Das Haus ist leer. Es ist so still, nur Max schnarcht. Völlig ungewohnt! Seit 17. Dezember sind heute zum ersten Mal beide Kinder für ein paar Stunden in der Schule und der Mann in der Arbeit.

Es ist komisch. Zuerst wusste ich gar nicht, was ich machen soll. Putzen, waschen, Staub saugen? Oder einfach ne Tasse Kaffee machen und ein Stück Kuchen aus dem Kühlschrank holen, auf die Terrasse setzen und die Ruhe und die Sonne genießen?

Feuerwehrkuchen

Ja, verdammt genau das mache ich jetzt. Scheiß auf Wäsche, Staub und dreckige Fenster. Scheiß auf Umzugskartons und liegengebliebener Schreibkram! Jetzt bin ich mal dran.

Auf der Terrasse stehen bis jetzt nur unsere Gartenstühle. Der Tisch musste als Provisorium für den Esstisch herhalten. Der wird dann am Wochenende wahrscheinlich geliefert. Und dann können wir auch die Terrasse schön machen. So lange muss es ohne Tisch gehen.

Rezept für Feuerwehrkuchen – Tatü Tataaa

Es ist einfach so schön, mal wieder ein paar Stunden nur für sich zu haben. Ich genieße jetzt mal meine kleine Auszeit und für euch mache ich noch schnell das Rezept für den leckeren Feuerwehrkuchen fertig, den ich am Wochenende gebacken habe.

Zutaten für Feuerwehrkuchen:

Mürbteig:

  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 70 Gramm Zucker
  • 100 Gramm kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Vanillezucker

Streusel:

  • 90 Gramm kalte Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 110 Gramm Dinkelmehl
  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen – abgetropft – Saft auffangen
  • 350 Gramm Kirschsaft
  • 1 Päckchen Vanillepudding

Haube:

  • 400 Gramm Sahne oder Rama Cremefine zum Schlagen
  • 2 Esslöffel Vanillezucker
  • Schokoraspel
Feuerwehrkuchen

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Mürbteig in den Mixtopf geben und 30 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben und anschließend in eine gefettete Springform drücken. Den Rand etwas nach oben formen.
  2. Für die Streusel ebenfalls die Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 6 verrühren. In eine andere Schüssel umfüllen.
  3. Den Mixtopf kurz spülen.
  4. Anschließend den Kirschsaft mit dem Puddingpulver kurz verrühren und dann 7 Minuten/100 ºC/Stufe 2 aufkochen.
  5. Mit den Kirschen verrühren und auf den Mürbteig geben und die Streusel darauf verteilen.
  6. Den Feuerwehrkuchen in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 40 Minuten bei 170 ºC Umluft backen.
  7. Den Kuchen anschließend gut abkühlen lassen.
  8. Rama Cremefine oder Sahne schlagen. Auf dem Kuchen verteilen und mit Schokoraspeln verzieren.

Den Feuerwehrkuchen habe ich zum ersten Mal vor 15 oder 16 Jahren bei einer Kirchenfreizeit in einem Café gegessen. Seitdem backe ich ihn immer wieder gern. Warum der Feuerwehrkuchen ausgerechnet Feuerwehrkuchen heißt, kann ich mir nur an der Farbe der Kirschen erklären. Oder weil er gern zu Feuerwehrfesten gebacken wird? Keine Ahnung! Vielleicht habt ihr eine Idee…

Feuerwehrkuchen aus dem Thermomix®

Gericht: Backen
Land & Region: Deutschland
Autor: Kerstin

Equipment

  • Springform 26 cm

Zutaten

Mürbteig:

  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 70 Gramm Zucker
  • 100 Gramm kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Vanillezucker

Streusel:

  • 90 Gramm kalte Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 110 Gramm Dinkelmehl
  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen – abgetropft – Saft auffangen
  • 350 Gramm Kirschsaft
  • 1 Päckchen Vanillepudding

Haube:

  • 400 Gramm Sahne oder Rama Cremefine zum Schlagen
  • 2 Esslöffel Vanillezucker
  • Schokoraspel
  • Springform

Anleitungen

  • Die Zutaten für den Mürbteig in den Mixtopf geben und 30 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben und anschließend in eine gefettete Springform drücken. Den Rand etwas nach oben formen.
  • Für die Streusel ebenfalls die Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 6 verrühren. In eine andere Schüssel umfüllen.
  • Den Mixtopf kurz spülen.
  • Anschließend den Kirschsaft mit dem Puddingpulver kurz verrühren und dann 7 Minuten/100 ºC/Stufe 2 aufkochen.
  • Mit den Kirschen verrühren und auf den Mürbteig geben und die Streusel darauf verteilen.
  • Den Feuerwehrkuchen in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 40 Minuten bei 170 ºC Umluft backen.
  • Den Kuchen anschließend gut abkühlen lassen.
  • Rama Cremefine oder Sahne schlagen. Ich nutze dafür meine KitchenAid. Auf dem Kuchen verteilen und mit Schokoraspeln verziehren.