Und wieder liegt eine Woche Homeschooling vor uns. Eine Woche, die sich wie Gummi und Knete zieht und bei der man am Montag schon den Freitag herbeisehnt. Ich hätte heute gern über unser Wohnmobildinner von vergangenem Wochenende geschrieben oder über etwas anderes, was mit Mehrwert geschrieben. Aber zu kreativen Ergüssen bin ich einfach im Moment nicht in der Lage. Ich fühle mich ausgelutscht und kaputt. So gehts mir schon seit Wochen.

Die Kinder kabbeln sich in einer Tour und zwischen Homeschooling-Blättern suchen und Streit schlichten schaue ich auf die Terrasse. Dort verteilt der Sturm gerade die Erde der umgekippten Blumenkübel. Auch das noch! Heute ist aber auch ein Scheißtag!

Gerade bin ich mit dem Einräumen der Spülmaschine fertig, als schon wieder einer kommt und Hunger hat. Hunger oder besser gesagt Appetit hat hier ständig einer. „Mamaaaa, was gibt es zu essen?“ Der Satz schallt hier im Dauerton.

Also ordnet Mama an, dass es heute Schupfnudeln mit Weißkohl gibt.

„Wir mögen aber kein Sauerkraut!“ tönt es aus dem Kinderzimmer.

„Wer hat denn was von Sauerkraut gesagt?“ töne ich zurück und beordere den Großen zum Kohl schneiden.

Während ich dem Kleinen das 375000te Pokémon Ausmalbild ausdrucke, schneidet der Große voll konzentriert den Kohl in dünne Scheiben.

Schupfnudeln mit Weißkohl

Schupfnudeln mit Weißkohl – auch wenn die Kids murren

In Schupfnudeln mit Weißkohl könnte ich mich reinlegen. Auch, wenn die Kinder murren und akribisch jedes Fitzelchen Kohl aussortieren, wir mögen dieses einfache, schnelle und leckere Gericht. Genaue Mengenangaben gibt es dafür nicht, weil es eher ein Freestyle-Rezept ist. Ich möchte es euch aber nicht vorenthalten und vielleicht findet ihr es auch so zum Hereinlegen, wie ich.

Zutaten:

  • ein kleiner Weißkohl
  • Schinkenwürfel
  • Fett zum Braten
  • 2 Packungen Schupfnudeln
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Kohl putzen und in schmale Streifen schneiden.
  2. Dann die Schinkenwürfel zusammen mit dem Kohl anbraten.
  3. Zum Schluss die Schupfnudeln dazugeben und mit anbraten.
  4. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Autor: Kerstin

Zutaten

  • 1 kleinen Weißkohl
  • Schinkenwürfel
  • Fett zum Braten
  • 2 Packungen Schupfnudeln

Anleitungen

  • Den Kohl putzen und in schmale Streifen schneiden.
  • Dann die Schinkenwürfel zusammen mit dem Kohl anbraten.
  • Zum Schluss die Schupfnudeln dazugeben und mit anbraten.
  • Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Die Schupfnudeln kann man auch gut durch normale Nudeln ersetzen und wer mag, kann auch noch Hackfleisch mit anbraten.

Ich werde mich jetzt mal mit Kehrschaufel und Besen bewaffnen und versuchen, Blumenerde einzufangen. Noch mehr Rezepte findet ihr hier.