Eine einfache und schnelle Kürbissuppe mit Hokkaido aus dem Thermomix®

Kürbissuppe

Endlich beginnt der Herbst und langsam fallen die ersten Blätter von den Bäumen. Es wird kühler und manchmal fröstelt es mich schon, wenn ich mit den Hunden Gassi gehe. Das wird aber auch endlich Zeit, nach dem langen heißen Sommer.

Der Herbst ist Erntezeit und wer hat da nicht Lust, auf leckere Suppen und deftige Eintöpfe. Wir hatten ja hier auf dem Blog schon einmal Lieblings-Suppen und Eintopf Rezepte aus dem Thermomix® vorgestellt.

Kürbissuppe aus dem Thermomix®

Passend zur Jahreszeit möchte ich euch heute eine einfache und schnelle Kürbissuppe mit Hokkaido Kürbis aus dem Thermomix® zeigen. Das Originalrezept stammt aus einem alten Hausfrauen Rezeptbuch meiner Mom. Ich habe es an den Thermomix® angepasst.

Gerade Suppen koche ich gern in meinem Thermi. Wenn ich von der Schicht komme und keine Lust habe, lange in der Küche zu stehen, ist eine Suppe schnell gemacht. Ein paar passende Zutaten habe ich fast immer im Haus. Zusammen mit einer Scheibe Brot habe ich so schnell eine sättigende Mahlzeit.

Also dann, der Kürbis liegt bereit? Na dann, an die Messer … Fertig! … Los!

Kürbissuppe aus dem Thermomix®

Zutaten für die schnelle Kürbissuppe aus dem Thermomix®:

  • ca. 400 g Kürbisfleisch (Hokkaido-Kürbis)
  • 2 Kartoffeln 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Butter
  • 800 Gramm Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, Koriander (kann man auch weglassen)
  • 1 Becher Crème fraíche

Zubereitung im Thermomix®:

  1. Den Kürbis entkernen und in Stücke schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beides in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  4. Butter, Kürbis und Kartoffeln dazugeben und 2,5 Minuten/100 °C/Stufe 1 anbraten.
  5. 800 Gramm Gemüsebrühe zubereiten und in den Mixtopf geben.
  6. Das ganze 25 Minuten/100ºC/Linkslauf/Stufe 2 kochen.
  7. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie und Koriander würzen.
  8. Danach stufenweise bis Stufe 6 pürieren.
  9. Nochmals abschmecken und mit Crème fraíche garniert servieren.
Kürbissuppe

Kürbissuppe aus dem Thermomix®

Autor: Stacy

Zutaten

  • ca. 400 g Kürbisfleisch (Hokkaido-Kürbigenommen
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 800 Gramm Gemüsebrühe
  • Salz Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, Koriander (kann man auch weglassen)
  • 1 Becher Crème fraíche

Anleitungen

  • Den Kürbis entkernen und in Stücke schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beides in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Butter, Kürbis und Kartoffeln dazugeben und 2,5 Minuten/100 °C/Stufe 1 anbraten.
  • 800 Gramm Gemüsebrühe zubereiten und in den Mixtopf geben.
  • Das Ganze 25 Minuten/100º C/Linkslauf/Stufe 2 kochen.
  • Anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie und Koriander würzen.
  • Danach stufenweise bis Stufe 6 pürieren
  • Nochmals abschmecken und mit Crème fraíche garnieren.
Tried this recipe?Mention @WPRecipeMaker or tag #wprecipemaker!

Meiner Mom brauche ich ja mit Kürbissuppe nicht anzukommen. Die läuft schon grün an, wenn Kürbis überhaupt erwähnt wird. Wie ist das mit euch? Esst ihr gern Kürbis oder gehts euch wie meiner Mutter?

Noch mehr Rezepte findet ihr übrigens, wenn ihr auf den Button klickt:

Und bei Blogger Kolleginnen gibt es auch noch leckere Kürbisrezepte. Also wenn ihr Lust habt, dann lasst euch dort auch gern inspirieren:

FEIERSUN – Kürbisrezepte

SIMPLYLOVELYCHAOS – Kürbiskuchen

1 Kommentar

  1. Carry
    27. Oktober 2019 / 13:41

    Hallo ihr Beiden!
    Ich schmökere sehr gerne auf eurem tollen Blog und versuche die Rezepte. Heute die Kürbissuppe. Kann es sein, dass sich hier ein Fehler eingeschlichen hat? Die Suppe ist mit der Menge an Gemüsebrühe ziemlich dünn. Ich habe Baguette dazu gegessen. Geschmeckt hat sie gut, aber das nächste Mal versuche ich es mit 600ml.
    Habt einen schönen Tag und viele Grüße,
    Carry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?