In der heutigen Zeit ist man ja froh, um jedes bisschen Abwechslung. Einfach mal raus aus den eigenen 4 Wänden und etwas anderes sehen. Mich frustet das schon sehr, das wir gerade nicht so oft mit dem Wohnmobil unterwegs sein können, wie früher. Mir fehlt das so sehr.

Vor Kurzem erhielt ich von einer Leserin aus meiner alten Heimat einen tollen Tipp, was man auch zu Corona-Zeiten mit dem Wohnmobil machen kann.

Was ist denn ein Wohnmobil-Dinner?

Sie hat mir nämlich von einem Wohnmobil-Dinner erzählt. Das Wohnmobil-Dinner funktioniert so, dass man mit seinem Wohnmobil auf den Parkplatz des Restaurants fährt und dort bewirtet wird. Ein Konzept, dass es mittlerweile in ganz Deutschland gibt. Die Gastronomen sind in der heutigen Zeit auf jeden Cent angewiesen. Mit dem Wohnmobil-Dinner retten sich viele Wirte über die karge Lockdown-Zeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wohnmobil-Dinner im Landgasthaus Schenkenberger Hof in Emmingen-Liptingen

Angebote für die verschiedensten Dinner in unterschiedlichen Preisklassen findet man auf Google oder unter WoMo Explorer. Wir haben uns für unser erstes Wohnmobil-Dinner den Schenkenberger Hof in Emmingen-Liptingen ausgesucht. Der Schenkenberger Hof liegt ca. 1,5 Std. Fahrzeit von uns entfernt in Richtung Bodensee Nahe Tuttlingen. Von der Strecke her optimal für einen Kurztripp.

Wir sind Samstag Nachmittag gestartet, mit der Option, vor dem Dinner noch einen Spaziergang in der wunderschönen Gegend zu machen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die ganze Zeit hat es pausenlos geregnet.

Im Schenkenberger Hof wurden wir sehr freundlich empfangen, bekamen unseren Platz zugewiesen und einen Aperitif. Wir erhielten die Unterlagen, um unsere Daten einzutragen. Auch beim Wohnmobil-Dinner im eigenen Wohnmobil wird auf Corona-Konformität geachtet. Sprich der Abstand wird gewahrt und beim Servieren und Entgegennehmen der Speisen und Getränke werden Masken getragen.

Tolles Menü mit vegetarischer Alternative

Wohnmobil-Dinner sind in der Regel immer gut besucht. Darum sollte man auf jeden Fall vorher reservieren, damit man keine böse Überraschung erlebt. Wir hatten selbstverständlich reserviert und auch das Essen schon vorbestellt.

Der Schenkenberger Hof bietet für die Gäste ein 14-tägig wechselndes Menü mit vegetarischer Alternative. Die Speisen werden vom Servicepersonal auf vorgewärmten Tellern direkt ins Wohnmobil „geliefert“.

Wohnmobil-Dinner Schenkenberger Hof

Mein Mann hatte sich für die Kartoffel-Kräutersuppe und den Burger entschieden, ich habe den gratinierten Ziegenkäse und den Kartoffel-Gemüse-Strudel gewählt. Die Kinder bekamen Spätzle mit Soße und Pommes und haben den einen oder anderen Bissen von uns genascht. Als Nachspeise gabs leckeres Erdbeer-Tiramisu mit Himbeereis.

Alles in allem ein Träumchen und es tat so gut, sich mal wieder verwöhnen zu lassen.

Wir hatten viel Spaß beim Wohnmobil-Dinner. Es war sicher nicht unser letztes. Denn die Gegend, rund um den Schenkenberger Hof mit seinen schönen Wanderwegen bietet sich an für ein Wohnmobil-Wochenende.