen, ich vermisse ihn sehr und möchte bis jetzt keinen Neuen, weil ich noch zu sehr an Anton hänge…..aber unsere 3 Katzen machen mich dann immer fröhlich und können mich wunderbar trösten

  89. Iris Paschek
    13. September 2020 / 11:47

    Unser Charly erschnüffelt alles was man ihn suchen lässt

  90. Claudia
    13. September 2020 / 12:18

    Auch unsere Hündin schnarcht laut, wenn sie schläft.
    Ansonsten ist sie sehr aufgeweckt und macht was sie will!

  91. Thomas
    13. September 2020 / 12:25

    Mein Hund gibt beim Schlafen laute fiepsende Geräusche von sich.

  92. Katja
    13. September 2020 / 13:03

    unser Hund schnarcht (leider sehr extrem) – dafür pupst er auch häufig…

  93. Gabriel
    13. September 2020 / 16:47

    Mein Hund kann ganz viel fressen. Ich hoffe, das zählt auch.

  94. Ines Ha.
    13. September 2020 / 17:19

    Unsere Katze Smokey verarbeitet binnen kürzester Zeit jeden Pappkarton zu Konfetti.

  95. Daniela Singhateh
    13. September 2020 / 19:24

    Moin, unsere Maus schnarcht lauter als mein Mann 😂 das ist schon ein Kunststück 😜
    Liebe Grüße Daniela

  96. Tanja F.
    13. September 2020 / 19:52

    Unser Hund schnarcht und hat immer hunger

  97. Anika
    13. September 2020 / 20:10

    Mein Kater miaut, wenn er niemanden sieht, miaut freudiger, wenn er jemanden sieht und angerannt kommt, und schnurrt ab der Sekunde, in dem er vor mir steht. Wenn er hochgehoben wird, noch lauter.

  98. steffi mil
    13. September 2020 / 20:11

    Unsere Crazy liebt Spielzeug und Snacks …liebt es mit den Kids und Hundefreunden zu spielen

  99. Tanja
    13. September 2020 / 20:57

    Unser Hund rennt oft im Traum. Die Hinterbeine sprinten dann regelrecht 😅

  100. Ulrike B.
    13. September 2020 / 21:14

    Mein Hund schnarcht und kann Pfötchen geben.

  101. Birgit Stoeckmann
    13. September 2020 / 21:32

    Unser kann leider nichts

  102. Roumiana S.
    13. September 2020 / 22:08

    Unsere Katzen haben gelernt zuerst auf der Tür und von dort auf den Schrank zu springen.

  103. Marcel G.
    13. September 2020 / 22:11

    Mein Hund hat das Talent fix eingeschnappt zu sein und teilweise schnarcht er.

  104. Brigitte
    13. September 2020 / 22:20

    Unser Kater hat Superkräfte…!

    Er kann sich tagsüber in ein Faultier verwandeln und schläft stundenlang auf der Fensterbank.

    Am Nachmittag scheint ihm dann seine Mahlzeit besonders gut zu schmecken, dass er förmlich zum „Akkusauger“ mutiert. Okay, ganz so schlimm ist es nicht, aber der Teller ist meist ratzfatz leer.

    …und in der Nacht ist unser Kater auch oft draußen und wird zum Nachtwächter auf der Straße! Ein Multitalent, den wir sehr lieben…

    Liebe Grüße Brigitte

  105. Victoria
    13. September 2020 / 22:56

    Meine Kaninchen knirschen mit den Zähnen, wenn sie gestreichelt werden <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit <3 Liebste Grüße und einen schönen Sonntag♥

  106. Lutz Schmitz
    15. September 2020 / 15:07

    Unsere Chihuahua-Hündin ist 11 Jahre alt wiegt 4 kg und schafft es lauter zu schnarchen als mein Mann.
    sie liebt es vor der Haustür den Hofhund zu spielen solange es nicht regnet.
    Sie begrüßt so gerne Leute auf dem Bürgersteig und gibt Pfötchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?