Rezept für Johannisbeer-StreuselKuchen vom Blech

Johannisbeer-Streuselkuchen vom Blech

Es ist Träuble-Zeit und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben einen Johannisbeer-Streuselkuchen gebacken. Weil er uns so gut geschmeckt hat, möchte ich das Rezept gern mit euch teilen.

Das Rezept ist für den Thermomix, ihr könnt aber natürlich auch jede andere Küchenmaschine dafür nutzen.

Johannisbeer-Streuselkuchen mit Marzipan

Zutaten für Johannisbeer-Streuselkuchen:

  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 320 Gramm Butter oder Alsan-Margarine
  • 320 Gramm Zucker (ich nehme immer eine Hälfte Zucker und die andere Hälfte Xylit)
  • 500 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Schluck Milch
  • 3 Teelöffel selbstgemachten Vanillezucker
  • 200 Gramm Marzipan-Rohmasse in Stückchen
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 Gramm feine Haferflocken
  • 500 Gramm rote Träuble (Johannisbeeren), gewaschen und vom Strunk entfernt
Johannisbeer-Kuchen - träubleskuchen mit streuseln

Zubereitung im Thermomix®:

  1. 120 Gramm Butter, 60 Gramm Zucker, 60 Gramm Xylit, 120 Gramm Dinkelmehl und 1 TL Vanillezucker in den Mixtopf geben und 15 Sekunden/Stufe 6 zu Streuseln verarbeiten und umfüllen.
  2. Anschließen das Marzipan 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und ebenfalls umfüllen.
  3. 200 Gramm Butter/Alsan, 200 Gramm restlichen Zucker/Xylit, 380 Gramm Dinkelmehl, 2 TL Vanillezucker, die Eier, Backpulver und das Salz in den Topf geben und 25 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Besser geht es, wenn man den Spatel zur Hilfe nimmt und wenn sich beim ersten Mal nicht alles verteilt, dann die Zeit einfach noch verlängern.
  4. Zum Schluss die Haferflocken und das Marzipan dazugeben und mit dem Spatel 20 Sekunden/Linkslauf/Stufe 4 unterheben.
  5. Ich habe anschließen noch einen Schluck Milch dazugegeben, einfach nach Gefühl, damit der Teig etwas flüssiger wird und sich leichter aufs Blech streichen lässt.
  6. Den Teig dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. (Hier seht ihr meinen geheimen Trick, damit mir das Backpapier nicht verrutscht.)
  7. Darauf die Johannisbeeren verteilen und mit den Streuseln belegen.
  8. Den Kuchen im Backofen bei 180 ºC Umluft 35 – 40 Minuten backen.
  9. Gut abkühlen lassen und mit einem Klecks Schlagsahne servieren.
  10. Am besten schmeckt der Kuchen einen Tag später, wenn er richtig durchgezogen ist.

Johannisbeer-Streuselkuchen

Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Blechkuchen, Johannisbeer-Streuselkuchen, Johannisbeeren, Streuselkuchen
Autor: Kerstin

Zutaten

  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 320 Gramm Butter oder Alsan-Margarine
  • 320 Gramm Zucker ich nehme immer eine Hälfte Zucker und die andere Hälfte Xylit
  • 500 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Schluck Milch
  • 3 Teelöffel selbstgemachten Vanillezucker
  • 200 Gramm Marzipan-Rohmasse in Stückchen
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 Gramm feine Haferflocken
  • 500 Gramm rote Träuble Johannisbeeren, gewaschen und vom Strunk entfernt

Anleitungen

  • 120 Gramm Butter, 60 Gramm Zucker, 60 Gramm Xylit, 120 Gramm Dinkelmehl und 1 TL Vanillezucker in den Mixtopf geben und 15 Sekunden/Stufe 6 zu Streuseln verarbeiten und umfüllen.
  • Anschließen das Marzipan 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und ebenfalls umfüllen.
  • 200 Gramm Butter/Alsan, 200 Gramm restlichen Zucker/Xylit, 380 Gramm Dinkelmehl, 2 TL Vanillezucker, die Eier, Backpulver und das Salz in den Topf geben und 25 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Besser geht es, wenn man den Spatel zur Hilfe nimmt und wenn sich beim ersten Mal nicht alles verteilt, dann die Zeit einfach noch verlängern.
  • Zum Schluss die Haferflocken und das Marzipan dazugeben und mit dem Spatel 20 Sekunden/Linkslauf/Stufe 4 unterheben.
  • Ich habe anschließen noch einen Schluck Milch dazugegeben, einfach nach Gefühl, damit der Teig etwas flüssiger wird und sich leichter aufs Blech streichen lässt.
  • Den Teig dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. (Hier seht ihr meinen geheimen Trick, damit mir das Backpapier nicht verrutscht.)
  • Darauf die Johannisbeeren verteilen und mit den Streuseln belegen.
  • Den Kuchen im Backofen bei 180 ºC Umluft 35 – 40 Minuten backen.
  • Gut abkühlen lassen und mit einem Klecks Schlagsahne servieren.
  • Am besten schmeckt der Kuchen einen Tag später, wenn er richtig durchgezogen ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken. Was ist denn euer Lieblingsrezept mit Johannisbeeren?

Sucht ihr noch mehr Anregungen, dann schaut gern mal in unserem Rezept-Fundus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?